Mein Freund schläft wenig mit mir, befriedigt sich aber täglich selbst. Bin sexuell sehr offen und aktiv. Was stimmt hier nicht?

...komplette Frage anzeigen

35 Antworten

Ich bin ein Mann und kenne das.

Das ist das gleiche Phänomen, aus dem man manchmal lieber eine Currywurst ißt als zu Hause ein viel leckereres 3-Gänge Menü zu kochen.

Sich einen runter zu holen dauert 3 Minuten, ist nicht anstrengend und gut ist es. Sex dauert in der Regel mit Vorspiel mindestens 30 Minuten, manchmal auch länger. Wenn die Frau dabei nicht kommt ist es für mich irgendwie unbefriedigend, weshalb ich oft kurze "Pausen" machen muss um zu verhindern, dass es mir vor ihr kommt. Das ist ja auch OK und ich liebe leckere 3-Gänge Menüs, aber manchmal will ich halt nur schnell die unkomplizierte Curry-Wurst.

Zu der Häufigkeit muss ich sagen, dass das normal ist. In so gut wie jeder Beziehung hat man am Anfang fast jeden Tag Sex. Das lässt dann nach und das ist natürlich. Im Schnitt haben deutsche Paare jeden 3 - 4 Tag Sex, der im Schnitt jeweils 17 Minuten dauert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rlstevenson
08.02.2017, 20:14

Ein schöner, einleuchtender Vergleich, den auch Frauen gut nachvollziehen können. Es gibt Tage, da möchte ich einfach kalte Ravioli aus der Dose essen... das meine ich jetzt wörtlich, nicht im übertragenen Sinne... ;-)))

1

Vielleicht ist der Reiz für ihn einfach verloren gegangen. So wie Du klingst, kann er alles machen und kann Dich jerderzeit haben, das mag am Anfang aufregend sein,aber mit der Zeit verliert es seinen Reiz.

Und vielleicht machst Du auch jedes Mal einen zu großen Hype um Sex, Reizwäsche, Spielzeuge, aktiv , passiv, Neues einfallen lassen usw. usf. Das klngt halt nicht nach einer schnellen Nummer, wenn man mal Lust hat oder auch nach ganz "normalem" Sex, nur um dem anderen nah sein zu können, weil man gerade Lust auf ihn hat, eher ein wenig nach Sport undeiner hohen Anspruchs- und Erwartungshaltung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Larima90
07.02.2017, 18:54

Ehrlich gesagt, habe ich das Gefühl, dass ihm der normale Sex nicht reicht. Also einfach nur nackt, klassische Stellungen, Liebe etc.  Hatten auch schon tränenreiche Diskussionen, weil ich mittlerweile schon das Gefühl habe, als würde er nur mit mir in der "perversen Version" schlafen wollen, wenn er denn mal will..Er sagt, es wäre nicht so. Ist es aber leider doch....ich würde mir nichts lieber wünschen, als dass er einfach mal eine schnelle nummer will, ohne das "erweiterte sexleben"....einfach nur aus prinzip. Is ja nich so, als würde ich es nicht auch klassisch wollen...

3

Ich weiß, für manche ist Sex wie Luft holen. Ohne geht nicht. Der Sinn für andere Dinge ist flöten gegangen oder war von Haus aus nie vorhanden.

Meiner Erfahrung nach ist das unglaublich anstrengend und richtig nervig. Man kann sich nicht mehr fallenlassen, weil immer der Gedanke da ist, man müsse (erst mal) funktionieren. Und damit wird oft mehr kaputt gemacht, als es manch (maßlos) Forderndem vielleicht klar ist!

So macht das keinen Spaß mehr. Beziehung sollte mehr sein, als nur Matratzensport, egal, in welcher Form. Und wenn schon, dann sollte er aus eigener Fantasie entspringen und kein nachgespielter Dreck sein, nur damit man sich als "für alles offen" hinstellen kann.     

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.

Denke mal darüber nach, was Kurt Tucholsky damit sagen wollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, Larima90 - ich gehe begründet davon aus, dass dich viele Männer gern auf deiner Insel besuchen würden. Auch auf intellektueller Ebene. 

Euer Problem lässt sich leider nicht genau eingrenzen, und ist wohl auf den ersten Blick wenig nachvollziehbar. Was mir jedoch am ehesten schlüssig erscheint, ist eine möglicherweise vorliegende Abneigung deines Freundes gegen etwas zu langatmige "Vorgänge", und eine daraus resultierende "Überfrachtung", vielleicht auch im Zusammenhang mit einem seinerseits vorliegenden Wunsch nach gelegentlichen personellen Veränderungen.

Ich kann mir gut vorstellen, dass seine häufigen Ablehnungen deine Gefühle verletzen, würde dir jedoch anraten wollen, diese "Sache" nicht zu verbissen zu sehen. Sicher liegt es auch nicht an deiner Person. Vermutlich kannst du durch eine etwas verringerte Intensität deiner Bemühungen (Verknappung) so nach und nach sein Interesse für ein (akzeptables Maß) an den von dir gewünschten schönen Momenten wieder "aufbauen".

Nicht zuletzt - bedenke, dass das Zusammenleben auch aus gemeinsamen Spazierengehen, schönem Essen... besteht. Viel Erfolg!  LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Larima90
07.02.2017, 20:10

Danke für die einfühlsame Antwort!

Ja, es mag sein, dass ihm die Vorgänge zu langatmig sind. Dabei versuche ich es ihm schon so einfach wie möglich zu machen

Guter Vorschlag..ich werde nun versuchen mich weniger zu bemühen, auch wenn es schwer fällt. Habe ich zwar schon öfter getan, jedoch nie durchgehalten, da es mich immer wieder zu sehr verletzt hat, kein Interesse seinerseits zu verspüren.

Liebe Grüße

2

Also 1-2 mal die Woche ist normal.
Ich bin jemand, der auch sehr gern mehr Sex hätte, aber ich weiß, dass mein Freund das nicht so oft will.
Persönlich finde ich 1-2mal nicht wenig, auch nicht viel, aber es ist normal.
Bei uns ist es auch ab und an so, dass wir bis zu 2 1/2 Wochen keinen Sex haben.
Vllt ist ihm das einfach zu viel. Es gibt viele Menschen die es nicht so oft wollen und selbstbefriedigung ist ja etwas anderes als Sex.
Ich denke, dass Männer und Frauen sowieso häufiger mit sich selbst beschäftigt sind als mit dem Partner.
Ich würde mir nicht so einen Kopf machen.
Wenn du näheres wissen willst, sprich ihn einfach darauf an. Wir können dir schlecht sagen was ihn dazu bewegt. Rede offen mit ihm und erzähle ihm deine Sorgen und deinen Verdacht.
LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich konnte mir nicht alles durchlesen! Aber ich finde die ganzen Ausreden für Deinen Freund und die Schuldzuweisungen und Ratschläge für Dich ganz schrecklich!

Du hast Dir da ein ganz besonders egoistisches, faules und feiges "Schätzchen" an Land gezogen!!!

Ja, wenn man länger zusammen ist (Bruchstelle 1,5 Jahre) geht die Sexuelle-Quantität flöten.

Aber: verführerisch und unbefriedigt vom masturbierenden Freund im Bett abgelehnt zu werden!?! Demütigender geht's nimmer mehr.

Ich wüsste auch nicht, was es da noch zu besprechen gibt.

Mädchen: Und dann lässt Du Dich auch noch hier "beraten"! Demütigung auf voller Ebene, nennt man das.

Ich würde meine oder seine Sachen packen und "Leb wohl". Aber das bin ich. Ich wünsche Dir etwas mehr Selbstsicherheit, Klarsicht und Rückgrat!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist er dich satt und zudem bequem geworden. Schauen wir den Tatachen ins Auge.....Es ist nun mal bequemer es sich selbst zu machen als eine Frau zu poppen. Ich weiß, das auf Dauer das Verhalten deines Partners, dich in die Arme von anderen Typen treiben wird. Irgendwann hast du so einen Drang mal wieder ordentlich dran genommen zu werden, das du die Chance ergreifen wirst. Bevor du es so weit kommen lässt, würde ich nochmal ein ruhiges ausführliches Gespräch mit ihm suchen. Du solltest da auch nix weglassen und würde ihm vor Augen halten, das er im Begriff ist, dich zu verlieren. Ich denke du bist für ihn einfach zu selbstverständlich geworden und da er kein Feingefühl hat und darüber keine Gedanken verliert, würde ich ihn nicht mehr schonen und mal ordentlich auf den Tisch hauen.......Zu verlieren hast du nix, denn auf Dauer wird eure Beziehung so oder so scheitern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Larima90
07.02.2017, 19:25

Ich habe schon so oft in offenen Gesprächen nach Antworten gesucht. Seine Begründung ist immer: Er ist halt einfach so. Er braucht das nicht so oft. Die tägliche Selbstbefriedigung schon. Das ist seines erachtens ja auch natürlich. Ich muss es quasi so hinnehmen

Habe auch schon oft an eine Trennung gedacht, weil ich mittlerweile den Gedanken habe: "ein anderer Mann würde mich mehr schätzen"....aber ich liebe ihn ja auch unabhängig von der Sexgeschichte...es ist so schwierig :(

Übrigens danke für deine Antwort

3

Zu wenig Sex ist nix, zu viel ebenso. Das Problem bei einer sexuell orientierten Partnerschaft ist, dass das Lustgefühl Abwechslung benötigt. Das hat nichts mit dir zu tun, sondern mit eurer gemeinsamen Situation. Macht euch mal Gedanken, wie es mit euch weiterlaufen soll. Wollt Ihr miteinander alt werden? Wenn nein: sofort trennen; wenn ja: Schafft euch eine Leben(slange) Aufgabe, damit eure Partnerschaft ihren Sinn behält, ansonsten: siehe oben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Larima90
07.02.2017, 19:19

Irgendwie eine sehr weise Antwort...danke!

1

Dein Freund ist ein Wihc$er.

Wenn ich eine Frau wäre, dann wäre eine derartige Zurückweisung ein Grund um Schluss zu machen. Und das meine ich ganz im Ernst.

Es zeigt dir, dass ihm seine eigene Faulheit wichtger ist, als du, sowas würde ich nicht durchgehen lassen, bei meinem Partner.

"Willst du was gelten, tue es selten!"/ "Konkurrenz belebt das Geschäft" Er ist sich deiner sehr/zu sicher, und du gehörst quasi schon zum Inventar. Wenn du so weitermachst bist du bald auf einer Stufe mir der Waschmaschine.

Das soll heißen, mach dich ein bisschen rar und zeig ihm , dass du problemlos jemanden findest, der schätzt, was er ablehnt.

Erhöhe deine Ansprüche, und trete ihn in seinen Hintern. Oder schick ihn in die Wüste und lass ihn erstmal überlegen was er da "verschenkt" hat, ob er dann nocheinmal zum Zug kommen darf entscheidest allein du.

Mit anderen Worten: Verschaffe dir Respekt und Wertschätzung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist, dass du ihn NICHT verführst. Du kannst nicht erwarten das er einfach Lust hat. Der Schlüssel für eine lange und glückliche Beziehung ist es zu lernen seinen Partner jeden Tag aufs neue zu verführen. Sex beginnt in erster Linie im Kopf und wenn du damit beginnst ihn unter Druck zu setzen indem du ihn erzählst das du Lust hast und enttäuscht bist, wenn er sich nicht danach fühlt, wird er sich ÜBERHAUPT nicht danach fühlen. Es heißt dann nicht das er gar keine Lust mehr hat, es heißt, das er dann keine Lust mehr mit DIR hat. Klingt hart aber das ist die Wahrheit. Solange du ihn nicht auf die RICHTIGE Art und Weise verführst wird er sich NIEMALS danach fühlen und VOR ALLEM dann nicht, wenn er sich unter Druck gesetzt fühlt, denn Druck zerstört jedes Gefühl von ANZIEHUNG. Hör auf ihm mit Sex hinterher zu rennen und es unbedingt nötig zu haben. Der Instinkt des Menschen besagt zu fliehen, wenn wir verfolgt werden.

Wenn er keine Lust hat, ist es besser das einfach zu akzeptieren. Eine Beziehung besteht schließlich nicht nur aus Sex.

Der Lustkiller Nummer 1. Ist es vor allem unbedingt der/die beste sein zu wollen. Damit setzt man sich selbst unter Druck und in einer Interaktion übernimmt der eine die Gefühle automatisch des anderen. Das bedeutet, fühlst du dich unter Druck gesetzt, wird er sich früher oder später auch so fühlen und umgekehrt. Hör also auf beim Sex ihn krampfhaft zum kommen zu bringen, falls du es tust, das sorgt nur für ein unwohles Gefühl, ich meine nichts ist schlimmer als jemanden zu haben der an einen herum schrubt und man sich denkt "oh verdammt jetzt muss ich aber so langsam kommen sonst ist ihr/sein Selbstwert noch im Keller." man beginnt dann sich zu verspannen und plötzlich funktioniert Garnichts mehr.

Ein paar kleine Tricks

1. Mache dir Bewusst das Sex nicht beim Sex sondern bereits beim ersten Hallo und beim ersten Blickkontakt beginnt. Die Art und Weise wie er dich und dein Verhalten Wahrnimmt, sorgt nach und nach dafür das er sich zu dir hingezogen fühlt, bis er sich nicht mehr dagegen währen kann dich zu wollen. Wenn du ihm NUR mit schlechter Laune, Druck, Unsicherheiten etc entgegen trittst, brauchst du dich nicht zu wundern, das er sich Sexuel nicht zu dir hingezogen fühlt. Niemand fühlt sich Sexuel zu so jemanden Sexuel hingezogen. Es bedeutet nicht das er nicht in deinen Dunkelsten Momenten für dich da ist, es heißt nur das er sich in den Momenten Sexuel nicht zu dir hingezogen fühlt aber lieben tut er dich trozdem wie du bist, verwechsel das auf garkeinen Fall, wir Menschen haben alle Dunkle Momente und daran ist nichts weiter schlimm, schlimm ist es erst, wenn man nichts TUT um seinen Leben im Griff zu bekommen und die Verantwortung nur auf andere abschiebt.

2. Bringe ihn dazu an Sex mit dir denken zu müssen. Das ist ein etwas kleiner aber irre effektiver Trick. Um jemanden dazu zu bringen sich Sexuel zu einen hingezogen zu fühlen, muss man denjenigen erst dazu bringen an Sex mit einen zu denken, das ist die absolute Basis. Das ganze kannst du ganz einfach tun, indem du einfach darüber Sprichst, lasse deinen Gedanken freien lauf und teile sie ihm mit, oder fals es subtieler sein muss, kannst du so dinge sagen wie "so jetzt erstmal Duschen." er muss sich dich sofort nackt unter der Dusche vorstellen, ganz egal ob er es will oder nicht. Du könntest es auch erotisch verpacken und sowas schreiben wie "ich liege gerade nur in meinem Bademantel in meinem Bett und schaue meine Lieblingsserie. Ich bin total fertig." auch hier wird er an Sex mit dir denken MÜSSEN. Das ganze ist in etwa so als ob ich dir sage "denke auf keinen Fall an einen Hasen mit einen Spazierstock in der Hand." es ist absolut egal was ich dir sage, du musst an diesen verdammten Hasen denken ganz egal ob du es nun willst oder nicht. Das Unterbewusstsein kennt keine Verneinung. Bei ihn kommt nur an "denke jetzt an etwas.... ääää... ein Hase mit einen Spazierstock." Dein Unterbewusstsein kennt kein Nein.

Die Vorstellung werden jetzt die Gefühle in ihn hervor rufen und ihn langsam dazu bringen Sex mit dir haben zu wollen. Zumindest schonmal in seinen Gedanken.

3. "Du willst Sex ? Noch nicht." Eine Studie hat besagt, das wir Menschen glücklicher sind, wenn wir warten müssen bis wir bekommen was wir wollen. Wenn ihr z.b. in der Stadt untwegs seid, könntest du zu ihm sagen was du alles am liebsten mit ihn anstellen würdest, wenn jetzt nicht so viel los währe oder was du mit ihn anstellen würdest, wenn ihr erstmal zuhause seid. Sag ihm was du am liebsten mit ihm anstellen würdest und füge hinzu "aber noch nicht. Ein wenig musst du dich gedulten, nicht in der öffendlichkeit, also reis dich zusammen." wir Menschen hassen es zu tun, was von uns verlangt wird. Er wird also aus troz das Gegenteil tun wollen und sich kaum mehr zusammen reisen können.

4. Spreche ein Verbot aus. Triff dich mit ihm und suche dir ein Grund, warum ihr leider kein Sex haben könnt, obwohl du so sehr willst. Sage sowas wie "aber heute können wir leider kein Sex haben. Haben besuch :( ich hoffe aber du hälst es aus :* " Wir Menschen lieben das verbotene. Wir lieben es Dinge zu tun die wir eigendlich nicht tun dürfen. Du kannst das ganze auch Homorvoll verpacken und aus spaß sowas sagen wie "ich habe jetzt beschlossen das mein Zimmer ein Heiliges kloster ist. Das bedeutet es gibt kein Sex mehr in meinem Zimmer. Komme also nicht auf die Idee mich zu verführen :D" oder was auch immer, denke dir ein Spaß aus ;)

5. "Nein heißt Nein." Männer hassen Frauen, die sich ihnen Bedingungslos unterwerfen. Männer brauchen eine Partnerin und kein Spielzeug. Wenn du damit beginnst dir alles von ihm gefallen zu lassen und ALLES für ihn zu tun, egal wie blöd er dich behandelt, wird er jeden Respekt vor dir verlieren. Wir Männer brauchen hin und wieder ein Nein von einer Frau, dadurch erkennen wir ihren Wert und lernen sie so mehr zu schätzen.

6. Kommunikation. Es ist wichtig, dass ihr viel miteinander kommuniziert. Wenn dir etwas nicht passt oder etwas nicht in Ordnung ist, dann sprecht darüber und frisst es nicht in euch hinein. Sonst macht es auf dauer nur unglücklich. Je mehr ihr miteinander kommuniziert und euch gegenseitig verstehen lernt, des do mehr könnt ihr euch gegenseitig vertrauen und des do interessanter und Intensiver könnt ihr auch euren Sex gestalten, da ihr immerhin offen darüber Spricht, was der andere mag oder nicht mag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nashota
08.02.2017, 07:47

5. "Nein heißt Nein." Männer hassen Frauen, die sich ihnen Bedingungslos unterwerfen. Männer brauchen eine Partnerin und kein Spielzeug. Wenn du damit beginnst dir alles von ihm gefallen zu lassen und ALLES für ihn zu tun, egal wie blöd er dich behandelt, wird er jeden Respekt vor dir verlieren. Wir Männer brauchen hin und wieder ein Nein von einer Frau, dadurch erkennen wir ihren Wert und lernen sie so mehr zu schätzen.

Sicher? Dann muss ein Mann aber auch fähig sein, mit einem Nein umzugehen.

Persönlich hab ich noch keinen Mann kennengelernt, der das konnte. Im Gegenteil. Ein Nein bzw. mal ernstere Worte bedeuteten immer "Komplizierte Zicke!"

Und ich rede nicht von 20jährigen, sondern Endvierzigern!

2

Hallo,

dass er sich selbstbefriedigt, heißt nur, dass er eine Libido hat - nicht, dass er Sex haben möchte.

Auch, wenn sich die meisten das nicht vorstellen können, gibt es einen Unterschied zwischen der Libido und dem Verlangen nach Sex mit einer bestimmten Person.

Manche Menschen sind asexuell. Das bedeutet, dass sie keine sexuelle Anziehung - also kein Verlangen danach, mit einer bestimmten Person zu schlafen - haben. Trotzdem können Asexuelle eine Libido haben.

Sprich mal mit ihm darüber. Ist das für ihn eine bekannte Situation? War es bei anderen Partnern auch so? Wenn ja, deutet alles darauf hin, dass es nicht an Dir liegt, sondern an ihm.

Bist Du Dir sicher, dass er bei der Selbstbefriedigung Gedanken an andere Frauen hatte? Es gibt auch Menschen, die bei der Selbstbefriedigung an ihre Partner denken oder manchmal sogar gar keine Fantasien haben.

Frag ihn also erst und bilde Dir dann ein Urteil. Das ist immer die bessere Strategie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dich eventuell nach was anderem umsehen, auch wenn es dir schwer fällt und du ihn liebst. Ich denke sonst wirst du es dir eines Tages vorwerfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alta schwede :D 1 1/2 jahre zusammen anfangs jeden tag und heute nur noch 1 - 2 mal die woche. Du bist zu notgeil würde ich sagen ^^ :D

Ich finde 1 -2 mal die woche ist eig. noch ok ? ! wenn man schon am anfang es ständig krachen lassen hat. Vill. habt ihr es einfach zu oft gemacht und für ihn bist du einfach dann kein antörn mehr und er hat wahrscheinlich mal bock auf ne neue. So wie du das schilderst. Nur das sagt er dir halt nicht weil er dich total liebt. Das bedeutet nicht das er dich betrügt ich finde das ist einfach total normal. Dass wenn man es schon voll oft gemacht hat und iwann einfach wirklich keine lust mehr empfindet.

Lass zeit ignoriere ihn auch. Seid etwas fremder wenn es darum geht sex zu haben. Mehr spannung. ICh meine schön und gut jeden tag was neues iwann wird das neue auch alt und langweilt oder man hat einfach kein anreiz mehr dazu.

Ich glaube einfach die Batterie vom Gameboy ist leer und möchte einfach mal zeit zum aufladen. Damit man sie wieder einsetzen kann. Penetriere nicht weiter halte auf distanz warte ab. 2 wochen oderso das schaffst du doch :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich deine Beschreibung und Anspruchshaltung durchlese und mir vorstelle, ich wäre der Mann, der damit konfrontiert wird, hätte ich schlagartig keine Lust mehr. Was du " verlangst" ist sportliche Leistung und weit entfernt von Innigkeit. Mir wäre das schlicht und einfach zu anstrengend. Ich hätte auch nicht das Gefühl, dass du geil auf MICH bist... der perfekte Abturner. Innerlich wäre ich bereits in Abwehrhaltung, bevor du überhaupt anfängst, ihn "einzuladen". Mein Tipp: lass ihn in Ruhe und warte einfach ab, bis er sich dir zuwendet. Gib ihm Zeit, sich von deiner Erwartungshaltung zu erholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Larima90
07.02.2017, 20:02

Nee, der Sex besteht auch kaum noch aus wirklich körperlichen Akt um ihn meinerseits zu "schonen". Mega dumm, aber ich habe momentan schon die Angst, dass er wirklich absolut gar nicht mehr will, wenn ich von ihm verlange, dass er sich total auspowert. Ja das hört sich alles verrückt an. Der innige Sex erregt ihn weniger. Ehrlich gesagt denke ich, dass er dafür viel zu abgestumpft ist durch seine ganze SB

1
Kommentar von rudikassi
07.02.2017, 21:19

Abgestumpft ist er eher von dem permanent vorhandenem Angebot. Alles vorhersehbar und damit langweilig.

6

Hallo!

Ist es falsch, dass ich mich irgendwie betrogen fühle, weil er seine
Fantasien mir vorzieht obwohl er weiss, dass ich auch Lust auf
Befriedigung habe?

Nein, ist richtig.

Aber weißt du, sobald du etwas zu sehr forderst, gibt es meist Probleme....  ;-)))

Ich gehe davon aus, dass du dich sehr sehr nach wahrer Liebe sehnst und denke dass du darauf achten solltest, daraus nicht die Ware Liebe zu machen.  ;-))

Mach Liebe!, was das Zeug hält, aber vielleicht solltest du dabei nicht alles von Sex und deinem Freund abhängig machen, auf Sex und deinen Freund beschränken, hat das Leben doch so unglaublich viel mehr zu bieten.
Und nein, ich schreib es vorsorglich, ich spreche nicht von anderen Männern....  ;-)))

Lieben kannst du ständig und vieles. Auch dich selbst?  ;-)))

Lass bissl von ihm ab, damit auch mal der Druck von euch wieder weichen kann und finde Anderes als gesunden Ausgleich, was du lieben willst, vor allem solltest natürlich du dich selbst lieben können.

Kümmere dich gut um dich selbst, umsorge dich, sei liebevoll mit und zu dir, dann wird sich alles entspannen.
Deine eigene Liebesfähigkeit und Liebeskraft (auch die an dich selbst) hat ausreichend Energie für eine sehr gute Wirkung!

Befriedige du dich auch selbst, so wie er, aber wenn möglich nicht nur sexuell!!!!

Das bringt dir ersehnte Liebe, Unabhängigkeit und Glück, auch Reichtum und Zufriedenheit, in dein Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm...also ich verstehe das mal so garnicht (als Kerl) und sehe da mich manchmal auch ein wenig drin wieder. Gut, bin schon älter und haben 2 Kinder und Alltag, da ist eben nicht mehr so alles wie vor 10 Jahren.

Bei uns ist das eher umgekehrt ..."ich kann und will immer" und muss zur "Currywurst greifen" weil das 3-Gänge Menü wieder ausfällt (kalt bleibt). Ist dann halt mal so ...

An dieser Stelle Danke an @Panazee für das Göttliche Beispiel

Würde ihm einfach mal den "Freiraum lassen" sich lieber eine "schnelle schlabbrige Currywurst reinzuziehen" ... irgendwann hat er schon Bock auf 3-Gänge Menü. :-) (haben wir alle) und @SedOwl hat Recht man kann dann ja noch andere Dinge gemeinsam machen. Manchmal kommen dann Dinge von ganz alleine zustande. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rlstevenson
08.02.2017, 20:27

Der Ausdruck "Griff zur Currywurst" ist einfach göttlich! Und bleibt jetzt in meinem Kopf drin, ob ich will oder nicht... ;-DDD

1

Woran es wirklich liegt, wird er vermutlich noch nicht einmal selber wissen. 

Vielleicht hilft es, wenn du ihn einfach von Zeit zu Zeit bittest dich zu massieren - nichts weiter. Trage dabei einen Slip, so dass er sich nicht herausgefordert fühlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh Mann. Ich könnte das auch geschrieben haben. Bei mir ist es ganz genauso, nur dass ich ein bisschen älter bin;)
Wir haben, wenn ich Glück habe, alle 2 Wochen mal Sex. Ich könnte jeden Tag. Bin auch für alles zu haben. Alles genau gleich. Auch das mit der Selbstbefriedigung. Ich weiß auch nicht weiter und bin so frustriert, dass ich schon daran gedacht habe, Schluss zu machen. Noch gebe ich ihm eine Chance, aber normal finde ich das auch nicht. Du siehst, du bist zumindest nicht allein. 😢

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Larima90
07.02.2017, 18:30

Es ist zwar traurig, aber auch schön zu wissen, dass man nicht alleine ist!  :( An das Schluss machen habe ich auch schon oft gedacht. Am Ende sucht man aber doch immer wieder nach Gründen um die Person nicht fallen zu lassen und quält sich weiter...man liebt sich ja trotzdem...

1
Kommentar von tiniwuzz
07.02.2017, 18:36

Ja, aber irgendwann glaube ich ihm nicht mehr, dass er mich so liebt, wie ich bin. Egal was er sagt. Den Worten sollten Taten folgen. Manchmal habe ich beim Sex schon gedacht: das macht er jetzt nur, damit ich mal aufhör zu meckern. Obwohl ich mich da sehr zurückhalte. Aber ich finde es auch einfach unfair: wenn ER will, geht es immer, wenn ICH will nie. Das ist SO frustrierend...

3

Hm, ich könnte mir vorstellen, das dein Freund dir gegenüber Schuldgefühle hat. Für ihn ist es ja relativ einfach zum Orgasmus zu kommen und wenn er mit dir zusammen ist, ist es vielleicht nicht so einfach dich zum Orgasmus zu bringen oder überhaupt zusammen zum Orgasmus zu kommen.

Vielleicht, wenn du den Orgasmus ganz raus nimmst, wenn du sagst dass es auch schön ist nur zu kuscheln und zusammen einzuschlafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weisst du vielleicht, ob er irgendwelche belastenden Probleme hat, die vielleicht seine Lust mindern? Wie ist es in eurer Beziehung denn ansonsten, habt ihr auch andere Konflikte?
Hast du ihn schon darauf angesprochen wieso er keinen Sex will?

Letzendlich musst du ein Nein akzeptieren, und dir ueberlegen, was das fuer dich heisst. Es ist legitim, wenn du in einer Beziehung Sex willst, aber du musst es genauso akzeptieren, dass er das Beduerfnis im Moment anscheinend nicht hat, und ueberlegen, ob du damit leben kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?