Mein Freund schläft wenig mit mir, befriedigt sich aber täglich selbst. Bin sexuell sehr offen und aktiv. Was stimmt hier nicht?

37 Antworten

Das Problem ist, dass du ihn NICHT verführst. Du kannst nicht erwarten das er einfach Lust hat. Der Schlüssel für eine lange und glückliche Beziehung ist es zu lernen seinen Partner jeden Tag aufs neue zu verführen. Sex beginnt in erster Linie im Kopf und wenn du damit beginnst ihn unter Druck zu setzen indem du ihn erzählst das du Lust hast und enttäuscht bist, wenn er sich nicht danach fühlt, wird er sich ÜBERHAUPT nicht danach fühlen. Es heißt dann nicht das er gar keine Lust mehr hat, es heißt, das er dann keine Lust mehr mit DIR hat. Klingt hart aber das ist die Wahrheit. Solange du ihn nicht auf die RICHTIGE Art und Weise verführst wird er sich NIEMALS danach fühlen und VOR ALLEM dann nicht, wenn er sich unter Druck gesetzt fühlt, denn Druck zerstört jedes Gefühl von ANZIEHUNG. Hör auf ihm mit Sex hinterher zu rennen und es unbedingt nötig zu haben. Der Instinkt des Menschen besagt zu fliehen, wenn wir verfolgt werden.

Wenn er keine Lust hat, ist es besser das einfach zu akzeptieren. Eine Beziehung besteht schließlich nicht nur aus Sex.

Der Lustkiller Nummer 1. Ist es vor allem unbedingt der/die beste sein zu wollen. Damit setzt man sich selbst unter Druck und in einer Interaktion übernimmt der eine die Gefühle automatisch des anderen. Das bedeutet, fühlst du dich unter Druck gesetzt, wird er sich früher oder später auch so fühlen und umgekehrt. Hör also auf beim Sex ihn krampfhaft zum kommen zu bringen, falls du es tust, das sorgt nur für ein unwohles Gefühl, ich meine nichts ist schlimmer als jemanden zu haben der an einen herum schrubt und man sich denkt "oh verdammt jetzt muss ich aber so langsam kommen sonst ist ihr/sein Selbstwert noch im Keller." man beginnt dann sich zu verspannen und plötzlich funktioniert Garnichts mehr.

Ein paar kleine Tricks

1. Mache dir Bewusst das Sex nicht beim Sex sondern bereits beim ersten Hallo und beim ersten Blickkontakt beginnt. Die Art und Weise wie er dich und dein Verhalten Wahrnimmt, sorgt nach und nach dafür das er sich zu dir hingezogen fühlt, bis er sich nicht mehr dagegen währen kann dich zu wollen. Wenn du ihm NUR mit schlechter Laune, Druck, Unsicherheiten etc entgegen trittst, brauchst du dich nicht zu wundern, das er sich Sexuel nicht zu dir hingezogen fühlt. Niemand fühlt sich Sexuel zu so jemanden Sexuel hingezogen. Es bedeutet nicht das er nicht in deinen Dunkelsten Momenten für dich da ist, es heißt nur das er sich in den Momenten Sexuel nicht zu dir hingezogen fühlt aber lieben tut er dich trozdem wie du bist, verwechsel das auf garkeinen Fall, wir Menschen haben alle Dunkle Momente und daran ist nichts weiter schlimm, schlimm ist es erst, wenn man nichts TUT um seinen Leben im Griff zu bekommen und die Verantwortung nur auf andere abschiebt.

2. Bringe ihn dazu an Sex mit dir denken zu müssen. Das ist ein etwas kleiner aber irre effektiver Trick. Um jemanden dazu zu bringen sich Sexuel zu einen hingezogen zu fühlen, muss man denjenigen erst dazu bringen an Sex mit einen zu denken, das ist die absolute Basis. Das ganze kannst du ganz einfach tun, indem du einfach darüber Sprichst, lasse deinen Gedanken freien lauf und teile sie ihm mit, oder fals es subtieler sein muss, kannst du so dinge sagen wie "so jetzt erstmal Duschen." er muss sich dich sofort nackt unter der Dusche vorstellen, ganz egal ob er es will oder nicht. Du könntest es auch erotisch verpacken und sowas schreiben wie "ich liege gerade nur in meinem Bademantel in meinem Bett und schaue meine Lieblingsserie. Ich bin total fertig." auch hier wird er an Sex mit dir denken MÜSSEN. Das ganze ist in etwa so als ob ich dir sage "denke auf keinen Fall an einen Hasen mit einen Spazierstock in der Hand." es ist absolut egal was ich dir sage, du musst an diesen verdammten Hasen denken ganz egal ob du es nun willst oder nicht. Das Unterbewusstsein kennt keine Verneinung. Bei ihn kommt nur an "denke jetzt an etwas.... ääää... ein Hase mit einen Spazierstock." Dein Unterbewusstsein kennt kein Nein.

Die Vorstellung werden jetzt die Gefühle in ihn hervor rufen und ihn langsam dazu bringen Sex mit dir haben zu wollen. Zumindest schonmal in seinen Gedanken.

3. "Du willst Sex ? Noch nicht." Eine Studie hat besagt, das wir Menschen glücklicher sind, wenn wir warten müssen bis wir bekommen was wir wollen. Wenn ihr z.b. in der Stadt untwegs seid, könntest du zu ihm sagen was du alles am liebsten mit ihn anstellen würdest, wenn jetzt nicht so viel los währe oder was du mit ihn anstellen würdest, wenn ihr erstmal zuhause seid. Sag ihm was du am liebsten mit ihm anstellen würdest und füge hinzu "aber noch nicht. Ein wenig musst du dich gedulten, nicht in der öffendlichkeit, also reis dich zusammen." wir Menschen hassen es zu tun, was von uns verlangt wird. Er wird also aus troz das Gegenteil tun wollen und sich kaum mehr zusammen reisen können.

4. Spreche ein Verbot aus. Triff dich mit ihm und suche dir ein Grund, warum ihr leider kein Sex haben könnt, obwohl du so sehr willst. Sage sowas wie "aber heute können wir leider kein Sex haben. Haben besuch :( ich hoffe aber du hälst es aus :* " Wir Menschen lieben das verbotene. Wir lieben es Dinge zu tun die wir eigendlich nicht tun dürfen. Du kannst das ganze auch Homorvoll verpacken und aus spaß sowas sagen wie "ich habe jetzt beschlossen das mein Zimmer ein Heiliges kloster ist. Das bedeutet es gibt kein Sex mehr in meinem Zimmer. Komme also nicht auf die Idee mich zu verführen :D" oder was auch immer, denke dir ein Spaß aus ;)

5. "Nein heißt Nein." Männer hassen Frauen, die sich ihnen Bedingungslos unterwerfen. Männer brauchen eine Partnerin und kein Spielzeug. Wenn du damit beginnst dir alles von ihm gefallen zu lassen und ALLES für ihn zu tun, egal wie blöd er dich behandelt, wird er jeden Respekt vor dir verlieren. Wir Männer brauchen hin und wieder ein Nein von einer Frau, dadurch erkennen wir ihren Wert und lernen sie so mehr zu schätzen.

6. Kommunikation. Es ist wichtig, dass ihr viel miteinander kommuniziert. Wenn dir etwas nicht passt oder etwas nicht in Ordnung ist, dann sprecht darüber und frisst es nicht in euch hinein. Sonst macht es auf dauer nur unglücklich. Je mehr ihr miteinander kommuniziert und euch gegenseitig verstehen lernt, des do mehr könnt ihr euch gegenseitig vertrauen und des do interessanter und Intensiver könnt ihr auch euren Sex gestalten, da ihr immerhin offen darüber Spricht, was der andere mag oder nicht mag.

52

5. "Nein heißt Nein." Männer hassen Frauen, die sich ihnen Bedingungslos unterwerfen. Männer brauchen eine Partnerin und kein Spielzeug. Wenn du damit beginnst dir alles von ihm gefallen zu lassen und ALLES für ihn zu tun, egal wie blöd er dich behandelt, wird er jeden Respekt vor dir verlieren. Wir Männer brauchen hin und wieder ein Nein von einer Frau, dadurch erkennen wir ihren Wert und lernen sie so mehr zu schätzen.

Sicher? Dann muss ein Mann aber auch fähig sein, mit einem Nein umzugehen.

Persönlich hab ich noch keinen Mann kennengelernt, der das konnte. Im Gegenteil. Ein Nein bzw. mal ernstere Worte bedeuteten immer "Komplizierte Zicke!"

Und ich rede nicht von 20jährigen, sondern Endvierzigern!

3
29
@Nashota

Das muss nicht krampfhaft sein, es reicht schon wenn er fragt ob du Zeit hast und du mal schreibst "sorry heute habe ich leider keine Zeit." und einfach mal schauen wie er reagiert, sollte er nicht mehr schreiben oder etwas enttäuscht sein kann man einen Gegenvorschlag machen "aber ich hätte dann und dann Zeit." oder man kann es auch direkt tun "sorry habe dann leider keine Zeit aber ich hätte dann und dann Zeit." Hauptsache du bist auch mal nicht verfügbar. Das sollte nicht zu oft sein, aber ab und zu kann es wirklich gut sein, gerade dann, wenn er dich als "Selbstverständlich" sieht, denn wir Menschen wissen oft erst dann zu schätzen was wir haben wenn es uns weggenommen wird.

Prinzipiel ist es wichtig seine eigenen Grenzen ganz klar zu kommunizieren und wenn es für einen zu weit geht oder man mit etwas nicht einverstanden ist, es auch klar zu machen. In einen solchen Fall ist es wichtig das man auch bereit ist den Jenigen zu verlassen, wenn diese Grenzen nicht respektiert werden. Dadurch kommunizierst du einen unglaublich hohen Selbstwert, weil du kommunizierst das du Ansprüche hast und du nicht so leicht zu haben bist. Wenn er es nicht akzeptiert oder nicht bereit ist sich an die Grenzen zu halten, hast du den Richtigen eben noch nicht gefunden, danke nächster. Lass nicht alles mit dir machen und kommuniziere ganz klar was du willst, sei wählerisch und habe Ansprüche. Das ist es worum es in dem Punkt im Grunde geht.

nichts ist Attraktiver als eine Frau die genau weiß was sie will, sich holt was sie will und keine Angst vor den Konsequenzen hat, wenn sie einfach mal ihren Mund aufmacht und klar und deutlich sagt was sie will und VOR ALLEM dazu steht.

0
52
@einmensch23

https://www.gutefrage.net/frage/warum-sind-maenner-um-die-40-bloss-so-extrem-waehlerisch?foundIn=related-questions&randomReloadId=514421#comment-148478676

Lies mal hier, wie manN dazu steht, wenn Frau weiß, was sie will. ;-))

Ich persönlich schüttle nur noch mit dem Kopf, weil das, was gesagt wird, zu 95% nicht so gemeint ist. Bei dem, was du da oben geschrieben hast und was rein vom Denken her normal wäre, ist es real nicht. Und da liegt der Hase im mittlerweile überpfefferten Pfeffer.

Allleine, wenn du schreibst,

aber ab und zu kann es wirklich gut sein, gerade dann, wenn er dich als "Selbstverständlich" sieht, denn wir Menschen wissen oft erst dann zu schätzen was wir haben wenn es uns weggenommen wird.

frage ich mich, warum es denn immer erst soweit kommen muss?

Warum wird ein Mensch als immer wieder als selbstverständlich betrachtet? Und warum muss es erst einen Ordnungsgong geben? Warum weiß keiner ohne Klatsche, dass er einen Menschen mit eigenen Gefühlen und Bedürfnissen vor sich hat, die genauso geachtet werden sollten, wie die eigenen?

Wenn ich zwei Dinge gelernt habe im Leben, besonders in den letzten Jahren, dann die: Der Mensch ist sehr oft sein eigener Bremsklotz. Er macht es sich selbst und anderen schwerer, als es sein müsste. Und dazu kommt der hohe Grad an Widersprüchlichkeit. Sowohl in Worten, als auch in Taten.

2
29
@Nashota

ganz einfach weil wir oft erst dann den Wert eines Menschen erkennen. Ich weiß es klingt total doof das es so ist aber so ist es nuneinmal. Wir haben ALLE unsere negativen Vergangenheiten und Erfahrungen NICHT NUR DU. Das ist nicht negativ gemeint und ist nicht speziel an dich gerichtet, ich war selbst einmal so. Wir Menschen schließen zu 90% von uns auf andere nur um uns zu wundern warum Männer oder Frauen in vielen dingen eben NICHT so ticken wie wir.

Auf der Suche nach einen RICHTIGEN Partner wo möglichst viele Dinge zusammen passen, fangen wir ALLE an nach und nach an zu TESTEN um zu schauen ob die Person WIRKLICH die ist wonach wir suchen. Oft passieren diese Dinge völlig unterbewusst und warum wir diese Dinge tun, hat einen völlig logischen evolutionären Grund.

Stell dir z.b. vor eine Frau würde vor Millionen von Jahren mit den falschen Mann Sex haben, der nicht treu ist und nach dem Sex nicht bei ihr bleibt. Ihr tot währe SICHER! Sie würde (gerade in der Schwangerschaft) einsam und alleine im Wald sterben!

Oder ein Mann würde sich zu früh auf eine Frau einlassen, die nicht treu ist und in seinen Augen "viel zu leicht zu haben" ist und sich zu früh auf Sex mit ihm einlässt. Er würde Gefahr laufen, dass ein anderer Mann sie ebenfalls "so leicht" haben kann und sie schwängert. Dadurch müsste er 9 Monate warten bis er seine Gene weiter geben kann, was eine absolute Zeitverschwendung ist.

Deshalb denkt er sich "wenn ich sie schon so leicht haben kann, wird es ein anderer bestimmt auch können" denn wir schließen von uns auf andere. Er währe sich also unsicher, würde TROZDEM mit dir schlafen, da es evolutionärtechnisch TROZDEM Sinn macht, da er seine Chancen sich zu reproduzieren entsprechend hoch ist aber sich verlieben wird er sich nicht und stattdessen die Frau in 90% aller Fälle für eine andere Frau verlassen, die nicht so leicht zu haben ist.

Wir Menschen können VIELE Dinge sagen aber die Frage ist TUN wir es auch ? Deshalb testen wir (vor allem wenn wir bereits Erfahrungen gemacht haben und deshalb eher Skeptisch sind, wenn es ernster wird) um zu schauen ob er/sie wirklich das ist was er/sie verspricht zu sein.

Ein Mann z.b. sagen, dass er dominant ist, doch ist er es auch wirklich ? Hat er die Eier dazu eine Frau seine Grenzen zu zeigen und sie auch mal in die Schranken zu weisen wenn es nötig ist ? und zwar auf attraktive dominante Art und Weise und nicht auf dominierende aggressive Art und Weise ? Und was ist mit Verantwortung ? Kann er Verantwortung übernehmen ? Was ist wenn es ihr mal nicht so gut geht, Stimmungsschwankungen hat etc ? Wird er trozdem cool und ruihg bleiben und der "Fels in der Brandung" sein ? Gerade in der Schwangerschaft kann eine Frau fürchterlich emotional sein. Ist er für sie da, wenn sie ihn am meisten braucht ? Kann er sich um sie sorgen und ist er in der Lage sie zu beschützen ?

Was ist mit ihr ? Hat sie wirklich Interesse an ihm als Mann oder interessiert sie sich nur für das was er hat und was er für sie tun kann ? Was steckt hinter dem was sie sagt ? Wie viel Interesse hat sie wirklich an seine Person ? Respektiert sie ihn und nimmt sie ihn auch wirklich als Mann wahr ?

auf all diese Dinge testen wir um unseren "Traumpartner" zu erkennen. Je mehr Erfahrungen wir machen des do extremer werden die Tests ausfallen einfach aus Selbstschutzgründen um nie wieder so verletzt und enttäuscht werden zu müssen.

Die Wahrheit ist: Ob Mann oder Frau, sie ALLE sehnen sich nach einer Partnerschaft. Männer brauchen die Zweisamkeit mindestens genauso sehr wie Frauen auch. Aber genau wie bei alles im Leben, müssen wir etwas dafür TUN um das zu bekommen was wir wollen und deshalb feiere ich wirklich jeden, der sich zu dem Thema weiter bildet und an sich selbst arbeitet um endlich sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und nicht nur abhängig vom Glück oder vom Zufall zu sein, doch das bedeutet Arbeit, es bedeutet Verantwortung für sein eigenes Leben zu übernehmen.

Wir Menschen glauben oft Dinge wie "die/der Richtige wird schon kommen." und glauben an das Glück, nicht weil es die Wahrheit ist sondern weil es LEICHTER ist. Es ist so viel einfacher die Schuld und Verantwortung von uns weg zu schieben anstatt es selbst zu übernehmen nicht wahr ? und hey! Falls der oder die Richtige nicht kommt kann man die Schuld ja immer noch auf andere, das Leben oder dem "Schicksal" schieben ;) so ist es nun einmal im Leben von nichts kommt nichts, es gilt für die Partnersuche genauso wie für den allgemeinen Erfolg. Nichts ändert sich in deinem Leben bis DU es änderst.

Für den Traumpartner reicht ein Schickes Auto, viel Geld, gutes Aussehen einfach nicht. Wenn dies so währe würden nur diese Menschen alle bekommen und andere hätten nichts aber so ist es nicht. Die Wahrheit ist also durchaus komplexer als das :D für den Partner seiner Träume muss man sich nun einmal ein wenig ins zeug legen, da kommt man nicht drum herum.

1
52
@einmensch23

Wir Menschen können VIELE Dinge sagen aber die Frage ist TUN wir es auch ? Deshalb testen wir (vor allem wenn wir bereits Erfahrungen gemacht haben und deshalb eher Skeptisch sind, wenn es ernster wird) um zu schauen ob er/sie wirklich das ist was er/sie verspricht zu sein.

Ja, tun "wir". Ich für meinen Teil labere nicht nur dumm daher (wie viele Männer), sondern mache, was ich sage. Blöd nur, dass es immer falsch ist. In beide Richtungen!

Ein Mann z.b. sagen, dass er dominant ist, doch ist er es auch wirklich ?

Ja, ist er. Und das in oft negativer Weise.

Hat er die Eier dazu eine Frau seine Grenzen zu zeigen und sie auch mal in die Schranken zu weisen wenn es nötig ist ?

Braucht er nicht, wenn Frau weiß, wie ordentliches Verhalten geht. Und sie weiß es. Ist aber wie schon angesprochen ein fetter Fehler.

Und was ist mit Verantwortung ? Kann er Verantwortung übernehmen ?

Sehr viele können das Wort maximal schreiben.

Was ist wenn es ihr mal nicht so gut geht, Stimmungsschwankungen hat etc ? Wird er trozdem cool und ruihg bleiben und der "Fels in der Brandung" sein ?

Von 100 Männern einer. Der Rest ist genervt.

Gerade in der Schwangerschaft kann eine Frau fürchterlich emotional sein. Ist er für sie da, wenn sie ihn am meisten braucht ? Kann er sich um sie sorgen und ist er in der Lage sie zu beschützen ?

Frage mal die vielen Frauen, deren Männer ihre Schwänze eingezogen haben und anhaltend einziehen. Da braucht es keine Emotionen, sondern nur den reinen Umstand der Schwangerschaft.

Was ist mit ihr ? Hat sie wirklich Interesse an ihm als Mann oder interessiert sie sich nur für das was er hat und was er für sie tun kann ? Was steckt hinter dem was sie sagt ? Wie viel Interesse hat sie wirklich an seine Person ? Respektiert sie ihn und nimmt sie ihn auch wirklich als Mann wahr ?

Von mir ausgehend habe ich immer Interesse, sonst brauche ich keinen Mann kennenlernen. Mir geht es immer nur um den Menschen, nie um einen Status. 

Aber genau wie bei alles im Leben, müssen wir etwas dafür TUN um das zu bekommen was wir wollen

Guck an. Blöd nur, wenn es keinen Gegenverkehr gibt, sondern immer nur Einbahnstraße.

Wir Menschen glauben oft Dinge wie "die/der Richtige wird schon kommen."

Daran glaube ich persönlich schon lange nicht mehr.

Für den Traumpartner reicht ein Schickes Auto, viel Geld, gutes Aussehen einfach nicht. für den Partner seiner Träume muss man sich nun einmal ein wenig ins zeug legen, da kommt man nicht drum herum.

Ja, alles richtig. Aber vielen Frauen, mich eingeschlossen, ist ein Status scheizzegal. Und ich für meinen Teil bin es aber auch mehr als leid, das alleinige Zugpferd zu sein oder sein zu sollen.

Du feierst jeden, der sich zu dem Thema weiterbildet und an sich selbst arbeitet, um endlich sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen? Schön.

Ich feiere jeden, der in der Lage ist zu erkennen, dass das Thema für sehr viele Menschen nur eine Einbahnstraße ist. Pfoten aufhalten bis zum get no und sich wundern, wenn man was sagt und ihnen nach einem 10m-Bart am Mund den Rücken kehrt.

Und du hast den Link auch nicht gelesen, oder?

Wer Beziehung will, hat zu wissen, dass es nur im Gegenverkehr funktioniert. Die Realitäten zeigen aber in hohem Maße, dass die Waage im absoluten Schiefstand steht. Und das in völliger Selbstverständlichkeit vieler Menschen!

Wer nicht weiß, wie er sich aufzuführen hat, der sollte seine Finger von anderen Menschen lassen. Es ist mehr als beschämend, dass es so unglaublich viele Menschen gibt, die nur fordern und nichts geben!

Ich bin davon überzeugt, würde den Menschen quer über der Stirn das Wort "Ausnutzer" stehen oder "Egoist" oder ganz einfach "Arzschloch", es würde einfacher in der Welt zugehen. Und nicht nur auf Beziehungsebene, sondern allgemein, auch im Berufsleben oder bei Freundschaften.

Solange mit zweierlei Maß gemessen wird, kann man es da draußen vergessen.

0
29
@Nashota

Ok lass mich dir an dieser Stelle etwas sagen. Wenn du Erfahrungen mit Männern machst und IMMER und IMMER wieder an der selben Stelle mit einen Mann scheiterst gibt es in diesem System nur eine einzige Konstante und die bist DU. Das zu verstehen kann schon irre Mächtig sein. Schon Albert Einstein hat gesagt "Die Definition von Wahnsinn ist es immer und immer wieder das selbe zu tun und ein anderes Resultat zu erwarten."

Hanry Ford hat bereits gesagt "Das Geheimnis einer erfolgreichen Verhandlung ist es den Standpunkt seines Gegenübers zu verstehen." Eine Beziehung ist im Grunde nichts anderes als eine Art Sozialer Handel. Vielleicht hast du schon einmal gehört "es geht ums geben und nehmen." genau darum geht es hier.

Wir Menschen machen aber leider den Fehler das wir die meiste Zeit von uns auf andere Schließen und deshalb oft Dinge tun, von denen wir GLAUBEN das unser Gegenüber das will aber uns in Wahrheit nur noch weiter von ihm wegtreibt. Lass mich dir das mit einen Gedankenexperiment ein wenig verdeutlichen.

Stell dir vor du sitzt in einen Restaurant und bestellst dir eine Portion Spagetti, doch der Kellner versteht dich überhaupt nicht und bringt dir stattdessen Fisch obwohl du kein Fisch magst. Höflich weißt du den Kellner darauf hin das du keinen Fisch sondern Spagetti wolltest und das er dir doch eben die Spagetti holen soll. Doch der Kellner versteht dich immer noch nicht und bringt dir als Entschädigung eine 2. Portion Fisch, weil er glaubt, wenn er dir nur mehr davon gibt, würdest du es vielleicht zu schätzen wissen. Doch der absolute Gegenteil ist der Fall. Du hast das Gefühl im falschen Film zu sein und wirst lauter "Nein. Ich will Spagetti!" der Kellner versteht dich nicht, wundert sich warum du so aufgebracht bist und bringt dir aus purer Verzweiflung eine weitere Portion Fisch. Daraufhin verlässt du verärgert den Laden.

Merkst du es ? Mehr von dem was wir nicht wollen macht uns nicht glücklicher. Anstatt die Schuld auf andere, das Leben oder die Männerwelt zu schieben, scheibe die Schuld auf dich selbst. Das sage ich nicht um dich zu ärgern, das sage ich weil ich genau weiß das nur dann du die Chance hast etwas an der Situation zu ändern, den Schuld führt IMMER zu Verantwortung und Verantwortung führt IMMER zur Macht etwas an der Situation zu ändern.

Die Schuld und die Verantwortung von dir selbst weg zu scheiben fühlt sich am Anfang vielleicht einfach und erleichternd an, das es bedeutet da du nicht mehr Verantwortlich bist, doch auf dauer ist es extrem schlecht weil du dann keine Macht mehr hast etwas an den Dingen zu ändern. Ich weiß das es sich am Anfang total doof anfühlt sich seine Schuld an dem Ganzen selbst ein zu gestehen und es ist WIRKLICH nicht leicht aber es ist IRRE wichtig, das du das verstehst und es TROZDEM tust.

Ich habe mal in einen Box Film folgendes Zitat gehört "Im Leben kommt es nicht darauf an wie hart du austeilen kannst sondern darauf wie wie viel  du einstecken und TROZDEM weiter machen kannst und nicht aufgibst. Nur so gewinnt man und nicht anders!" und ich denke genauso ist es.

Im Leben kriegt man extrem oft und extrem hart eine reingedrückt und es ist wirklich nicht immer leicht nicht wahr ? Aber gibst du gleich auf nur weil es gerade schlecht läuft ? Das ganze bezieht sich auch auf Beziehungen. Viele geben sofort eine Beziehung auf, nur weil es gerade etwas schwierig zwischen beiden läuft anstatt heraus zu finden was das wahre Problem ist und wie sie es lösen können. Es gibt viel zu viele Menschen die Aufgeben als die die wirklich verlieren.

Also hör auf dich selbst zu bemitleiden, krieg deinen Hintern hoch, finde heraus was der WAHRE Grund für das doofe Problem ist das du hast und wie du es lösen kannst und TU genau das.

Ich meine es nicht so schroff wie ich es gerade gesagt habe aber ich an deiner Stelle hätte mir gewünscht das mir das mal jemand so sagt und mir ins gewissen redet.

0
52
@einmensch23

Eine Beziehung ist im Grunde nichts anderes als eine Art Sozialer Handel. Vielleicht hast du schon einmal gehört "es geht ums geben und nehmen." genau darum geht es hier.

Wirklich? Das war mir nicht klar. (Ironie!)

Du liest nicht wirklich, oder? Was meinst du, bedeutet Gegenverkehr?

Dein Nudel-Fisch-Beispiel zeigt nur, was da draußen tagtäglich passiert. Es hört einer nicht zu.

Nach dem Einstecken wieder aufstehen und weitermachen? Stell dir vor: Würde ich das nicht tun, würde ich schon vor über 20 Jahren drei Meter tiefer gelegen haben!

Bekomme es einfach auf deinen Schirm: Es ist kein Gejammere, wenn man von Fakten spricht! Es bemitleidet sich auch keiner, wenn er sagt, wie es ist!

Der wahre Grund ist das beschissene Verhalten vieler Menschen!

Und wer nicht dazu neigt, nach dem Schlag auf die linke Wange auch noch die rechte hinzuhalten, der wird deutlich machen, dass es reicht! Der wird sich nach den ersten 10m Bart nicht noch weitere 10m an den Mund quatschen, sondern den längst überfälligen Tritt verteilen.

Mir braucht keiner ins Gewissen reden. Ich bin kein Teenie mehr. Was ich persönlich schon gekämpft habe und wo es mich hingebracht hat, willst du nicht wissen!

Mein fetter Fehler ist, dass ich vertrauen möchte. Mehr ist es nicht. Ohne Vertrauen geht nichts. Nur dass es kaum Menschen gibt, denen man vertrauen kann. Und dazu gehören nun mal leider auch sehr viele Männer.

Vertrauen ist keine Pin, bei der manN drei Versuche hat!

Schmeiße ein Glas auf den Boden. Ist es kaputt? Kannst du es wieder in den Altzustand bringen? Geht nicht, oder? Siehst du, so ist das auch mit Vertrauen!

Was einmal zerstört wurde, wächst nicht so einfach mehr nach. Und ich bin nicht die Einzige, die weiß, dass das stimmt!

Aufstehen, weitermachen - das sagt sich sehr leicht. Aber ein jahrelang geprügeltes Pferd kommt auch nicht mehr locker-flockig auf einen zugerannt. Es wird immer etwas auf Abstand bleiben, weil es lernen musste, dass hinter dem Rücken die Peitsche versteckt wurde, mit der unvermittelt zugeschlagen wurde.

0
29
@Nashota

NEIN. Es ist damit das allgemeine Verständniss gemeint. Du kannst auch zuhören OHNE zu verstehen. Das Geheimnis am Erfolg jedoch ist den Standpunkt seines Gegenübers zu verstehen.

Du sagst wenn du es vor 20 jahren nicht getan hättest wärst du schon tiefer aber warum bist du nicht höher gekommen ? Warum bist du immernoch da wo du jetzt bist ?

Es sind keine Fakten. Es sind DEINE Fakten. Es sind die Dinge an denen du selbst glaubst und dich in deinem Glauben selbst bestätigt hast. Egal ob du glaubst etwas zu können oder es nicht zu können du hast in beiden Fällen recht.

Überleg mal. Was ist der Grund warum du nicht den Erfolg im Beziehungsleben hast, denn du dir wirklich wünschst ? Einen Mann den du Vertrauen kannst und der dir vertraut ?

Ist es weil alle Männer doof sind ? Weil du nicht hübsch, inteligent oder was auch immer genug bist ? Weil das "beschissene Verhalten vieler Menschen" daran Schuld ist ?

Egal was der Grund ist, du wirst deinen Grund dafür finden und du wirst diesen Grund glauben, denn dein eigener Verstand hat ihn dir immerhin geliefert.

Früher oder später wirst du überraschenderweise feststellen das du RECHT hattest, fühlst dich in deinen eigenen Glauben noch mehr bestätigt und befindest dich in einen mentalen Gefängnis aus dem du sogut wie NIE WIEDER hraus kommst. Das sind keine Fakten, es ist das was du zu deinen "Fakten" gemacht hast. Es ist eine sogennante "Selbsterfüllende Profezeihung." du findest wonach du suchst, so einfach ist das.

0
52
@einmensch23

Du lebst wahrscheinlich in einer Blase. Anders kann man deine Ansichten nicht nennen.

Und verstehen tust du nicht mal die Hälfte, was man dir schreibt.

Da ich nicht schon drei Meter tiefer liege, sollte dir das was sagen. Das Verhalten vieler Menschen hat sich aber nicht zum Besseren gewendet, sondern wird immer schlimmer. Und daran kann nichts herumgedeutelt werden.

Gehe raus auf die Straßen und Plätze. Unterhalte dich mal mit den Leuten. Unterhalte dich mit Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen, dem Alter 30-50+ und den Rentnern.

Nichts mit selbsterfüllenden Prophezeiungen, sondern harte und reale Fakten!

Es scheitert immer wieder nur am Verhalten der Menschen. Im Großen, wie im Kleinen! Nicht nur auf Beziehungsebene, sondern in allen Bereichen des Lebens!

Schau hinaus, wieviel Umwelt zerstört wird. Schau hinaus, wieviel Menschen am Rande der Gesellschaft leben. Schau hinaus, wieviel Arroganz, Ignoranz, Egoismus, Ausnutzerei, Benutzerei und Misshandlungen körperlicher und seelischer Weise existieren!

Da kannst du wollen, was du willst. Da kannst du dir wünschen, was du willst. Da kannst du tun, was du willst.

Es wird trotzdem nicht so sein, dass du eines Morgens aufwachst und eine gute Fee hat über Nacht in den Köpfen der vielen sich wie !!selbstverständlich!! daneben benehmenden Menschen einen Schalter umgelegt!

Komme im realen Leben an!

0
29
@Nashota

ah ja ? Dann frage ich mich warum es andere Menschen auch schaffen. Wie schon gesagt es gibt viel zu viele Menschen die aufgeben als die die wirklich verlieren.

Ich habe nie behauptet das das Leben ein Ponyhoff ist. Aber nur weil das Leben kein Ponyhoff ist, heißt es nochlange nicht das du nichts dafür TUN kannst.

Nichts ändert sich in deinem Leben bis DU es änderst!

Was erwartest du eigendlich, wenn du dich ständig nur über das Leben oder andere beschwärst aber selbst nichts TUST! Das einzige was du TUST ist die Schuld NUR auf andere und das Leben zu schieben! Wie willst du SO jemals etwas an deiner Situation ändern ?! NIEMAND und auch WIRKLICH NIEMAND ist für DEIN LEBEN Verantwortlich also hör auf andere Menschen für deine Unzulänglichkeiten verantwortlich zu machen!

Solange du NICHTS TUST, an dir arbeitest und etwas tust um zu bekommen was du willst, wird sich auch NIEMALS etwas in deinem Leben ändern! DU bist ganz alleine für dein Leben verantwortlich!

Im ernst von mir aus kannst du gerne gehen und dich weiter über das Leben beschwären oder weinen wie dumm die anderen doch sind, meinetewegen aufgrund deiner inneren unzufriedenheit dich selbst schlecht behandeln indem du dir selber sagst wie dumm du selber doch bist, aber im ernst dann brauchst du dich nicht zu wundern warum alle negativ auf dich reagieren oder dich schlecht behandeln!

Im ernst ich habe für sowas wirklich kein Verständnis! Entweder du TUST etwas oder nicht!

0

Alta schwede :D 1 1/2 jahre zusammen anfangs jeden tag und heute nur noch 1 - 2 mal die woche. Du bist zu notgeil würde ich sagen ^^ :D

Ich finde 1 -2 mal die woche ist eig. noch ok ? ! wenn man schon am anfang es ständig krachen lassen hat. Vill. habt ihr es einfach zu oft gemacht und für ihn bist du einfach dann kein antörn mehr und er hat wahrscheinlich mal bock auf ne neue. So wie du das schilderst. Nur das sagt er dir halt nicht weil er dich total liebt. Das bedeutet nicht das er dich betrügt ich finde das ist einfach total normal. Dass wenn man es schon voll oft gemacht hat und iwann einfach wirklich keine lust mehr empfindet.

Lass zeit ignoriere ihn auch. Seid etwas fremder wenn es darum geht sex zu haben. Mehr spannung. ICh meine schön und gut jeden tag was neues iwann wird das neue auch alt und langweilt oder man hat einfach kein anreiz mehr dazu.

Ich glaube einfach die Batterie vom Gameboy ist leer und möchte einfach mal zeit zum aufladen. Damit man sie wieder einsetzen kann. Penetriere nicht weiter halte auf distanz warte ab. 2 wochen oderso das schaffst du doch :D

Hallo,

dass er sich selbstbefriedigt, heißt nur, dass er eine Libido hat - nicht, dass er Sex haben möchte.

Auch, wenn sich die meisten das nicht vorstellen können, gibt es einen Unterschied zwischen der Libido und dem Verlangen nach Sex mit einer bestimmten Person.

Manche Menschen sind asexuell. Das bedeutet, dass sie keine sexuelle Anziehung - also kein Verlangen danach, mit einer bestimmten Person zu schlafen - haben. Trotzdem können Asexuelle eine Libido haben.

Sprich mal mit ihm darüber. Ist das für ihn eine bekannte Situation? War es bei anderen Partnern auch so? Wenn ja, deutet alles darauf hin, dass es nicht an Dir liegt, sondern an ihm.

Bist Du Dir sicher, dass er bei der Selbstbefriedigung Gedanken an andere Frauen hatte? Es gibt auch Menschen, die bei der Selbstbefriedigung an ihre Partner denken oder manchmal sogar gar keine Fantasien haben.

Frag ihn also erst und bilde Dir dann ein Urteil. Das ist immer die bessere Strategie.

Nichts geiles spüren bei der selbst Befriedigung?

Bin noch Jungfrau wie Befriedigt ihr euch? Wenn ich mich mal vaginal befriedigen will geht das nicht ich spüre nichts geiles

...zur Frage

Kein Orgasmus durch Selbstbefriedigung?

Hallo,

ich hatte mal gelesen, dass eine Frau, die sich oft selbst befriedigt (und auch so einen Orgasmus bekommt), gar nicht mehr anders kommen kann. Das heißt, dass sie beim "richtigen" Sex nicht mehr kommen kann. Und da mich das interessiert, richtet sich diese Frage an die Frauen, die sich oft selbst befriedigen: Ist das wahr?

...zur Frage

Mein Freund hat keine Lust mich zu befriedigen. Aber er bekommt seine Befriedigung. was ist da los?

Mein Freund achtet beim Sex nicht mehr auf mich!

...zur Frage

Ist wichsen zu erregenden Bildern schādlich?

Man sagt, wie Ich mir vorstellen könnte, dass Pornos gucken einen im Verhältnis zur sexuellen Erregung, de-sensiviert. Ich bin 18 und habe seit Jahren Pornos geguckt. Ich kann damit aufhören, Wie ich weiß weil ich eine Monatelange Pause gemacht habe. Aber ich habe auch einen Umweg gefunden; ich finde ihn fast schöner! Nämlich finde ich es sehr erregend sich zu meiner Meinung nach erregenden Bildern einen runter zu holen. Aber ist das auch zu viel sexueller Input für das menschliche Gehirn? Vielen Dank, Marvin!

...zur Frage

starke Sexuelle Lust ich kann sie nicht befriedigen was machen?

Ich m17 habe seit einiger Zeit ein Problem mit mir selbst. Und zwar ich habe irgendwie täglich diese sexuelle Lust. Ich versuche es mit Selbstbefriedigung. Nur ein kleiner Teil der Lust geht. Ich onaniere mittlerweile mindestens 2mal am Tag. Weil ich diese Lust habe. Aber sie geht nicht weg. Ich hatte ehrlich gesagt noch nie Sex und nie eine Freundin. Ich glaube ich muss meine Lust durch eine Frau befriedigen aber das Problem ich kenne kein Mädchen dass einfach so sex hat. Ich meine wie soll ich meine Lust befriedigen? Onanie und Pornos helfen nicht. Ich kann ja nicht einfach ein Mädel anmachen und nach Sex fragen ich mein da kriege ich garantiert eine Ohrfeige. Ich will einfach meine Lust die nicht verschwindet befriedigen. Ich bin ehrlich gesagt auch ein Fetischist. Ich weiß es gehört sich nicht es hier rein zu schreiben aber was kann ich gegen diese Vorlieben machen? Ich weiß ja nicht ob es wirklich Vorlieben sind. Aber ich stehe drauf wenn man mir in den Mund pinkelt oder ins Gesicht groß macht. Schaue mir diese Pornos an. Wie gesagt befriedigen tun sie nicht wirklich aber echt erregen. Zudem stehe ich bisschen auf BDSM. Aber ich bin erst 17 und weiß nicht wie ich das machen soll. Hat jemand Erfahrung mit sowas? Wie habt ihr es geschafft? Wie habt ihr die Lust gestillt? War es gut? Kannte ihr sie? Das ist eine ernsthaft gemeinte Frage und bitte erspart euch die doofen Kommentare. Ich suche schließlich nur nach Rat und Abhilfe. Danke

...zur Frage

Befriedigung bekommen?

Hi ich bin männlich fast 16. Ich habe folgendes Problem: ich bekommen durch Selbstbefriedigung einfach keine Befriedigung. Und nein ich mache es nicht zu oft oder nur po*nos. Das Problem ist aber das das Verlangen noch da ist und ich das nicht befriedigen kann. Ich hätte zwar gerne mein erstes Mal aber in dem Alter finde ich einfach niemanden mit dem ich das haben könnte. Was kann ich tun? Und wie kann ich jemanden finden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?