Mein Ex wird mir nie verzeihen!

12 Antworten

Nicht alles im Leben lässt sich wieder gut machen und manchmal ist es auch besser es auf sich beruhen zu lassen so wie es halt ist. Dein Ex Freund so denke ich wird mit der Zeit ganz unweigerlich darüber hinwegkommen und möglicherweise würden deine wiederholten Annäherungsversuche nur dazu führen alte Wunden wieder aufzureissen. Du kannst natürlich versuchen deinen Ex Freund dazu zu bringen dich anzuhören um ihm was auch immer zu erzählen aber die Zustimmung dafür muss schon noch von ihm kommen und ist er dazu nicht bereit, dann wärst Du gut beraten es auch sein zu lassen.

also an deiner stelle wurde ich mir einen neuen suchen! man kann doch nicht leute verletzten und danach wieder zuruck zu denen kehren und sagen ja jetzt bin ich hier und will alles gut machen, ich meinte menschen sind keine spielzeuge keine gegenstände.. du solltest das früher denken und nächtes mal nicht nur an dich denken

Hay :) ich würde ihm , an deiner Stelle, einen Brief ( ist persönlicher ) schreiben, indem du ihm deine Gefühle und Fehler erklärst. Warum du Schluss gemacht hast , wie das für dich war und wie du dich ( wenn es so war ) die letzten Monate durch-gequält hast und wie deine Gefühle für ihn jetzt noch sind. So wird er dir nicht die kalte Schulter zeigen können. Er wird sich den Brief höchstwahrscheinlich durchlesen und dann ist es seine Entscheidung , ob er noch mal mit der persönlich reden möchte oder dir vielleicht eine 2. Chance gibt ( schließlich hat jeder eine zweite Chance verdient ). In meiner Beziehung zB haben sich solche Briefe bewährt , denn da läuft auch nicht alles glatt. Aber Briefe sind halt ne Möglichkeit demjenigen dinge mitzuteilen, die man persönlich dann doch nicht sagen würde.

Lg

kicher

Du willst rückwirkend so eine Art Absolution dafür erhalten das du vor einigen Monaten die Beziehung beendet hast?

Glaub mir, das wird nix. Damit fühlt er sich nur noch mehr veräppelt. Er hatte jetzt immerhin ein paar Monate Zeit um die ersten Gefühle bewältigen zu können. Nun kommst du auf die Idee alles wieder aufreißen zu wollen um es dadurch "etwas weniger schlimm" für ihn zu machen?

Das ist so als würde man einen Schnitt, der halb verheilt ist, wieder aufknibbeln.

Du kannst es nicht entschuldigen, fürs Beenden einer Beziehung gibt es keine Entschuldigung - nur knallharte Fakten. Niemand kann "entschuldigen" das er/ sie verlassen wurde.

Stell dir vor, jemand macht mit dir Schluss - wartet ein paar Monate bis du dich halbwegs aufgerappelt hast - kommt dann an und erzählt "Es tut mir ja soooo leid das ich mich damals von dir getrennt habe, bitte verzeih mir, ich habs ja nur getan weil..." Würde es dir dadurch besser gehen? Oder würdest du dir nicht veräppelt vorkommen?

Selbst wenn dein Ex darauf einsteigen würde, alles "es tut mir so leid was damals war und was ich gemacht habe" schreit laut "Ich bin doof, ich komme angekrochen, nimm mich zurück, es war ein Fehler zu gehen".

Wieso sollte es denn schlimm sein, jemanden zurück zu wollen?

0
@Arim93

Also geht's gar nicht so sehr um eine Entschuldigung??

Weißt du wie sich das anhört? Als ginge es darum, dass es am Ende dir besser geht und nicht ihm. Ich hoffe, er ist so sehr darüber hinweg, dass er sich das nicht antut.

1

Ich würde es genau so machen wie dein Ex ... vorbei ist vorbei, warum sollte man sich noch mit jemandem, der Vergangenheit ist, auseinandersetzen, nur weil derjenige ein schlechtes Gewissen hat?

Akzeptiere, dass dein Ex mit dir nichts mehr zu tun haben will, damit tust du ihm den grössten Gefallen.

Was möchtest Du wissen?