Mein Enkel ist Aggresiv?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du musst deiner Enkelin gar nicht erlauben, auch mal kräftig hin zu langen. Wenn sie das Bedürfnis hat sich zu wehren, soll sie es auch tun. Wenn sie es tut aber so heftig, dass es wirklich Eindruck macht.

An deiner Stelle würde ich die Eltern des Jungen auffordern ihr Kind abzuholen, das täte ich mir als Grossmutter nicht an.

Es kann sein das  Er so sich auslebt weil er keine andere Möglichkeit hat sich Abzureagieren oder Er einfach nur denkt weil er jetzt in der Pubertät kommt darf er alles machen.Der Tritt dahin sollte sie nicht machen außer es ist Notwehr aber sie sollte ihm zb eine ohrfeige geben wen er sie körperlich angeht.

Wiso fragst du ihn nicht warum er sich so verhält den manchmal hat er bestimmt auch einen Grund dafür das er sich so verhält zb weil die Cousine ihm was wegnimmt zb.Oder ihn einfach nicht in ruhe läst

Außerdem ist er grade weder Kind Noch Teenager was ja auch problematisch sein kann...!

Der Junge kommt in die Pubertät und in dem Alter gefällt man sich selber nicht. Die Hormone spielen verrückt, man sieht nicht mehr wie ein Kind, aber noch lange nicht wie ein Mann aus, die Stimme überschlägt sich... Manche Jungs reagieren darauf völlig verunsichert und werden aggressiv und unausstehlich.

Vielleicht solltest du ihn mal in den Arm nehmen, ihm sagen, dass du ihn liebst? Wie oft hat er so etwas in letzter Zeit gehört? Er wird sich äußerlich gegen jede Zärtlichkeit wehren, aber er braucht das gerade jetzt auch mal.

Dass er seine jüngere Cousine angeht, muss natürlich unterbunden werden, dafür gibt es kein Verständnis und auch keine Streicheleinheiten. In Notwehr sollte sie auch mal grob werden dürfen, wenn schon, dann aber nicht zu zaghaft, denn es wird ihn noch wütender und aggressiver machen. Dann musst du beide Kinder auffangen.

Gibt es vielleicht einen Opa, der mit ihm mal "unter Männern" reden könnte?

Ich habe es mit mitgefühl und zärtlichkeit versucht, leider ohne erfolg, aber es kann gut sein dass er bei seinen eltern nicht wirklich zuneigung erfährt.

Wie würdest du ihr denn empfehlen sich zu wehren, sodass er nicht noch böser wird?

Nein, es gibt leider keinen Opa mehr..

0
@karinoma

Ich glaube, du bist eine gute Oma, aber in Zukunft solltest du nur jeweils eins der beiden Kinder ins Haus holen. 

Ehrlich gesagt würde ich dem Mädchen nicht empfehlen, sich körperlich zu wehren - eine schrille Stimme reicht vielleicht und würde DICH auf den Plan rufen. Sollte die Sache eskalieren, musst du eins der Kinder nach Hause schicken, bevor Schlimmes passiert.

1

Gewalt solltest Du nicht zu lassen - und schon gar nicht als Vergeltung. Rede mit größtmöglicher Ruhe mit Deinem Enkel und mache ihm klar dass:

- Du an größtmöglichem Frieden in der Familie interessiert bist

- sein Verhalten nicht tolerabel ist 

- Du Konsequenzen ziehen wirst, wenn sich das nicht bessert.

Wenn es sich tatsächlich nicht bessert, solltest Du ihn raus schmeißen, d.h. seine Eltern müssen ihn abholen. Irgendwas ist in deren Erziehung schief gelaufen und Du solltest jetzt nicht mit den Konsequenzen leben müssen. Mach allen klar, das Du Gewalt und Unverschämtheit nicht durchgehen lässt. sonst bist Du nicht die liebe Oma, sondern die machen Dich zum Hampelmann.

so dass ich in meiner Wut gesagt habe: "Pass auf bei welchem Mädchen
dass du das machst, es gäbe genug welche dir dafür in die Eier treten
würden.

..oha.. und das als Oma  und über 70 Jahre!?

Wie kannst du von deinen Enkelkindern, mit der Umgangssprache, dann auch Respekt erwarten?

Wäre ich eins deiner Enkelkinder, zum Glück kann ich es nicht mehr sein, ich würde mich für meine Oma schämen.

Ich hoffe für dich, die Vermutungen einiger User du bist ein Troll entspricht der Tatsache!?

Was ich tun würde? Mir einen anderen Umgangston angewöhnen!

welche dir dafür in die Eier treten würden."

So redet niemals eine ma mit ihrem Enkel.

Ich denke eher, Du trollst.

Ehrlich gesagt weiss ich nicht was trollen heisst, aber wenn ich wütend bin habe ich schon ganz andere sachen gesagt.... Bin auch nicht stolz darauf, das kannst du mir glauben!

0
@karinoma

Trollen heißt, Leute veralbern.

Vlt. ändert Ihr mal allgemein Euren Umgangston, dann wird sich das aggressive legen.

Wie man in den Wad hineinruft, so schallt es heraus.

Sowas hab ich nicht mal zu meinen Kindern gesagt - w denn würde das zu meinem Enkel sagen.

1
@karinoma

Wenn du dich schon nicht unter Kontrolle hast, wie soll der pubertierende junge das schaffen? 

0

Ich würde auf keinen ein Kind dazu auffordern, gegen ein anderes Kind Gewalt anzuwenden, wo führt das hin??? Verständige die Eltern und bitte sie, das Kind abzuholen, genau aus den geschilderten Gründen und dafür zu sorgen, dass hier die richtigen erzieherischen Maßnahmen angewendet werden. Das geht so nicht, dass der Kleine hier Amok läuft und seine verfehlte Erziehung an anderen Kindern auslässt!


Willst Du den lieben langen Tag eine Keilerei nach der anderen,dann gib ihr die Erlaubniss.

Generell würde ich nur zur Verteidigung und nicht zum Angriff raten.

Deinen Kindern solltest dagegen mal die Leviten lesen.

Der Knabe befindet sich im Flegelalter und sollte somit jetzt mitbekommen was Anstand und gegenseitige Rücksichtnahme bedeutet.

Ich würde das auch nicht als gegenangriff erlauben sondern nur zur verteidigung!

0
@karinoma

Nur ist das dann ein Angriff und keine Verteidigung mehr.

Verteidigung wäre zB. wenn sie ihm den Arm umdreht,damit er einen Gegenstand fallen lässt ,mit dem er sie hauen wollte.

0

Und was darf er dann tun um sich zu wehren? Ihr ins Gesicht schlagen? Sie auch zwischen die Beine treten? 

Wer sich nicht benimmt darf nicht zu Besuch kommen-fertig. 

Du solltest dringend mit den Eltern sprechen.

Glaub mir, das bringt gar nichts... Das ist die schiene: Anti Autoritär...

0
@karinoma

Hallo Karin,

im Grunde genommen können die Eltern es händeln wie sie wollen. Fakt ist: bei Dir gibt es andere Regeln, an die muss er sich halten! Kinder/Jugendliche können sehr wohl zwischen Eltern und Großeltern unterscheiden. Und wenn er Dir / deinen Regeln / seiner Cousine keinen Respekt entgegenbringt - tja, für mich wäre die Konsequenz: er muss gehen.

Das Gewalt gegen Gewalt keine Lösung ist, weißt du mit Sicherheit selbst ;-)

Viel Glück und starke Nerven wünsch ich Dir

1

Lass sie ihm ruhig in die Klöten treten, hat er verdient und mit Sicherheit wird er dann auch nicht mehr so schnell frech.

Was möchtest Du wissen?