Mein Ex hat mich um die Kinder betrogen ....

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Kinder scheinen instrumentalisiert zu werden. Ich empfehle eine Familienberatungsstelle bsp. der Caritas. Geschulte Psychologen, denen Du sowohl die Situation mit dem Kindesumgang als auch Deine Problematik erklären kannst. Garantiert wird es einen Weg geben sollte es so sein wie Du es schilderst. Ein Jugendamt wird nicht unmittelbar erkennen dass die Kinder instrumentalisiert werden wobei ich nun wirklich nicht die Jugendämter in Frage stellen möchte!!! Diese Beratungsstelle ist ein ganz wichtiger Ansatz bevor oder während man einen Anwalt hinzuschaltet. Es wird ein langer Weg werden aber er lohnt sich!

lieben gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... So noch mal langsam... Du hast einen Vertrag, wo dein Ex dich unter Druck zu gezwungen hat unterschrieben und auf seine Forderung, das Haus zuverlassen, deine Kinder zurück gelassen, bis du eingegangen? Wielange ist das jetzt her und was hast du an Hilfe gesucht, wie ist das alles bis jetzt verlaufen? Da stimmt was nicht, da ist Klärungsbedarf bitter nötig!!Wenn eine Mutter freiwillig, den Willen des Mannes nachkommt und die Kinder da lässt und nicht genügend Informationen im Vorwege eingeholt hat, was man als Mutter machen kann, ist entweder kein Interesse da, die Mutter nicht für die Kinder da sein will, oder was du eben in kurzem Detail genannt hast, häusliche Gewalt der Grund, der eine Mutter so gehen lässt... Ich habe Gänsehaut, wenn ich das lese und bin kurz vorm platzen.... Sooo, da ich leider auf eben meine eigene Weise, diese Erfahrung machte, Geld regiert die Welt, wer Geld hat ist überlegender, kann ich dir garantiert etwas Rat, Hilfe schenken...!! Alleine das was du hier angibst, zählt zweifellos zur psy. Gewaltart und egal was andere erzählen, für deine Situation gibt es profesionelle Hilfe und das ist entweder die Frauenberatungsstelle, die in jeder Stadt ist, oder direkt ins Frauenhaus gehen. Ich würde dir allerdings die rundum Hilfe Frauenhaus raten. ICh kann dir jetzt alle Details gerne erklären, aber ich denke du kennst deine extreme Lage am besten... Deine Kinder, die sind das Werkzeug deines Mannes und werden dahingehend Manipuliert. Du hast nicht viele Möglichkeiten, du kannst dich mit der Situation anfreunden und deine Kinder aufgeben, oder darum kämpfen was dir das liebste ist, nämlich die Kinder und es geht hierbei nicht um Macht oder Geld, sondern um das Wohl deiner Kinder, die es verdienen Mama und Papa neben sich zu haben. Das Frauenhaus und auch die Frauenberatung die gemeinsam für die rechte der Frauen einstehen, wissen genau was zumachen ist und werden dich bis zum Ziel, die Prozesswege begleiten, es wird nicht einfach. Egal wie vermögend dein Mann ist und dir Angst macht,liegt er mit der Aussage, das Frauenhaus würde dich nicht nehmen, gänzlich daneben... Gerade diese Zustände, rechtfertigen die Zuflucht in ein Frauenhaus... Mach dir keine Sorgen wegen der Unterschrift auf seinen Druck, das kann man anfechten... Die Option deine Kinder auch noch zuholen, zu dir ins Frauenhaus, bleibt die auch, egal was dein Mann sagt, solange keine Gerichtsentscheidungen vorliegen, ist alles offen, ich kann dir auf jedenfall Mut machen, im Frauenhaus wird man dir alles erklären und egal wie andere über Frauenhaus reden, niemand setzt sich besser ein, keiner ist besser über Frauenrechte informiert, kennt Anwälte, als die Frauen die dort Jahrelang arbeiten und sich intensiv einsetzen.... Falls du Fragen hast, meld dich bei mir... Ich drück dir die Daumen, alles gute..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxime1975
17.10.2010, 08:19

Geschieden seit ihr noch nicht oder?

0

Hallo, also ich würde dringend mal zum Jugendamt gehen und den Fall dort schildern. Der Fall kommt dann sicher vors Familiengericht. Du bist die Mutter und du hast ein Recht deine Kinder zu sehen!!! Und wenn deine Kinder von dem Vater unter Druck gesetzt werden, kriegen die das beim Jugendamt auch raus. Ich würde das alles genau schildern, dass du dich die ganzen Jahre um deine Kinder gekümmert hat und er nicht und er sie jetzt nur für sein Ego und als Druckmittel missbraucht. Das ist auch für deine Kinder ganz furchtbar und ich würde schleunigst was dagegen tun!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habt ihr geteiltes sorgerecht oder hat einer von euch alleinigessorgerecht ? Geh zum Anwalt wenn dein Ex das sorgerecht hat und stell einen antrag auf alleinigessorgerecht,einen weiteren auf sofortige herausgabe der Kinder(egal ob er durch geht oder nicht)erzähl ihm was alles war und das er die kinder nicht wie abgemacht zu den besuchskontakten bringt oder raus gibt, dein Anwalt soll beantragen was nur geht. Und wende dich ans Jugendamt die können bestimmt was machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finde das du da vollkommen recht hast Jumba in dem was du da sagst,vielleicht solltest du auch mal mit dem Jugendamt reden das sie auch mal mit den kindern unter 4 Augen reden ohne anwesenheit des Vaters.Sie stehen wahrscheinlich so unter den Druck vom Vater das sie sich nicht trauen etwas zu sagen.so wie du es schilderst haben sie ja an dir gehangen und wer weiß was der vater ihnen erzählt hat.Das Jugendamt sollte den kindern aber auch von vorne rein sagen das sie es dem Vater nicht sagen werden was die Kinder ihnen anvertrauen.Oder mal in der schule nachvorschen lassen wie das verhalten sich von den kindern äußern oder ob sie irgendwie unter druck stehen vielleicht haben sie ja mit den lehrern schon darüber gesprochen.Ich würde wirklich alles in bewegung setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxime1975
17.10.2010, 08:25

Super Beitrag Tempres1, diese Möglichkeit würde im normalfall, echte Wunder bewirken, nur wenn ich ehrlich bin, das was sie beschreibt, kenne ich auf änliche Weise durch den Ex auch. Die Wahrscheinlichkeit, das er das Jugendamt schon besucht hat und seine Frau völlig erziehungsunfähig hingestellt hat, ist sehr hoch. Sich jetzt noch weiter anprangern lassen, in der schlechten psy. Verfassung halte ich für sehr riskant... Sie braucht vorallem jetzt Begleitung, um die richtigen Wege zu schaffen....

0

gut du hast dich selber in diese situation gebracht. für die gewalt die dir angetan wurde, gibts sicher auch deinerseits keine anzeigen oder? das einzige womit du dir selbst helfen kannst momentan ist eine zügige therapie beim therapeuten oder psychologen. das wird dir helfen dich zu stärken und selbstbewußter dem kv ggü. zu treten. was du tun solltest wäre eine sofortige einladung zur mediation ins jugendamt um den umgang sofort durchzusetzen. parallel empfehle ich einen gang zum familienrechtler (anwalt) der kv auf seine pflichten aufmerksam macht. die sätze der kinder sind dinge die so nicht gehandelt werden. kv hat dafür zu sorgen das die kinder auf gepackten taschen sitzen und zu dir sofort ins auto steigen. der vater hat alles zu unterlassen um dich schlecht zu machen. den kindern steht nicht zu solche sätze zu sagen, sie werden nciht um meinung gebeten. setze den umgang wenn nötig mit gericht durch und lass zwangsgelder, zwangshaft bei weiteren zuwiderhandlungen die androhungen einbauen das der vater das sorgerecht verliert.

mach ganz zügig nägeln mit köpfen. sorge dafür das die kinder wieder in umgagn mit dir kommen und sich wieder an dich annähren. lass dich umfassend beraten: bei familiengerichtshilfe oder sozialer dienst wie es oft heißt, caritas oder awo oder profamilie bieten beratungsstellen für familien an, suche den kinderschutzbund auf und auf jeden fall nimm einen anwalt ins boot. kein wort zu kv, setze deine geschütze langsam und hinterhältig ein so wie du kv am besten treffen kannst, wenn er nicht vernünftig ist. kläre alles immer sachlich und lass dich briefen, wie du wann am besten agierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So, einfach geht das nicht, deine Kinder haben auch ein Recht dich zu sehen. Falls dein Mann dies untersagt oder die Kinder beeinflußt mußt du dir Hilfe holen, allein schaffst du das nicht. Glaub den Kindern nicht, das sie dich nicht sehen wollen. Schließlich hat dein Mann dich auch eingeschüchtert. Wahrcheinlich bekommen sie jedes Mal etwas für die Aussage. Was ist das nur für ein Mann der nur an seine Bedürfnisse denkt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von obermenzing
16.10.2010, 13:19

ein typ der sich an seinem machtgefühl aufg*eilt. also im grunde eine ganz ganz arme sau!

0
Kommentar von MeineSterne
16.10.2010, 13:58

Ich habe meine Kinder nicht BENUTZT, im Gegeteil mein Ex hat sie mit hinein gezogen um mir weh zu tun. Meine Mutter und Ich waren die näheren Bezugspersonen-Sie mehr wie mein Ex.

0

Das ist leider eine ziemlich heikle Angelegenheit. Ich kann dir nur raten, dir rechtliche Hilfe bzw. Auskünfte zu holen.

Ich denke mal, mit fachgerechter Unterstützung im Rücken gehst du die Dinge mit mehr Sicherheit an, und kannst das Blatt u.U. noch wenden. Viel Kraft und alles Gute wünsch ich dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tja, du hast einen vertrag unterschrieben? dann sollte den mal ein anwalt sehen. denn solche verträge gehen leicht in richtung sittenwidrigkeit und sind somit nichtig.

du brauchst: erst mal einen therapie (familienaufstellung) um selbst seelisch wieder stärker zu werden und dich behaupten zu können.

hat ja einen grund warum du dir so einen mann ausgesucht hast...

dann gehst du zum jugendamt und schilderst den fall.

wie lebst du denn jetzt gerade und wie verdienst du dein geld?

gegen die seelischen kränkungen kannst du nicht angehen - aber gegen kindesentziehung.

notfalls stellt dir das jugendamt jemanden zur seite der bei den besuchen anwesend ist.

und: polizei und anwalt ist immer eine gute wahl.

du musst dich nur trauen!!!!

du hast schon den schrittgeschafft dich zu trennen - dann wirst du auch den rest in angriff nehen müssen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein guter Anwalt kann Dir helfen! Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MeineSterne
16.10.2010, 13:53

Vielen Dank für eure schnellen Antworten und Tips. Ich habe einen Super Anwalt, der mir zum Gemeinsamensorgerecht verhalf, leider besteht der Ex immernoch auf das Alleinige sg und ging ans OLG mit der Beschwerde und behauptung ich wäre mit den Kindern Überfordert, würde meiner Aufsichtpflicht nicht nachkommen usw... Das ich die Kinder 24h betreut habe, mich um Ihr wohlbefinden kümmerte und mit der Erziehung die letzten 6 Jahre ziemlich alleine da stand,mit Ihnen viel unternahm, mich um alles andere immer Alleine Kümmern mußte- Zählt wohl nicht.Er untergrab schon ziehlich früh meine Autorität den Kindern gegeüber. Komisch nur, das allebeide an meinem " Rockziepfel" hingen und wenig an ihm. Er verwöhnte Sie mit unzähligen Materiellen Dingen und tut es heute noch mehr. Warum ich die Kinder nicht nahm und weg bin? Den Versuch habe ich einmal gemacht-zu einer " guten Freundin"- die sich später als verbündete meines Ex entpuppte-Sie rat mir zu Ihr zu kommen mit den Kinder für ein Paar Tage, als ich mich spontan dazu entschloss, war SIE Feuer und Flamme....gesagt, getan.... dort angekommen, teilte Sie mir mit, das SIE noch jemanden Bekanntes herbat... ich wollte dies nicht- sie schickte mich mit der Person zum Spatzieren : Die Kinder lass bei mir,ich kümmere mich um Sie-mach dir keine Sorgen- SIE rief bei meinem Ex an und sagte Ihm er soole sie schnell holen, ich würde mich nicht um die Kinder kümmern... Nach diesem Erlebnis hat mein Ex vorsorglich alle Papiere der Kinder entwendet und mir gedroht...

0

warum hast Du sie nicht mitgenommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von obermenzing
16.10.2010, 13:05

weil sie verzweifelt udn eingeschüchtert war/ist von dem jahrelangen druck den der mann ausgelöst hat.

sie hat damals sicher gedacht, ads das im moment das beste für die kinder sei.....

glaubst du, eine mutter lässt mal so eben einfach so die kinder zurück????

0

Was möchtest Du wissen?