Mein Freund hängt an seinem Vater..........................

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Komisch - eigentlich ist die Mutter prädestiniert für so etwas ... über kurz oder lang wird es eure Beziehung gefährden. Nicht die Tatsache, daß die beiden so "dicke" sind, sondern die Absicht des Vaters, dich auszuschließen und der Umstand, daß es ihm scheinbar gelingt. Mit so einem Gespann wird keine Frau glücklich. Vielleicht solltest du dich lösen, wenn er keinem Ultimatum standhält. Er soll seinen Vater ja nicht fallenlassen, aber nicht zugunsten von ihm bei dir "kürzen".

Gruß S.

Als seine Eltern sich getrennt haben (da war mein Freund 5 oder jünger), durfte er seine Mutter nicht mehr sehen. Inzwischen ist das nicht mehr so streng, aber oft sehen sich seine Mum und er nicht :( seine Mutter ist sehr sympathisch, was ich leider nicht zu seiem Vater sagen kann... der scheint mich ja abgrundtief zu hassen -.-

0
@LylaLovesIt

Hm - seltsam. Er hatte also das Sorgerecht, ja? Hat die Mutter einfach so klein beigegeben? Scheint mir so eine Erziehung nach dem Motto: Junge, die Weiber sind alle schlecht. ALLE. Echte Freundschaft, wahre Treue und bedingungslose Loyalität gibt es nur unter Männern und in der Vater-Sohn-Beziehung am meisten.

Das ist ein Ödipus-Gespann ... wenn auch kein typisches. War die Abneigung schon immer da oder gibt es einen Anlass?

Gruß S.

0
@Sirius66

ja, sein Vater hatte das Sorgerecht und in dieser Zeit durfte er eben seine Mutter nicht sehen. Nach der Trennung seiner Eltern sind Vater und Sohn in die USA gezogen und haben da fast 10 Jahre gewohnt.

Anlass gab es schon, dass der Vater mich hasst. Frueher war ich oft bei ihnen und habe auch mehrere Tage dort uebernachtet. Einmal war ich fuer eine Nacht dort, hatte gerade aber eine Erkaeltung und mir ging es einfach nicht besonders. Ich lebe vegan, sein Vater ist aber Koch. Als es Abendessen gab, haben die anderen Fleischbatzen gegessen und ich habe einen extra Salat bekommen. Leider hatte ich wegen meiner Erkaeltung nicht viel Hunger, daher habe ich nicht ganz aufgegessen. Als sein Vater das merkte, ist er voellig ausgetickt und meinte, ich soll doch zum Arzt gehen und beim Essen nicht rum memmen, schei* Veganer etc. und hat mich rausgeworfen. Seitdem darf ich die Wohnung nicht mehr betreten.

0
@LylaLovesIt

Das ist ja eher ein nichtiger Grund. Lässt sich das nicht aus der Welt schaffen? Da sollte dein Freund doch vermitteln können. Selbst wenn der Vater da sehr enttäuscht war und evtl. seine Mühe und Fürsorge nicht genug als anerkannt gesehen hat, ist das doch kein Grund, jemanden abgrundtief zu hassen.

Vegan ist auf dem Vormarsch, zumindest vegetarisch oder fleischreduziert. Jeder weiß inzwischen, daß uns die vielen tierischen Eiweiße nicht gut tun. Aber sei´s drum.

Ich sage immer Reden hilft und im Grunde glaube ich auch daran - aber ob es hier der Fall ist?

Gruß S.

0

Red mal mit ihm- das ist irgendwie unfair >-<

habe ich schon mehr als genug... er findet das 'okay'. Sein Vater kommt nämlich sonst zu kurz, wenn er was mit mir macht...

0
@LylaLovesIt

Das Vater-Sohn-Ding ist ja prinzipiell auch ok. Das Verhältnis zu dir ist nicht ok und diese beiden Beziehungen dürfen nicht im Entweder-Oder-Prinzip gestaltet werden. Diese Bedingung stellt der Vater aber. Da muss dein Freund Stellung beziehen.

Gruß S.

0
@Sirius66

tut er leider nicht... hab mit ihm geredet, aber er blockt eben immer ab und sagt, dass das doch okay ist :/

0

Was möchtest Du wissen?