Mein Freund hat Aids... Wie kann ich ihn trösten?

11 Antworten

Ehm bist du sicher, dass es Aids ist und nicht HIV?

Denn Aids ist bereits das Endstadium von HIV. Ich vermute mal, dass du von HIV redest.

Wie du ihn trösten kannst? Indem du ihn erstmal so behandelst wie früher auch. Ihm Mut zuredest. Informiert euch genauer darüber. Durch die Medikamente heutzutage kann man mit HIV sehr gut leben und genauso alt werden wie jeder andere auch. HIV ist längst kein Todesurteil mehr. 

Du kannst mit ihm zusammen auch mal zur Aidshilfe gehen. Die können auch nochmal mit ihm reden und ihn etwas stärken. Die Aidshilfe bietet auch ab und zu Workshops an wo man einige über die Krankheit lernt. Das hilft ungemein, wenn man erstmal begreift was es mit HIV und allem drum und dran wirklich auf sich hat. Denn vieles findet man nicht im Internet.

Geht doch einfach mal hin. Du ruhig auch, damit du ihm den Halt den er braucht geben kannst. Denn alleine traut er sich wahrscheinlich nicht.

Gruß

eure Maxie

Ist es wirklich schon die ausgebrochene Krankheit oder eine Infektion mit HI-Viren ohne Krankheitszeichen? Ihr solltet Euch gemeinsam mit dem Thema auseinandersetzen, denn es gibt Medikamente, die zwar nicht heilen können, aber den Krankheitsverlauf verlangsamen. Steh zu ihm, hab ein offenes Ohr für seine Sorgen und sammle Wissen über die Erkrankung AIDS und die Vorstufe HIV Infektion.

Hat er wirklich das AIDS-Vollbild, oder ist er nur HIV-positiv? Wenn es das zweite ist (was ich für wahrscheinlicher halte): Man kann heute mit der entsprechenden Behandlung jahrzehntelang mit HIV leben.

Im Grunde ist eine HIV-Infektion eine chronische Krankheit, die man mit den entsprechenden Medikamenten behandeln kann.

Also soll er sich an eine entsprechende Schwerpunktpraxis wenden, dort wird er gut betreut.

Was möchtest Du wissen?