Mein Freund ein Crossdresser?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erstmal ist es nicht "feige" wegen so etwas die Beziehung zu beenden. Es gibt kaum einen "falschen" Grund überhaupt eine Beziehung zu beenden. Man kann und muss nicht mit allem klarkommen. Wenn mein Freund, und er ist seit über zwei Jahren mein Traummann, mir das erzählen würde, würde es mir ähnlich gehen wie dir und ich würde wohl Schluss machen, da das einfach ein Deal Breaker wäre. Jeder hat eine Grenze und das ist auch absolut okay so. Die einen kommen nicht damit klar, wenn der Partner morgens nur Vollkornbrot isst und machen deswegen Schluss, bei anderen ist es was anderes, aber alles hat seine Legitimation. Viel raten kann man dir nicht wirklich, leider. Rede mit ihm, sag, dass du dich unwohl fühlst und nicht weißt, wie du damit klarkommen sollst und schau, ob es einen Kompromiss für euch gibt. Aber zwing dich nicht, in einer Beziehung zu bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider geht es mir fast genauso.Mein Mann hat mir nach fast 30ehejahren gesagt das er crossdresser ist.er ist ein sehr liebevoller Mann aber damit komm ich nicht klar.vor ein paar Jahren habe ich die Klamotten das erste mal gefunden .er war von sich aus in psychologischer Behandlung und der Arzt fand (ich musste leider darüber lachen) ein Problem mit seiner als Kind verstorbenen Tante als Ursache ! Mein Mann beteuert immer das er glücklich ist.Nun hat er mir mit Hilfe eines Internetartikels überCDs versucht zu erklären das er nicht anders kann.Jetzt seh ich ein das er das nicht verstecken kann und will.Da ich aber jetzt in seiner Lage bin (unglücklich und verstört) überlege ich mich von ihm zu trennen,damit er sein Leben so leben kann wie er es braucht.ich habe nicht das Recht ihm Grenzen aufzuerlegen.ich kann seinen Anblick in frauensachen nicht ertragen(er kam mal so ins Schlafzimmer.) Aber er muss auch meine Lage akzeptieren,denn er will auch so in die Öffentlichkeit und shoppen gehen.Es geht mir nicht um das was Leute sagen könnten.Ich seh ihn nicht mehr als Mann und auf die Frage ob er mit einem Mann schlafen würde(da er ja als Frau Bestätigung in seinen Klamotten haben möchte) bekam ich keine Antwort.Molly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luckybear
18.05.2017, 11:44

Hallo Molly, nach fast 30 Ehe Jahren ist natürlich kein Vergleich zu meiner kurzen Zeit die ich letztes Jahr hatte, aber ich weiß wie das ist. mir ging es damals genauso. die Beziehung bei ihm und mir hat nicht mehr lange gehalten. wir haben uns 2 Monate später voneinander getrennt und das war gut so. Ich hoffe du hast bzw findest einen weg, der dir zusagt, mit dem du leben kannst und es dir gut geht. Ich habe länger dafür gebraucht aber bereue es nicht.. Ich hoffe dir wird es bald besser gehen <3 herzliche Grüße und fühl dich gedrückt Alicia

0

Wenn du dich nicht wohl fühlst, kannst du Schluss machen, du kannst immer Schluss machen. Rede aber erst mal mit ihm, sonst bereust du das später. Ich kenn euch jetzt nicht, aber nach dem was du uns erzählst würde ich auch Schluss machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Als erstes, tue nur das, was du machen willst. Das gilt auch in sexueller Hinsicht. Wenn du deinen Freund nicht Anal befriedigen willst, weil du das abstoßend findest, dann sag ihm das.Sicher, er wird vielleicht etwas enttäuscht darüber sein, aber er kann nicht von dir erwarten, dass du Dinge tust, bei denen du dich nicht wohlfühlst.

Mache dir bewusst, warum du mit ihm zusammen bist. Wenn man sich liebt spielt Bisexualität ja gar keine Rolle, denn er liebt ja dich!

So, soviel dazu.

Wenn du mit einer Situation nicht umgehen kannst und dich in der Beziehung aus diesen Gründen nicht wohlfühlst, weil er für dich nicht mehr der ist, der er anfangs war, ist es absolut gerechtfertigt die Beziehung zu beenden! Eine Beziehung soll für beide schön sein und wenn du dich nur unwohl und schlecht fühlst, dann verfehlt das das Ziel.

Wenn deinem Freund etwas an dir liegt, will ich mir anmaßen zu sagen, dass er kein Problem damit haben wird, dass du dich mit den Vorlieben deines Partners nicht wohlfühlst. Er kann dir nicht seine Vorlieben aufzwingen!

Vielleicht gehst du das aber nochmal durch. Vielleicht findet ihrgemeinsam einen Kompromiss... Vielleicht kannst du dich sogar mit ein paar seiner Vorlieben anfreunden.

In jedem Fall: Sprich mit deinem Freund darüber, wie du darüber denkst, nur so kannst du auch für dich selbst zu einer Einigung kommen, da du auch seinen Standpunkt der Dinge kennen wirst.

Viel Glück

Federfell^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luckybear
21.01.2016, 20:30

vielen Dank für diese ausführlich Antwort Federfell! Und ja die Bisexualität spielt keine Rolle ich bin selber Bisexuell und umso froher, auch vor meinem Partner nun dazu stehen zu können. Allerdings ja hat er gesagt es wird sich verrückt nach anhören, aber im gleichenzug auch - dass er vorallem das crossdressing mit mir bald ausprobieren möchte und auf meine Antwort dass ich etwas Zeit für mich brauche kam zwar ein 'das kann ich verstehen' das Thema wurde aber andern Tags sofort wieder aufgegriffen, was dazu führt dass ich immer mehr überfordert bin... Ich habe ihn echt gerne, und mir tut es im Herzen weh daran zu denken die Beziehung beenden zu wollen... Aber weder Anale Befriedung, noch ihn in Frauenkleider vor mir zu sehen, kann ich mir vorstellen. Das würde mich glaube ich nur verletzten. Danke nochmals! LG

1
Kommentar von Luckybear
21.01.2016, 21:02

Das werde ich, danke :)

0

Das alles finde ich (und es tut mir leid dass ich das so sagen muss) krank an.

Das ist nicht krank sondern eben eine Form der Sexualität die dir nicht zusagt, das ist genauso ok wie seine Vorliebe für Crossdressing. Wie ihr damit umgeht musst du mit ihm besprechen. Vielleicht ist er bereit zurück zu stecken oder du bist bereit, dass er diesen Fetisch anderweitig ausleben kann und wenn ihr keine Lösung findet bleibt nur die Trennung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?