Mein Freund hätte mich fast geschlagen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo,

ich kann ihn verstehen. Er liebt dich und er will dich natürlich dann auch gesund sehen. Zu sehen wie du zum Junkie wirst ist wirklich nicht schön und die Vernunft sollte dir eigentlich sagen, dass du es nicht nochmal machen solltest. Das es nicht die beste Reaktion war stimmt schon, aber in dem Moment kann ich ihn echt nachvollziehen. Er hat er sich zurückgehalten und ich weiß nicht, ob das jeder gekonnt hätte, wenn ihm sein Partner/seine Partnerin so etwas sagt. Denk wirklich nochmal drüber nach, ob du dir dein Leben damit zerstören willst. Was auch immer du daran findest, ist es nicht wert.

LG SarahTee 

Er hat dich nicht(!) geschlagen, und seine Reaktion ist verständlich. Er war in dem Moment sauer, enttäuscht, geschockt und es war eine Kurzschlussreaktion. Es gibt nichts zu rechtfertigen wenn er nichts getan hat. 

Nach meiner Ansicht ist es absolut gerechtfertigt, dass er sehr enttäuscht war. Auch dass er wütend wurde, kann ich gut verstehen - und dass er die Wut doch selber gebändigt hat, ist ihm hoch anzurechnen.

Er liebt dich, und er kann nicht zugucken, wie du ins Unglück rennst !

Bevor du ihn also anklagen willst:  Frage dich, was du selber wirklich willst !

Wenn du bei den Rauschmitteln bleiben willst, hast du vielleicht einen solchen Freund gar nicht verdient.

sehr gute antwort, hätte man nicht wirklich besser ausdrücken können :D

2

und das nächstemal schlägt er richtig zu. er hat sein grenze fast überschritten. da würde ich jetzt handeln, wie auch immer, das jetzt aussieht.

ha zu recht aber! was soll da noch schlimmeres passieren als wenn die freundin verheimlicht dass sie drogen nimmt, es dann einem ins gesicht sagt und dann noch sagt dass sie es weiterhin machen wird?

2

Auf jeden Fall ist eine Gewaltbereitschaft da. Sie scheint nicht einer Hilflosigkeit zu entspringen, in der sich jemand im eskalierenden Streit nicht anders mehr zu helfen weiß. Jedenfalls ist das nicht aus der Darstellung der Fragestellerin zu entnehmen.

Vielmehr beansprucht er eine autoritative Weisungsbefugnis. Die steht aber in einer Partnerschaft keinem von beiden zu.

1

Er hat sich doch zurückgehalten. Er hat sich also offenbar unter Kontrolle. Ich denke das passiert, wenn man jemandem vertraut und dieser einem dann durch den Missbrauch dieses Vertrauens dankt...

Ich verstehe auf jeden Fall, warum er wütend und enttäuscht ist/war.

er hat dich nicht geschlagen also sehe ich da kein problem. dass er enttäuscht ist kann ich extremst gut verstehen. erst sagst du ihm dass du drogen nimmst und dann sagst du dass du es wieder tun wirst. der tut mir schon leid

Nein, ist es absolut nicht. Ich kann verstehen dass er das nicht gut findet und vielleicht enttäuscht ist schließlich möchte man ja nicht dass die Person die man liebt sowas zu sich nimmt. Aber schlagen oder fast schlagen geht garnicht. Besser wäre gewesen wenn er mit dir ruhig darüber geredet hätte.

Vielleicht ist das genau was du gerade brauchst, wenn du so dämlich bist und chemische Drogen nimmst.

Sprechen ihn darauf an selbst die Geste würde mich schocken

Er hat dich aber nicht geschlagen.

Er soll sich von dir trennen, sonst schlägt er wirklich noch zu.

Das war auch mein Gedanke, Sternenmeer. Bloß: Nicht er fragt hier um Rat, sondern sie.

0

Weil er dich liebt hat er so reagiert sag's einen fremden dem ist es scheiss egal warum nimmst du so ein Dreck überhaupt ?

Was möchtest Du wissen?