Mein Freund der Baum ...... zum Sterben verurteilt?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Schau mal hier, das sind deine Schädlinge: http://www.wsl.ch/forest/wus/diag/index.php?TEXTID=105&MOD=1

MagnoliaNe 10.10.2010, 23:15

danke, sehr interessant, vor allen Dingen der Name "Birkenblattwespe" ;o)

0
MagnoliaNe 15.10.2010, 21:07

Viele hilfreiche Antworten, hatte ich gar nicht erwartet ;o).

Doch Du hast mit der Identifikation des Schädlings samt dem Link mir am meisten geholfen (Gegenmassnahmen: Keine nötig, evt. Blätter mit Raupen entfernen, das habe ich natürlich gemacht) deshalb gebe ich Dir die Auszeichnung „hilfreichste Antwort“ :o)

0

Hmh Ich kenne mich zwar nicht so sehr damit aus aber ich würde ersteinmal irgendetwas um den Baum herum streuen damit keine anderen Rauben mehr dran können. Irgendwelches Schneckengift oder wie man das nennt. kann halt aufgrund der wenigen Blätter weniger Photosynthese betreieben werden kann. Man kann nur hoffen das neue Blätter nachwachsen. Und bei längerer Trockenzeit gießen. (wobei der Sommer ja jetzt vorbei ist) Ich weiß nicht wie es mit düngen aussieht wenn die Blätter nichtmehr nachwachsen musst du dich ma erkundigen. Aber sterben wird der Baum bestimmt nicht dafür ist er schon zu kräftig

MagnoliaNe 10.10.2010, 23:18

das Bäumchen hat sich auf einem vermoderten und zersetzten alten Baumstumpf breit gemacht, darin ist Nahrung in Hülle und Fülle. Gegossen habe ich es im Sommer natürlich, damit es mir nicht vertrocknet!

0
Entdeckung 11.10.2010, 10:59
@MagnoliaNe

Nächsten Sommer brauchst du das Birkchen nicht zu gießen ... solange die Blätter frisch und grün sind, hat der Baum Wasser genug. Er holt es sich mit seinen Wurzeln aus seiner Umgebung.

0

Laß mal den Kopf noch nicht hängen. Ok, sie haben die Blätter abgefressen aber sicher nicht an den Wurzeln genagt?!? Das ist ja wohl der wichtigere Teil zum Über-Leben.

Denke schon, Du kannst davon ausgehen, daß Du Deine Birke im nächsten Jahr wieder begrüßen und pflegen kannst! Drücke Dir und der Birke die Daumen. LG

MagnoliaNe 13.10.2010, 18:29

Dein Wort in Gottes Ohr ;o)

0

ich glaube deine birke treibt im nächsten jahr wieder aus.

das mit den raupen ist natürlich ärgerlich, aber diese haben eben auch ihre daseinsberechtigung und sie fressen eben solcherlei grünzeug.

sind irgednwelche raupenspinner oder sowas. ich glaube nächstes jahr können die sogar fliegen...

MagnoliaNe 10.10.2010, 23:22

anscheinend ist es eine "Birkenblattwespe", kann sein, dass die sich verpuppen und im nächsten Frühjahr fliegen können - Hauptsache meine kleine Birke überlebt! :o)

0
burki 10.10.2010, 23:38
@MagnoliaNe

ja, das könnte sein. kenne mich mit raupen leider nicht gut aus. wenn ich ehrlich bin, garnicht...

0

Birken sind normalerweise hart im Nehmen - und jetzt im Herbst wären die Blätter ohnehin abgefallen. Die Chance ist also groß, dass sie im Frühjahr wieder austreibt. Ansonsten: Eine Birke dieser Größe kostet in der Baumschule zwei, drei Euro. (Ich weiß, das ist herzlos... ;-)

Gruß Ragnar

MagnoliaNe 10.10.2010, 23:10

sie hat sich den Platz bei mir ausgesucht, deshalb hänge ich an diesem kleinen Bäumchen :o)

0
Ragnar12983 10.10.2010, 23:30
@MagnoliaNe

Ja, das ist mir schon klar - ich hab auch an meiner Zitrone gehangen, bis die Schildläuse sie gekillt haben... Aber die Raupen wollen auch leben und bei denen kann man immerhin hoffen, dass irgendwann etwas Schöneres draus wird als aus den blöden Schildläusen ;-)

Gruß Ragnar

0
Entdeckung 11.10.2010, 10:53
@Ragnar12983

Und Zitronen sind - ganz besonders in unseren Breiten - wesentlich empfindlicher als Birken.

0

Also aller Wahrscheinlichkeit überlebt deine kleine Birke das locker.

Es sind doch nur die Blätter, die gefressen worden sind, Wurzelstock und Stämmchen mitsamt den Ästchen sind davon unberührt.

Wart einfach nur ab, lass erstmal den Winter ins Land ziehn, da hält auch dein Birkchen erst mal einen Winterschlaf, um im Frühjahr - welches jedes Jahr mit Sicherheit auf den Winter folgt - dich mit neuen Blättchen zu entzücken.

Birken sind prinzipiell sehr widerstandsfähig und wachsen unter den unmöglichsten Bedingungen (siehe Bild 1) und entfalten sich sehr rasch und werden in kürzester Zeit ziemlich groß (siehe Bild 3)

MagnoliaNe 13.10.2010, 18:30

schöne Bilder, danke für die tröstliche Antwort :o)

0

wow, sowas seh ich zum ersten mal, sieht sehr brutal aus... ich glaube, wenn du glück hast, sind diese ekligen raupen nur hinter blättern her, dann bedeuted das dass sie weggehen werden, ansonsten bedeuted das das ende der kleinen birke...:(

ps. villt werden die raupen ja zu WUNDERSCHÖNEN schmetterlingen...dann is dein garten wieder sehr hübsch :)

MagnoliaNe 10.10.2010, 23:13

ja, ich war auch fasziniert von dem Gewimmel und hab sie erst mal beobachtet - bevor ich meine Kamera holte :o)

0

Sie wird im Frühjahr wieder austreiben. Nimm eine Raupe mit zu einem Gärtner und frage dort was für Raupen das sind und wie Du sie bekämpfen kannst...

MagnoliaNe 10.10.2010, 23:12

ich habe hoffentlich alle Raupen "erwischt" und sie meiner kleinen Birke zuliebe vernichtet - obwohl ich ein Tierfreund bin :o)

0
santolina 11.10.2010, 00:57
@MagnoliaNe

Dann nimm ein Foto mit, meist wissen die Experten gleich was das ist...

0

Laub wär eh abgefallen getz. Hättst sons womöglich noch harken müssen. Nächst Frühjahr is die wieder da. (Förster nennt Birke Unkraut weil die oft eigensinnig da wachsen wo gar nich hinsollen). Must ma kucken, was manchma tapfer aus ne Dachrinne winkt oder an nen Kirchturm aus ne Mauerritze oder Kellergitter. Wenn Du so nett an Deine Birke hängst hängt die auch an Dir. Kannst Dich auf verlassen. Hat sich den Platz bei Dir ja extra gesucht!

Entdeckung 11.10.2010, 10:55

Und nächstes Jahr, dann treffen wir uns alle hier wieder und feiern "Geburstag" von der tapferen Birke ;-)))

0
Humpelschtilz 11.10.2010, 12:15
@amdros

Jo un Sägen-Safti fernhalten bis dahin..... ;-)) bei erweh nachlesen zwex Einladungskarten ausfülen - Mann was sind wir schon gans schön praktisch geworden von GF!

0
amdros 11.10.2010, 12:39
@icke01

Ihr beide wißt doch aber.. die Säge habe ich und rücke sie nicht raus!!

0
Humpelschtilz 11.10.2010, 13:25
@amdros

denn borgt der sich eine in nen Baumarkt für seine vielen gemachten Notizen abarbeiten..... Aber hier is er woll noch nich gewesen vonwegen Birke?-Notiz machen

0
amdros 11.10.2010, 15:33
@Humpelschtilz

Humpel.. ob ich dem zustimme ?!? lauthalslach hätte auch lol schreiben können

0
Entdeckung 11.10.2010, 15:57
@Humpelschtilz

Humpelschtiltzchen: ich vertraue dir jetzt ein Geheimnis an - aber bitte nicht weitersagen - komm näher her zu mir und neige dein aufnahmebereites Öhrchen mir zu: "soeinkleinesBirkchen,dasreißtman/frauganzlockermitderHandheraus-brauchtkeineSäge"

0
saftbraten 11.10.2010, 17:01
@Entdeckung

wo e recht hat, hat e recht^^

Dennoch gefällt der Befall mir ganz und garnet. Zitat: Wenn die bis 25 mm grosse Raupen ausgewachsen sind, verpuppen sie sich in einem selbst gesponnen, braunen Kokon knapp unter der Erdoberfläche. Es können sich zwei Generationen pro Jahr entwickeln. Die adulten Wespen fliegen im Mai/Juni und im August, die Raupen der zweiten Generation überwintern.

Ich würd alles tun, das Du/Deine Birke nächstes Jahr Deine/Ihre Ruh hast/hat^^.

0
Humpelschtilz 11.10.2010, 17:05
@saftbraten

sägst Du denen eben diesmal den Kokos durch, safti, denn fangen Raupen am frieren und fliegen im Magen von Vögeln lieber nach Süden zwecks überwintern!

0
amdros 11.10.2010, 17:14
@saftbraten

safti.. bin ich aber froh, daß Du mich jetzt nicht in Verlegenheit gebracht hast die Säge aus dem Keller holen zu sollen... brav

0
MagnoliaNe 13.10.2010, 18:28

die paar Blätter hätte ich auch mit der Hand auflesen können ;o)

0
amdros 13.10.2010, 18:53
@MagnoliaNe

Magnolia.. vllt hätte Dir sogar jemand geholfen von uns?? ^^

0

ich hätte die raupen mit einem gartenschlauch einfach von baum gefegt;). so ist das leben nunmal. die kleinen dinger haben hunger :)

MagnoliaNe 10.10.2010, 23:16

am letzten Bild siehst Du ja, dass ich das Malheur erst entdeckt habe, als die Raupen die kleine Birke schon fast kahl gefressen hatten :o(

0
Entdeckung 11.10.2010, 10:58
@MagnoliaNe

Jetzt ist das auch schon egal ... die Raupen haben schon ordentlich was gefressen ... und die brauchen, ehe der Winter kommt auch etwas "auf den Rippen" sonst überleben sie diesen ohnehin nicht.

Und die Raupen, die haben in der Natur auch eine wichtige Funktion, auch wenn wir Menschen das nicht auf den ersten Blick erkennen.

0

sie wird es überleben. sicher.

MagnoliaNe 10.10.2010, 23:19

das hoffe ich auch :o)

0

Was möchtest Du wissen?