Mein Freund hat aufgehört Zigaretten zu rauchen, aber jetzt raucht er Shisha. Ist das trotzdem schädlich?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

mit einem hat Dein Freund recht, es ist nicht das gleiche....

Bei Shishas ist der Konsum an Nikotin wesentlich höher und es entsteht deutlich mehr giftiges Kohlemonoxid.

Der Rest ist ähnlich schädlich.

Aktuell ist es für Deinen Freund der Ersatz für Zigaretten. Er kompensiert die Entzugserscheinungen durch Shisha rauchen. Sollte er mit Shishas aufhören, wird er wieder Zigaretten rauchen.

Das Suchtpotential beim Rauchen ist extrem. Mit dem Rauchen aufzuhören, sehr, sehr schwer.

Um so früher Menschen mit dem Rauchen beginnen, um so schwerwiegender die Schäden.

Wenn Du möchtest, dass Dein Freund vom Rauchen wegkommt und damit sind Shishas und Zigaretten gemeint, dann überzeuge ihn davon auf E-Zigaretten umzusteigen.

E-Zigaretten werden nicht geraucht, sondern gedampft. Es findet kein Verbrennungsprozess statt. Es gibt lediglich maximal 5 Bestandteile im Liquid von E-Zigaretten. Dadurch ist es nachweislich zu ca. 95% weniger schädlich. Alle krebserregenden Stoffe fallen sowieso weg.

Außerdem sind die Liquids der E-Zigaretten nur gering suchtgefährdend. Nikotin in Reinform besitzt nur ein geringes Suchtpotential. Dadurch kann es ein Umstieg zu einem späteren, erfolgreichen Ausstieg sein.

Wenn der Umstieg richtig vollzogen wird, ist es relativ einfach, stressfrei und kann sich von heute auf morgen vollziehen. Das liegt daran, dass es zu keinen Entzugserscheinungen kommt.

Bei Fragen einfach melden.

Gruß, RayAnderson  😏

PS.: E-Zigaretten sind wesentlich günstiger als herkömmliche Zigaretten zu rauchen.

Bei der Shisha wird auch nichts verbrannt, oder warum denkst du, kratzt sie nicht und schmeckt gut? ..

0
@Cazperrr

Allerdings sei die Nikotinaufnahme durch Wasserpfeifenkonsum deutlich höher als durch Zigaretten.“ Ferner wird auch auf die deutlich höhere Aufnahme des giftigen Kohlenmonoxids hingewiesen.

Quelle: Wikipedia

Wikipedia dürfte als Quellenangabe wohl Beweis genug sein.

Der Genuss wurde nicht diskutiert, steht also außenvor.

0

Es steht wissenschaftlich fest,dass Shisha sogar noch gefährlicher als Zigaretten ist,da bei Shisha Aluminium inhaliert wird und das nicht gerade in geringem Maße.

Bei Zigaretten inhaliert man u.a. Teer,Mottenschleim,Benzin und weitere über 40(!) krebserregende Substanzen wie Benzol.

Und dieser Unsinn mit ,,Shisha ist gesund,weil es nach Obst schmeckt" ist der größte Blödsinn.Auch bei E-Shishas wurde NICHT nachgewiesen,dass sie komplett unschädlich sind.Und mit 14 anzufangen ist ein bisschen früh,oder?

Wenn man in diesem Alter anfängt,lebt man nicht 19 Jahre weniger,sondern 21-23 Jahre,in der Regel.Viele sprechen ja so gerne vom 90-jährigen 'kerngesunden' Kettenraucher-Unsinn!Vorher schon Herzversagen,Schlaganfall,Atemprobleme,verstopfte Arterien und Leistungsschwäche gehabt.Und wenn,dann ist das definitiv nicht im Normalfall so,sondern das ist ein riesiger Zufall,dass man so lange lebt.

Und nebenbei:Was bringt es ihm?Ist es so 'cool',Rauch ein- und auszublasen?-Nein.Wenn er noch was vom Leben haben möchte,sollte er damit aufhören.Und nein,es regt nicht zum Denken an,entspannt einen etc.Das mit dem Appetitanregen stimmt,das andere ist Einbildung.

Liebe Grüße

es kommt darauf an, wie oft er shisha raucht. aber eine shisha ist definitiv sehr viel schädlicher als eine zigarette. habe mal gehört, dass ein zug von der shisha etwa so schädlich ist wie eine ganze packung zigaretten.

Was aber nicht stimmt. Wenn man einen ganzen Kopf alleine raucht ist das im schlimmsten Fall so schädlich, aber Shishas sind besser als Zigaretten, solange man nicht zu oft raucht.

0
@nickname04

Die Nikotin Konzentration bei Shishas ist wesentlich höher, als bei Zigaretten. Außerdem entsteht bei Shishas deutlich mehr giftiges Kohlenmonoxid.

0

Was möchtest Du wissen?