Mein Freund hat Angst vor meinem Hund. Was kann ich da tun?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Wenn er Dir mit dem Ende eurer Beziehung droht, laß ihn gehen. Scheinbar will er sich nicht mal die Mühe machen, auf den Hund einzugehen, ihm näherzukommen. Und willst Du in Zukunft dann immer nur das tun was er will? Ob's Dir paßt oder nicht? Vom Lebewesen Hund, den man schnell mal abschiebt (an seiner Stelle), ganz abgesehen...Dein Spruch dazu sollte lauten:

Wer mich mit Hund nicht will, kriegt mich auch nicht ohne.

dsupper 30.06.2013, 22:05

Schade, dass man eine Antwort nicht mit 10 x DH bewerten kann.

Und immer daran denken: Ein Hund ist dir im Sturme treu, ein Mensch nicht mal im Winde!

6
antnschnobe 01.07.2013, 17:33
@dsupper

Ich danke Dir für den Stern, und wünsche Dir eine gute und richtige Entscheidung für Dich und den Hund. ; )

0

Hallo, SchneeMax. Mit Verlaub, dein, hoffentlich bald! Ex, hat einen gewaltigen Sockenschuß. Der will nur einen vermeintlichen Konkurrenten los werden, mit dem er sich dich teilen müßte = Eifersucht! Das ist niedrigste emotionale Erpressung: wenn du nicht tust, was ich will, dann...! Weg damit! Dein Douglas wird dir immer treu sein während man deinem F. in dem Belang nicht trauen kann. Jemand, der dich wirklich liebt, wird auch deinen Hundekumpel akzeptieren, glG.

@SchneeMax,

wie alt bist Du? Bist Du schon volljährig?

Wenn Dein Freund Angst vor Hunden im Allgemeinen und vor Rottweilern im Besonderen hat, kann man kaum etwas machen. Wenn das Interesse Deines Freundes an Dir von ernsthafter Natur wäre oder ist, dann sollte er sich therapieren lassen.

Auf keinem Fall solltest Du dem Verlangen Deines "Freundes" nachgeben.

Die "Liebe" zwischen Hund und Halter ist von lebenslanger Dauer. In Bezug auf einen Menschen habe ich Zweifel.

Hallo SchneeMax!:)

Das er durch die Erfahrungen kein Rottweiler-Freund sein kann, ist verständlich. Aber dass er von Dir die Abschaffung des Hundes verlangt, finde ich krass! Da würde ich an Deiner Stelle lieber über die Abschafftung des Freundes nachdenken ;)

Nun geht aus Deinem Text nicht hervor, wie lange ihr zusammen seit. Ist es noch nicht sehr lange, könnte er ja noch Vertrauen aufbauen. Ausserdem sollte er sich mal näher mit der Rasse Rottweiler befassen. Was mir jetzt gerade in den Kopf kommt: Vielleicht ist er eifersüchtig, weil Du eine gute Bindung zu dem Hund hast? Jedenfalls bin ich der festen Überzeugung, eine Abschaffung von Douglas kann er nicht fordern oder erwarten! Vorher sollte er eher in psychologische Behandlung, um seine Angst abzubauen :)

Freundliche Grüße schickt

Jason

Wenn dein Freund in der Vergangenheit mal schlechte Erfahrungen mit Rottweilern gemacht hat, ist das leider normal.

Wurde er z.B mal von einem Angegriffen oder hat zusehen müssen wie jemand anderes von einem Rottweiler gebissen wird dann wird er diese Angst wohl nie wieder los werden. Da hilft es auch nicht wenn du ihm versicherst das deiner Lieb und Brav ist...

Ich finde allerdings das diese Vorderung die er an dich Stellt echt übertrieben ist. Ich finde es ja in Ordnung wenn jemand sagt das er Angst vor Hunden hat und wenn er da ist könntest du ja dafür Sorgen das dein Freund und dein Hund sich nicht begegnen müssen. Oder das dein Hund nicht frei draußen rumläuft aber gleich weggeben ist absurd

Wenn er solch eine Vorderung stellt, würde ich ihn verlassen. Wenn er dich wirklich Lieben würde, würde er wissen wie sehr du an dem Hund hängst und dann würde er auch nicht von dir Verlangen ihn wegzugeben

Als mein Mann mich kennen lernte ging er mal zu meinen Eltern und die sagten nur zu ihm "Junge! unsere Tochter gibt es nur mit Pferd!"

Das war dem immer bewusst und wenn Schwiegervater damit anfängt ich soll die verkaufen dann brauch ich gar nicht böse werden das macht mein Mann schon. Der hat deswegen schon mal seinen Vater angeschnauzt und klar gemacht das ich die Pferde behalte, komme was wolle.

So muss ein Partner sein.

Er muss wissen und respektieren das Tiere zur Familie gehören, sei es Hund oder Pferd.

Wir haben auch einen rottweiler. Der Traumhund von uns beiden. Deswegen hatten wir schon mächtig Ärger mit den Nachbarn aber wir sind uns einig, eher verkaufen wir das Haus wie den Hund!

Lass den Dummkopf ziehen. Er muss respektieren das dein Rotti zu deiner kleinen Familie gehört und einen hohen Stellenwert hat bei dir.

Ein Mann der eine Frau zum Beispiel vor die Wahl stellt "Entweder deine Kinder oder Ich!" Wird immer den kürzeren ziehen.

Kein Mann sollte dich vor so eine Wahl stellen. Das ist dann einfach nicht der richtig!

SchneeMax 30.06.2013, 13:35

mit meinem Pferd hat er zum glück kein problem

2
DennisG8 30.06.2013, 14:32
@SchneeMax

Bitte behalte deinen Hund. Entweder er kommt damit klar oder nicht. Mein Mann musste sich beim zusammen ziehen auch damit arrangieren das die Bartagame mit kommt und der steht überhaupt nicht auf Reptilien.

0

Also, ich würde meinen Hund nicht weg geben!

Wenn dein Freund so Angst hat, ist es schwer dass wieder loszuwerden. Bei Kindern ist dass noch recht leicht, aber so......

Nun, wenn er dich wirklich liebt, könnte er versuchen, sich dem Hund zu nähern, ihn langsam kennen zu lernen und seine Angst zu überwinden.

Viel Glück!

Wenn dein Freund so eine Entscheidung von dir verlangt, wäre meine Entscheidung schon gefallen!!! Wie du so treffend sagst- "ich könnte meinen douglas niemals hergeben"! Schieß den Freund in den Wind, der hat dich nicht verdient!!!!! Er möchte dir seinen Willen aufzwingen. Wenn er sonst keine Möglichkeit sieht sich diesen Problem zu stellen. Alles Gute und du findest sicher etwas Besseres!!!! Ilsemarie

Der ist nicht krank, der hat ganz einfach Angst.

Das er deshalb Euere Beziehung Frage stellt, ist natürlich nicht gut.

Wenn du kannst, besuche mit ihm zusammen einen ruhigen Ort, wo der Hund frei laufen kann und er lernt deinen Hund einmal an einem neutralen Ort kennen. Nimm ev. Leckerchen mit, die er ihm geben kann und zeige ihm wie gut er hört.

Wenn das nicht möglich ist, dann hat er sich entschieden.

http://www.gutefrage.net/nutzer/Portbatus/tipps/neue/1

Weitere Tipps zum Thema Hund findest du in meinem Profil, wenn du auf diesen Link klickst und bei meinen Tipps "rumschnüffelst".

ilsemarie 30.06.2013, 15:20

Gute und überlegte Antwort!!!!

1

Der Freund muss weg, ist doch klar. Beim Hund weiss man wenigstens dass er bis zum Ende loyal ist. Zudem finde ich es ziemlich dreist soetwas von jemandem zu verlangen. Du hast für den Hund Verantwortung übernommen, der ist auf dich angewiesen. Der Freund nicht.

ilknau 03.07.2013, 18:39

Moment - obwohl, vllt. ja doch. Kann doch sein, dass er keinen Job hat oder einen solchen, der nicht genug einbringt für seinen Lebensstil..., so, dass er einen finaziellen Bypass gut brauchen kann. Aber die Forderung ist unverschämt- siehe meine AW unten, lG.

0

Gib dem "Freund" sofort den Laufpass!!

Mit "Liebe deiner Wesensart" hat diese Forderung nach Verkauf deines Besten Freundes = deinem Hund gar nichts zu tun. Es geht darum eine "abhängige Frau" zu "formen"

Da gibt es nur Eines = Schmeiß den Menschen-Typen raus !

taigafee 01.07.2013, 05:05

mir fiel grad beim kaffeemachen ein, dass da wahrscheinlich einfach nur ein männlicher konkurrent ausgeschaltet werden soll. stimmst du mir da zu? ;-)

5
taigafee 01.07.2013, 05:08
@taigafee

also neben dem formen einer abhänigen frau natürlich.

4
YarlungTsangpo 02.07.2013, 20:54
@taigafee

Stimme Dir zu @Taigafee...

Es gibt Männer welche nichts neben sich dulden - nicht einmal Kinder, geschweige denn Hunde. Narzismus statt Liebe eines Lebewesens

Wer schlechte Erfahrungen hat mit Hund oder Hundetyp, der kann gute Erfahrungen machen, ja geradezu suchen - und hier werden gute Erfahrungen nachgerade angeboten - aber nein was zählt ist das "Ich" und eine Prüfung ob eine Frau bereit ist zu "Opfern"

Deshalb mein Tipp: Weg von diesem Narziss so weit wie möglich!

2

Ja, isser. Son Schisser kann weder Dein Douglas noch Du gebrauchen. Und so ein Ultimatum geht ja nun mal gar nicht, damit hat er sich doch selbst ins Aus geschossen. Behalte den Hund und schau mal nach anderer Damen Söhne...

Na wiso fragst Du dann noch? So einen Freund braucht kein Mensch! Schiess Ihn zum Mond!

Der macht so oder so in nächster Zeit Schluss wenn er es nicht unter dem Vorwand mit dem Hund macht dann sucht er sich was anderes.

Wenn Du den Hund verkaufst dann wird er wieder was finden mit dem er Dich erpresst so in der Art: "wenn Du Dir nicht die Brüste vergrössern lässt mach ich Schluss"

Sorry aber solche Typen sind das Allerletzte!

mein mann hatte auch angst. ich hab den schnuffel einfach in unser nest gesetzt, weil ich wusste, dass es eine offizielle genehmigung nicht geben würde :-). und obwohl der erst 4 monate alt war, sah er sein leben bedroht. wenn er nachts aufstand und der hund ihm im flur begegnete, knurrte der, weil mein mann ihn tagsüber vollkommen ignorierte und so keine beziehung aufbauen konnte.

da mein mann aber ein tapferer krieger ist ;-), konnte ich ihn überreden, sich neben mich zu setzen und den hund auf meine seite. so war ich zwischen beiden, und er konnte beobachten, dass der hund keinerlei bösen absichten hatte. ganz allmählich gewöhnte er sich an ihn. die vorraussetzung war aber, dass er sich drauf eingelassen und sich mühe gegeben hat.

inzwischen geht er auch allein mit ihm spazieren, wenn es sein muss. hält ihn stolz an der leine, wenn wir in der stadt sind (macht ja doch was her der "kleine" :-)).

also wenn dein freund dich liebt, dann muss er da durch!

inicio 30.06.2013, 18:01

:))) wie gut , dass dein maenne ein "tapferer krieger" ist...

4
taigafee 30.06.2013, 19:10
@inicio

jo, so´n weichei könnte ich auch nich haben :-)

3

Dann lass ihn stehen, wenn der Freund jetzt schon das verlangt, was wird er dann in Zukunft noch alles verlangen???

Lass den Freund ziehen!

Vergiss deinen Freund und hab viel Spaß mit deinem Douglas. Über so einen Menschen zu reden lohnt sich nicht.

Das ist Deine Entscheidung. Einer jedenfalls sollte gehen.

SchneeMax 30.06.2013, 19:45

eindeutig mein freund !

0

Was möchtest Du wissen?