Mein Freund benimmt sich komisch nach Tod seiner Mutter?

8 Antworten

Jeder trauert anders. Eventuell steht er noch unter Schock, vor allem, falls der Tod für ihn plötzlich kam und er ein gutes Verhältnis zu seiner Mutter hatte. Da schiebt man erstmal alles negative weg und funktioniert nur noch.

Das geht aber normalerweise nicht für mehrere Tage am Stück. Irgendwann wird die Trauer durchbrechen.

Also lass ihn erstmal. Wenn er sich ablenken will, soll er das tun. Zeig ihm, dass Du für ihn da bist, und dass er sich vor Dir nicht verstellen braucht.

ich würde ihn auch lieber lassen weil es gibt Leute wie du z.b. die traurig sind und weinen und es gibt Leute die auch traurig sind aber bei denen merkst du das gar nicht weil die gar nicht weinen so wie bei mir und ich würde ihm lieber lassen er soll so sein wie er ist weil vielleicht ist er neben dir so und wenn er alleine ist dann ist er vielleicht am weinen dann ist dein vielleicht traurig das weiß man ja nicht

Liebe Corinna877,

erstmal mein aufrichtiges Beileid dir und Deinem Freund und Eurer Familie.

Meine Mutter ist vor 5 Jahren gestorben, ich war damals 12. Du machst Dir Sorgen, das ist gut und verständlich, weil Dir sein Verhalten annormal vorkommt. Jeder trauert anders, schreiben auch andere an Dich.

Ich habe mich damals auch ähnlich verhalten, ich war wie als wäre nichts gewesen. Ich wollte stark sein und niemand sollte mich weinen sehen. Innerlich war ich total starr und habe getan als wäre ich ganz stark. Aber ich war gleichzeitig verzweifelt. Dein Freund weiss vielleicht - auch auf Grund der Umstände - nicht wie er damit umgehen soll.

Sei für ihn da, zeig ihm deine Nähe, aber halte Dich etwas zurück, damit er sich nicht "provoziert" fühlt und evtl aggressiv reagiert. Er will evtl. den Trauer mit sich selbst ausmachen.

Irgendwann - so war es bei mir - ist det Schmerz über den Verlust der Mutter aus mir herausgebrochen und ich hatte ganz liebe Menschen um mich herum, die mich aufgefangen haben. Und irgendwann konnte ich auch weinen und reden.

Es ist jetzt eine schwere Zeit für Euch. Ich wünsche Euch Kraft und Zusamnenhalt.

Liebe Grüße

Timmy

Danke für die liebe Antwort Timmy

1

Tolle einfühlsame Antwort!😃

0

Jeder geht mit dem Tod eines Angehörigen anders um; das funktioniert nicht nach Vorschrift.

Lass ihn doch damit fertigwerden, wie es seiner Natur entspricht.

Sei einfach für ihn da und aus.

Lass Deinen Freund ganz einfach in Ruhe, jeder Mensch geht anders mit Trauer um.

Im Übrigen ist seine Mutter nicht Deine Schwiegermutter

Was möchtest Du wissen?