Mein Freund behandelt mich wie ein Kind/Mädchen?

9 Antworten

Sag ihm einfach offen und ehrlich in einem Gespräch was du fühlst.. Ist doch ganz leicht. Wenn er dich wirklich so sehr mag, dann wird er das verstehen und es ändern.

Wenn du ihm aber nichts sagst, kannst du nicht erwarten dass er etwas an seiner Verhaltensweise ändert.

Vielleicht wart ihr auch einfach etwas zu überstürzt und du hast dir zu wenig Zeit gelassen um heraus zu finden, ob du wirklich mit ihm zusammen sein willst, aber das ist ein anderes Thema.

Viel Glück mit dem Gespräch. (:

Richtig erkannt, das Problem bist du, bzw deine Angst.

Wegen dieser Angst machst du dich abhängig, bist du sinngemäß nicht mehr neutral. Verstehe das jetzt nicht falsch, das Problem bist nicht du selbst, sondern deine Angst.

Wer zwingt dich denn etwas so einseitig zu denken oder zu fühlen? Niemand außer du selbst. Begreife mal, alles hat gleichzeitig Vorteile und Nachteile.

Wieso sehen manche Menschen dann bevorzugt zuerst nur vermeindliche Nachteile, versuchen nie auch die bestehenden Vorteile zu sehn?

An mir hätte der seinen Spaß, bzw ich an dem. Eines würde der vielleicht ganz schnell lernen, wenn er es kapiert. Der Vorteil der Klugheit liegt darin, dass man sich bei Bedarf auch sehr dumm stellen kann!
Umgekehrt geht das nicht so einfach ;-)

Warum stellst du dich nicht bei Bedarf, je nach Situation dumm? Überleg mal, dann kann der sich zwar schlau fühlen, aber ist der dann auch schlau, oder hat der nur das Gefühl? Zudem wird dem irgendwann dein dumm stellen auf den Keks gehen, anfangen zu meckern.

Dann könntest du den heraus fordern, sagen zeige doch mal worin du schlauer sein willst. Gute Ausbilder machen aus Laien Profis. Nur scheinst du keine Profis zu wollen, weil du zu gerne dich alleine als Profi fühlen möchtest.

Du bist also mit deiner Einbildung zufrieden etwas zu sein was du nicht wirklich bist? Gute Beziehungen funktionieren anders.

Du musst nichts sagen, es würde reichen ihn spüren zu lassen wie er mit dir umgeht ist nicht partnerschaftlich sondern eher diktatorisch. Sobald er das selbst kapiert, musst du nichts mehr sagen.

Bei gleichgeschlechtlichen Beziehungen ist es meistens so, dass einer unbewusst die "Mänerrolle" und einer die "Frauenrolle" einnimmt. Das heißt dass der eine eher so die Beschützer-Rolle einnimmt wie in dem Fall sein Freund. Sag ihm einfach was dich daran stört, denn nur so kann eine Beziehung funktionieren, wenn sich beide wohl fühlen.

Wie bekomme ich einen Freund? Ich will einen Freund!

Ich habe noch nie einen Freund gehabt oder einen Jungen geküsst oder geflirtet oder so, und ich bin 14! Jetzt will ich das mal langsam ändern.... Nur: WIE???? Alle Jungs, die ich kenn, sind so auf verarschetour und immer lustig drauf. sie wollen alle, ob jungs oder mädels nerven und ärgern. sie machen ständig scherze und scheiß. so einen freund will ich nicht. aber wo bekommen andre mädchen (meine klassenkameradinnen und so) ihre freunde her, freunde, die sich für mädchen interessieren und nicht immer nur witze über kondome & co reißen? wie macht man es, dass ein junge sich für einen interessiert und dass er einen liebt und auch mal ernst ist???

also ich bin nicht hässlich oder nonnenhaft und ich hab auch keinen schlechten charakter. ein bissle schüchtern bin ich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?