Mein Fahrradsattel wurde gestohlen und ich brauche nun einen Neuen. Gibt es da unters. Größen, worauf ich achten muss oder passt an sich jeder Sattel?

4 Antworten

Es gibt einfache Sättel in "Standard-Größe" (nennen wir es mal so) und es gibt Sättel-Hersteller, die bieten ihre Produkte in verschiedenen Größen an.

Nach meiner Kenntnis ist die deutsche Firma SqLab hier die Referenz auf dem Markt. Sie bietet Sättel an, die nach medizinischen Gesichtspunkten unter Berücksichtigung der individuellen menschlichen Anatomie konstruiert wurden.

Was heißt das konkret: der persönliche Sitzknochenabstand definiert die Sattelbreite, das Gewicht des Fahrers definiert die Härte der Elastomere-Puffer, die unter dem Sattel verbaut werden.

Beim Modell 602 z.B. kann man dementsprechend unter mehreren Größen wählen (je nach Sitzknochenabstand) und selber mit dem mitgelieferten Werkzeug die Elastomere auf sein Körpergewicht einstellen.

Des weiteren ist die Druckverteilung auf der Sitzfläche abhängig vom verwendeten Polstermaterial. Auch hierbei hat SqLab laut der Testberichte die Nase vorne. Eine optimale Druckverteilung garantiert ein schmerzfreies Sitzen über lange Zeit.

Wir fahren seit einigen Jahren den 602 von SqLab und sind sehr zufrieden.

Eine andere Alternative ist ein Ledersattel von z.B. Brooks. Er passt sich mit der Zeit an die persönliche Anatomie des Fahrers an und sitzt dann wie ein Maßanzug. Allerdings ist Leder pflegebedürftig und muss gegen Regen und Feuchte geschützt werden.

In beiden Fällen handelt es sich um relativ teure Sättel. Aber das Geld ist gut angelegt, wenn man längere Ausfahrten macht und schmerzfrei sitzen möchte.

Gegen Diebstahl empfehle ich, statt der üblichen Schnellspanner für die Klemmung der Sattelstütze eine Inbusverschraubung zu nehmen.

Und im Hinblick auf den Sattelrohr-Durchmesser hat "Hasibert" ja schon erwähnt, worauf Du achten musst. Es gibt Reduzierhülsen, um eine Sattelstütze kleineren Durchmessers auf einen größeren Sattelrohr-Durchmesser anzupassen.

Ich nehme mal an, dass der Sattel incl. Sattelstütze (Schnellspanner?) gestohlen wurde. Da ist es wichtig, den richtigen Durchmesser zu nehmen. Häufig ist der Durchmesser von 27,2 mm, die Angabe des Fahrradmodells könnte die Suche vereinfachen.

Nein. unterschiedlich Größen gibt es da nicht. Sowas musst du nach Gefühl und Optik kaufen. In der Regel bekommt man 30 Tage Umtausch Recht, wenn einem der Sattel, den man gekauft, hat nicht zusagt.

Was möchtest Du wissen?