Mein Freund bekommt ein Kind von seiner Ex und die will ihn zurück. Was soll ich tun?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

lass ihm Zeit, es ist für ihn nicht einfach und für euch wird es eh auch nicht besser wenn ihr nun den Kopf verliert.

Wirken lassen... reden, auch mit der Ex! ich denke nachdem klar ist dass er bei dir bleibt solltest auch du mit dabei sein beim reden.

denn auch du wirst eine Stellung für das ungeborene mit einzunehmen haben da ist es immer gut wenn auch ihr ein gutes Verhältnis zueinander habt!

der rest kommt wie es kommt...

viel Glück und vor allem Ausdauer

Dankeschön ich hab ihm erst einmal gesagt das ich ihm Zeit lass bis er damit klar kommt und das er mich immer anrufen kann und ich für ihn da seinen werde wenn was ist und das ich ihm vertrau wegen seiner ex und er soll mir nur sagen wenn irgend was ist .. und er hat halt gemeint "süß <3" .. ich lass ihm erstmal zeit das er damit klar kommt ist ja auch keine leichte Aufgabe auf einmal vater zu sein ...

und wenn er damit klar kommt kann ich ihm ja immernoch sagen das ich auch mal mit seiner ex reden will

0
@livestyle03

du bist eine starke Frau, die braucht er auch jetzt, nicht alles ist darn schlimm, auch schöne Zeiten werdet ihr mit der Situation haben, genießt es und bleibt offen...

0
@wolfruediger

sie will das Kind in eine Pflegefaamilie geben, weil er sich angeblich eh nicht darum gekümmert hätte. Aber ich weiß genau das er wenn es wirklich seins gewesen wäre ein guter Vater gewesen wäre. Ich vermute das, dass Kind nicht von ihm ist und das sie das nur gesagt hat, weil sie ihn zurück wollte. Wenn die Geschichte mit dem Kind nicht wäre wurde er nichtmal mit ihr schreiben .. und so ist sie etwas an ihn rangekommen .. hat ihn getroffe und so. Aber wenn sie das Baby eh nicht behalten will ist das ja gut so. :)

0
@livestyle03

Es ist immer schlimm wenn eine Frau ihr Kind nicht will und frei gibt.

Das ist für alle sehr schlimm. Wenn es auch noch stimmen würde das er der Vater ist, noch schlimmer!

Offensichtlich wird aber wie du auch anmerkst, die Abgebrühtheit.

Ich würde aber nicht ohne auf die tatsächliche Vaterschaft geprüft zu haben ihr aufgeben wollen. 

Wenn ich mir ein Leben vorstellen sollte, Wissens das mein Kind frei gegeben wurde und ich die Gelegenheit der Anerkennung und Übernahme verpasst habe, wäre das für mich sehr schlimm. Deshalb wäre die Feststellung der tatsächlichen Vaterschaft auch eine Art von tatsächlichem Schlussstrich.

Schaut mal wie ihr das seht!

Und sorry für meine Anmerkung.

0

Versuche nochmal ein richtiges Gespräch mit ihm darüber zu führen. Ich weiß das es blöd klingt, aber wenn er dich wirklich liebt wird er alles Mögliche versuchen sich um sein Kind zu kümmern und eure Beziehung aufrecht zu erhalten. :)

Heikle Situation. Man müsste wissen wer die Beziehung beendet hat. War sie es, dann wäre es möglich das er trotzdem noch an ihr hängt. Er braucht erstmal einen klaren Kopf. Und du solltest versuchen dich nicht zu sehr zu verbeißen das er nun der einzig wahre Mann ist. Ihr seid gerade mal einen Monat zusammen, alles ist noch frisch und neu. Und was die andere betrifft, da muss erst mal konkret klar sein ob sie Schwanger ist. Auch der Wunsch den er mit ihr hatte steht auf einem anderen Blatt, denn das ist Vergangenheit. Es sei denn beide empfinden noch etwas füreinander, aber das weiß auch ich nicht.

hab ihn grafe mal gefragt.

Und er hat gesagt er empfinndet nix mehr für sie und daas sie je was für ihn Empfunden hat bezweifel ich sehr, weil sie einfach jede Woche jemand anders im Bett hat und dann war da von ihrer Seite meiner Meinung nach nie Liebe

1
@livestyle03

Was sie mit ihrem Sxxleben macht ist ihre Sache. Es zählt in euren Fall nur ob er dann der Vater ist. Und das erfahrt ihr erst wenn das Krümmel da ist. 

1
@Phantom15

Sie will es in eine Plegefamilie geben und den Vater wird sie vor Gericht nicht angeben, weil er sich angeblich eh nicht gekümmert hätte. Ich weiß aber das er en guter Vater wäre trotz den Umständen und das es ihm eigentlich viel zu zeitig ist .. er hätte sich gut gekümmert.

1
@livestyle03

Wenn er das will kann er auch von sich aus beantragen, dass ihm die Vaterschaft anerkannt wird.

0

Warte ab, bis es feststeht, ob die Ex tatsächlich ein Kind erwartet. Alle Spekulationen bringen dich nicht weiter, machen dich nur total unruhig und ungeduldig.

Du investierst nur unnnötige Energie. Dein Freund hat es gerade auch schwer, denn eine solche Nachricht verändert sein ganzes Leben, wenn sie wahr und bewiesen ist.

Es gab Gründe für die Trennung und die fallen nicht weg durch eine Schwangerschaft. Die Ex kann also versuchen, deinen Mann wieder zu bekommen, wenn er jedoch fest zu dir steht und sich nicht "überreden" lässt, passiert da gar nichts.

Ein Kind ist längst kein Grund mehr, zusammen zu bleiben. freilich ändert sich dadurch auch eure Beziehung und es wird sich zeigen, wie stabil sie ist, wieviel Vertrauen da ist und ihr füreinander aufbringt.

Aber das ist zukunftsmusik , bleib ruhig und dränge nicht, denn dein Freund steht schon unter Hochspannung. Wenn er reden will, sei ansprechbar. Wehre dich aber, wenn es dir zuviel wird, dafür gibt es geeignetere Ansprechpartner oder auch öffentliche Stellen.

Lass ihm erst mal ein wenig Ruhe, das ist eine ziemlich heftige Nachricht, die er da zu verkraften hat.

Gib ihm Bescheid, dass du für ihn da bist, wenn er dich braucht und dass er sich doch bitte melden soll, wenn er bereit dazu ist.

Wenn er bereit dazu ist, könnt ihr besprechen, wie es weiter gehen soll.

Außerdem bleibt ja noch abzuwarten, ob aus "höchstwahrscheinlich schwanger" auch wirklich schwanger wird.

danke .. werde ich machen

0

Was möchtest Du wissen?