Mein Freund geht alleine feiern und betrinkt sich und ich bin kurz vorm Schlussmachen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hey Sweetyly99, 

ich denke, dass du erst einmal darüber nachdenken solltest, was eine Beziehung überhaupt bedeutet und was die Basispunkte für eine Beziehung sind. Wenn du das aber schon weißt, dann müsstest du auch eigentlich wissen, dass man das, was du und dein Freund miteinander habt, KEINE richtige Beziehung ist. 

Du und dein Freund streitet häufig miteinander. Hinzu kommt, dass dein Freund viel Alkohol konsumiert, er sehr oft im betrunkenem Zustand nach Hause kommt, womit du aber nicht einverstanden bist. Das ist definitiv eine Sache, die du mit ihm dringend besprechen musst. Ansonsten wird das IMMER so weiter gehen, solange ihr zusammen seid. Aber es ist auch eine Frage, ob dein Freund dir zuliebe überhaupt seinen Alkoholkonsum reduzieren möchte. Denn wenn er das nicht für angebracht hält, er sich von seiner Freundin in diesem Punkt NICHTS sagen lassen will und er ein Gespräch auch ablehnt, dann bringt es auch nichts, wenn du versuchst, eure Beziehung im Alleingang, also allein, zu retten. Das würde dich nur innerlich kaputt machen. Dein Freund müsste sich also vorher ändern, damit du sagst, dass du mit ihm zusammen bleibst; damit eure Beziehung gerettet werden kann - und da liegt das Problem. Denn dein Freund wird sicher nicht bereit sein, sich so zu verändern und den Alkoholkonsum so zu reduzieren, dass es dich nicht mehr stört. Damit wird dein Freund sicherlich nicht einverstanden sein. Zumal ihr auch gerade mal zwei Wochen zusammen seid. Die Zeit, wo Einer versucht, den Anderen so zu verändern, dass man selbst zufrieden ist, solltet ihr also normalerweise noch gar nicht durchleben. Klingt komisch, ist aber so. Du hast es außerdem schon selbst gesagt, dass ihr euch normalerweise in einer "Verliebtheitsphase" befinden müsstest - und da gebe ich dir recht. Aber ihr steht an einem Punkt, wo Paare oft stehen, wenn Einer oder Beide wissen, dass es nicht mehr funktioniert - und das schon nach gerade mal zwei Wochen. Das ist schon etwas...krass.

Die Frage, die du dir also stellen müsstest, lautet, ob du bereit bist, für eine Beziehung, die sehr schlecht läuft, so viel Kraft aufzutreiben, die du auch noch allein vor dem Aus bewahren müsstest. Hast du daran Interesse? Hast du an einem jungen Mann Interesse, der viel Alkohol konsumiert, weil er seine Grenzen nicht kennt? An einem jungen Mann, der nicht in der Lage ist, seine Beziehung zu berücksichtigen, wenn er sich mit Freunden gemeinsam voll laufen lässt, die es auch noch unterstützen, dass dein Freund viel Alkohol trinkt? Das sind die Fragen, mit denen du dich wirklich auseinandersetzen müsstest, um eine klare Entscheidung zu treffen. 

Dir kann Keine und Keiner sagen, was du nun tun musst. Denn das musst du selbst wissen. Aber was man dir sagen muss, ist, dass du es dir gut überlegen solltest, mit diesem Jungen weiterhin eine Beziehung zu führen. Denn Menschen ändern sich oft nicht. Schon gar nicht, wenn jemand darauf besteht, dass man sich verändert - und so wird dein Freund sicherlich auch denken. Verschwende daher nicht deine Kraft für Jemandem, der ohnehin schon keine Rücksicht auf dich nimmt.

Aber bieten lassen musst du dir so etwas nicht. Rede daher mit deinem Freund im Klartext. 

LG, Toxic38 

Hallo!

In einer Beziehung sollte man eigentlich über alles reden können & somit auch über unbequeme Themen ------> ich bin der Ansicht, dass auch dieses Thema zu klären ist.. sage es ihm mal ganz direkt aber trotzdem ohne vorwurfsvoll oder gar hysterisch zu werden, dass dich einfach total stört, dir sein Alkkonsum 'nen Dorn im Auge ist & es davon abgesehen auch gesundheitliche Probleme verursachen kann.. sage ihm du respektierst seine Kumpels, aber findest es schade, dass er trotz seiner Liebe zu dir trotzdem sie zu bevorzugen scheint wenn es ums Feiern geht.

Will sagen ------> auf zwei Partys tanzen kann niemand & er müsste sich entweder für dich oder die Freunde entscheidne.. 

Hoffe ich konnte dir helfen.. alles Gute :)

Eure Beziehung (wenn man das so nennen will) hat ja keine Zukunft. Ihr streitet viel, er verhält sich so, wie es dir nicht gefällt, du versuchst, ihm Vorschriften zu machen - was wollt ihr voneinander?

Besser ist es doch, jeder geht seinen Weg. Dann stehen die Chancen, jemanden zu finden, der gut zu einem passt, doch erheblich besser.

Also meine Erfahrung is eher in genau der anderen Sichtweise vil bringt die Antwort nichts aber vil ja doch. 

Ich w17 bin seid gut  3 Wochen mit meinen Freund m/17 zsm. 

Er ist eher der sportliche geht auch kaum feiern bzw war noch nie in einer Disco. Ich komplett das Gegenteil gehe sogut wie jedes Wochenende feiern und bin auch fast jedes Wochenende betrunken dabei bin ich das Mädchen in der Beziehung. Wir sind immernoch in der rosa roten Phase und mega verliebt. Er ist mein Freund und dabei auch mein bester Freund dsw vertrauen wir uns blind und wir haben darüber auch schon geredet weil ich natürlich gerne auch mit ihn feiern gehen will. Aber ihn macht das absolut garnichts ich fühle mich immer ein wenig schlecht wenn ich wie zB gestern feiern gegangen bin im Club aber für ihn das garkein Problem denn ich würde ihn niemals betrügen wesshalb er auch kein Problem dabei hat und deshalb klappt unsere Beziehung super! Ich akzeptiere deine Entscheidungen und er meine und finden einen gemeinsamen Nenner dass ich zB ihn einmal mit in den Club nehme denn ich denke er hat ein wenig Vorurteile gegen Diskotheken etc 

Aber wenn ihr euch nicht blind vertrauen könnt und euch aufeinander verlassen so auch aufeinander ein geht dann hat es jetzt schon keinen Sinn mehr Sry 

melman86c 21.01.2017, 13:58

Willst du ihr hier echt Schuld vorwerfen, nur weil Sie kein Bock hat das ihr Freund jedes Wochenende besoffen ist?

Nur weil es für dich selbstverständlich ist jedes Wochenende besoffen zu sein, muss das nicht jeder aktzeptieren.

2

Nein, so kann es nicht weitergehen. Liebt er dich überhaupt? Stell dir mal diese Frage.

Was ist ihm wichtiger? Du und ohne Alkohol oder seine Freunde und der Alkohol? Finde es heraus.

Kann er auch mit seinen Freunden einen Abend ohne Alkohol verbringen? Es ist durchaus üblich, dass auch männl. Freunde sich mit Ihresgleichen treffen und einen gemeinamen Abend verbringen, so wie Mädelsabend eben auch.

Ein klärendes Gespräch ist notwendig oder du musst deine Konsequenzen ziehen.

Ich glaube, du hast noch gar nicht bemerkt, dass er nicht dein Freund ist. Er ist ein Bekannter, mit dem du dich austauscht, mehr nicht. Er lebt sein Leben ganz ohne dich. Das soll eine Beziehung sein?

Ihr kennt euch erst 2 Wochen und jetzt schon findest du so viele Unterschiede heraus.

Lebe du dein Leben und lasse ihn zukünftig sein Leben leben.

Wenn dein Freund außer saufen nichts weiter im Kopf hat, dann sind 2 Wochen keine Zeit, wegen der man an Liebeskummer zerbricht.

Stelle klar, was dir wichtig ist. Und ist es ihm egal, dann schicke ihn in die Wüste. Mit 17 gibt es noch massig andere Auswahl.

Bleib doch einfach zuhause und wir ziehen hier gemeinsam über Deinen Freund her. Dann überreden wir Dich, dass Du Schluss machst und wir können hier gemeinsam in unserer neuen Freizeit alle Beziehungsfragen beantworten, weil wir uns da so gut auskennen :-)

.. entscheide das bitte selber für Dich... So wie Du das erzählst, wird Dir hier jeder nur raten, Schluss zu machen. Diese Antwort provozierst Du durch Deinen Text ja schon selbst.

Ich glaub er sieht sich nicht als dein Freund. Als ich dem Alter war, waren wir auch dauernd blau. Das ist völlig normal. Klar, gab immer wieder Moralprediger. Aber das Leben kann tödlich Enden, warum also nicht auch mal einen drauf machen. Früher gab's ein Lied von den Toten Hosen kein Alkohol ist auch keine Lösung und da steckt viel Wahrheit drin.

Nashota 21.01.2017, 12:12

warum also nicht auch mal einen drauf machen.

Zwischen mal und immer gab es schon immer einen Unterschied.

0
melman86c 21.01.2017, 14:00

Ich kenn da auch einen, der jedes Wochenende besoffen ist und über Leute die nicht so verfahren sagt " die werden sich noch fragen, wieso sie nicht gelebt haben"

Mir schleierhaft, wieso regelmäßiges besoffen sein zur Lebensqualität und Bewusstseinserweiterung gehören soll.

1

Ich sehe ehrlich gesagt keine Zukunft für eure Beziehung, wenn es schon so losgeht...

In einer Beziehung dürfen die Parterre auch zeit ( Abende ) mit den Freunden verbringen oder das der Partner jammert oder sonst etwas. Wir sind alle alt genug selbst zu wissen was wir tun und der andere sollte seinem Partner vertrauen. Auch Sturz besoffen heim zu kommen gehört dazu. Und sich an nexte morgen nicht anhören zu müssen : na warst du gestern wieder voll ?

Also mach mal halb la g er ist 18 da ist das normal. Deswegen Schluss machen ist echt kindisch

Nashota 21.01.2017, 12:15

Wenn du Spaß daran hast, jedes Mal die Hinterlassenschaften zu beseitigen, dann nur zu.

Hier scheint eine Regelmäßigkeit vorzuliegen, keine Ausnahme! Und es gibt auch schon 18jährige Alkoholiker!

0
Melinda1996 21.01.2017, 12:40

hinterlassschaften welche den?

0
melman86c 21.01.2017, 14:01
@Nashota

Ja komm, kotzen gehört zur Jugend halt dazu das ist doch völlig normal damit muss man sich abfinden !

*ironie*

0
Melinda1996 21.01.2017, 13:42

Kam bei uns noch nie vor

0
Melinda1996 21.01.2017, 14:04

Ich weiß ja nicht was ihr für empfindliche mägen habt aber weder ich nicht unsere Freunde haben sich schon mal übergeben bei uns Zuhause oder woanders. Was trinkt ihr ? Alles durcheinander bis man Plazt?

0
melman86c 21.01.2017, 21:16
@Melinda1996

Soviel wie rein geht. Das gehört halt dazu zum erwachsen werden.

0
Melinda1996 21.01.2017, 21:18

Wer sich aber übergibt kann es auch putzen. Also ist nicht soeben dafür verantwortlich.

0

Mit ihm wprde ich schluss machen rede mit ihm sag ihm ruhig was du davon hällst und wenn es ihm egal ist bist du ihm auch egak

Wieso nur kurz davor?? Das Thema solltest du schon längst abgeschlossen haben!

Ab in den Sondermüll der Vergangenheit und Deckel zu!

Was möchtest Du wissen?