Mein Freund akzeptiert kein nein?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich denke das beste ist es dich vorerst von ihm zu trennen, denn er zieht dich nur noch mehr runter und als dein Freunde sollte er dich unterstützen und dir auch deine Privatsphäre gönnen. Ich kann das an deiner Stelle gut nachempfinden, wie du dich fühlst, und wenn es dich mehr belastet, als dass es dich glücklich macht, solltest du es nicht heraus zögern, sondern beenden.

Dann verhältst Du Dich falsch.

Sag ihm einmal klip und klar, dass Du keine Lust hast alles 50 Mal und tagelang zu begründen und Dich zig Mal zu wiederholen. Dadurch macht er die Bezehung kaputt, und sag ihm, dass Du das in Zukunft nicht mehr mitmachen wirst.

Und dann musst Du das rigoros durchziehen.

Fragt er Dich wieder etwas und Du sagst einmal nein, hat das zu reichen. Fragt er erneut nach oder will Begründungen, reagierst Du nicht, Du antwortest kein zweites Mal, notfalls gehst Du oder legst den Hörer auf, fertig.

Einfach stur durchziehen und Dich auf keine Diskussionen einlasen, das Thema wechseln usw.

Er unterdrückt Dich. Und das auf eine Art und Weise, die krank ist. Womöglich füttert er Deine Depression damit.

Wärest Du in der Lage, die Verantwortung für Dich und Dein Handeln selbst zu übernehmen, hätte er keine Chance mehr, Dich so zu dominieren.

Er meint es difinitiv NICHT gut mit Dir, sondern braucht Dich für sein Ego.

Falsch, ihr könnt euch und euer Verhalten beide gegenseitig nicht akzeptieren. Wieso seid ihr zusammen? Welches Ziel verfolgt ihr damit?

Er darf nicht über dein Leben bestimmen - es widerspricht einer gesunden Beziehung. Ich rate zu einer Trennung.

Er meint es doch nicht gut wenn er dir keine eigene Entscheidung zugesteht.

Was heißt denn, er meint es gut? Sowieso sind die, die es gut meinen, die allerschlimmsten.

Und was möchtest du ändern?

ihr habt beide einen an der waffel....

in einer beziehung sollten gegenseitiger respekt und toleranz bei beiden partnern im vordergrund stehen...

auf deinem zeugnis wird wohl stehen, sie war stets bemüht. und auf seinem er hat es ja gut gemeint...

beide zeugnisse sind eine katastrophe....

Was möchtest Du wissen?