Mein Engel ist tod, ich habe schuldgefühle wie kann ich mir helfen?

6 Antworten

Ich kann dich so gut verstehen.

Meine Katze (grad mal 5 Jahre alt) hatte einen Tumor am Hals und musste operiert werden. Die OP selbst hat sie zwar überstanden, wurde aber nicht mehr richtig wach und ist am nächsten Morgen an Kreislaufversagen gestorben.

Nie werde ich den letzten Blick vergessen, mit dem sie mich anschaute  solange es möglich war, als sie zur OP gebracht wurde. Als wüßte sie, dass es das letzte mal sein würde.

Auch wenn es schon einige Jahre her ist - ich vermisse sie immer noch unendlich. Zwischen uns war es auch eine ganz besondere Beziehung: Sie wurde (noch recht klein) ausgesetzt und lag im Sterben, als sie gefunden wurde. Ich hab sie aufgepäppelt - sie hat es mir mit unendlicher Liebe und Dankbarkeit vielfach zurück gegeben.

Auch ihre beiden Schmusefreunde (eine weitere Katze und ein Hund) haben sie über 4 Wochen schmerzlich vermisst - suchten ständig nach ihr oder saßen vor ihrem Lieblingsplatz.

Ich ließ meine kleine Prinzessin einäschern und habe die Urne heute bei mir - so ist sie immer noch zu Hause.

Geholfen bei der Trauer um sie hat auch die Einrichtung einer virtuellen Grabstelle - vielleicht wäre das für dich ja auch hilfreich.

Schau mal hier: https://www.mournium.de/tierfriedhof/Trauer/33788

Viel Kraft dir

Mein Beileid :(

Zunächst: ich habe auch mehrere KatzenEngel, die vom Regenbogenland auf mich aufpassen, der Verlust meines letzten Engels war am Schlimmsten und die Trauer dauert bis heute an. K.A., ob diese Trauer je weg geht...:/

Das kann ich mir vorstellen, dass das besonders schlimm für Dich ist, Deine geliebte Mieze verloren zu haben :(

Du suchst nach einem "Schuldigen", fühlst Dich selbst schuldig, denkst auch, die Ärzte könnten Schuld sein. - Das kenn ich zu gut! Ich gebe mir noch heute - nach fast 7 Jahren - die Schuld für den Tod meiner geliebten Samtpfote, denke aber auch immer wieder, dass die Tierärztin schuldig ist, die zu spät erkannte, was meiner Mieze wirklich fehlte. Meine Katze habe ich kurz nach ihrem 12.Geburtstag verloren, zu jung, wie ich finde...ich dachte, sie wird uralt, hoffte es wohl auch. Leider war dem nicht so.

Es brachte mich aber nicht weiter, die Schuld mir und der Tierärztin zu geben, das brachte MEINE Samtpfote auch nicht zurück.

Tja, es gab Menschen, die schlugen mir vor, ich solle mir direkt ne neue Katze holen. Das konnte ich nicht und kann es bis heute nicht - man kann ja einen verlorenen Menschen auch nicht einfach durch einen neuen "eintauschen".

Manchmal denke ich, hätte ich dieses Kätzchen damals nicht geholt, wäre mir viel Trauer erspart geblieben. Doch ich hätte auch keine so schöne Zeit gehabt. Die 11 3/4 Jahre mit ihr waren - ungelogen! - die schönsten Jahre in meinem Leben!

Mir sagte damals jemand, die Trauer endet spätestens nach 8 Wochen! Nein, ich trauere noch heute. Leider hat es vor fast 7 Jahren keiner verstanden, wie ein Mensch um eine Katze so sehr trauern kann und heute rede ich gar nicht mehr drüber, heute würde es dann erst recht niemand verstehen...

Vielleicht hast Du Menschen an Deiner Seite, die Dich verstehen und Dich in Deiner Trauer begleiten? Ich denke, sowas hilft! Mir fehlten und fehlen bis heute solche Menschen, die sowas auch verstehen.

Ich habe damals angefangen, viel zu schreiben, an meine einzigartige Katze, kleine Briefchen und so, sie immer angesprochen in den Texten. Da ich ja keinen zum Reden hatte. Auch heute schreibe ich noch an sie, aber nicht mehr täglich. Doch ich denke noch täglich x-Mal an sie und oft erinnere ich mich an Situationen, die einfach süß waren.

Am Anfang konnte ich lange keine Fotos von ihr anschauen, es hat Jahre gedauert, bis ich mir diese anschauen konnte. Heute habe ich ein paar wenige - meine Lieblingsfotos - hier aufgestellt und eines als Desktophintergrund. Das hat aber auch ewig gedauert, bis ich das konnte.

Vielleicht magst Du es ja auch mit Schreiben versuchen oder Du hast Menschen, mit denen Du über Deine einzigartige Mieze reden kannst, die genauso trauern wie Du?

Wünsche Dir alles Gute auf Deinem Weg :)

LG vom KatzenEngel :)

P.S.: Mein Name auf Gf habe ich zum Andenken/Gedenken an meine Katze/n gewählt...

Danke das du dir soviel zeit genommen hast mir zu schreiben.

Sie war mein ein und alles sie hat mich jeden tag an der tür begrüsst war immer bei mir hat mich zum lachen gebracht hat mir trost gespendet und liebe und das ohne ausnahme. Das gibt es unter menschen selten. Ich habe sie immer mein Engel genannt und jetzt ist sie tatsächlich ein Engel. Es kam so unerwartet und tut so weh. Ich habe sehr gut auf sie aufgepasst ihr ganz viel liebe gegeben. Trotzdem ist es so schwer nicht daran zu denken ob sie nicht so traurig und ängstlich war wo sie einen tag vorher allein in der klinik bleiben sollte. Ich wünschte ich wäre da hin und hätte gefragt ob ich sie an dem tag noch mitnehmen kann ob es irgendwie geht. Es zerreist mein herz. Ich hoffe so sehr das es ihr gut ging. Ich kann nicht aufhören an sie zu denken

2
@Einnameee

gerne :)

das hört sich an, als würdest Du von meiner verstorbenen Katze schreiben, auch sie hat mich immer an der Tür begrüßt und ich nannte sie auch mein Engel...

Ich wurde nachts immer wach und dachte, es wär nur ein böser Traum gewesen, doch es war kein Traum....und ja: es zerreist einem das Herz....

2

Mein aufrichtiges Beileid :o( !

Bitte gib niemandem die Schuld. Dir nicht, und auch nicht den Ärzten. Deine Katze hat möglicher Weise das Narkosemittel nicht vertragen, oder hatte schon eine Vorerkrankung, die noch nicht bekannt war. Da kann niemand etwas dafür.

Ich hatte auch mal vor langer Zeit einen Kater, der an den Folgen der Narkose (aber letztendlich bei mir zuhause) gestorben ist. Der war auch noch so jung, wie deine Katze (8). Wenn ein Tier noch so jung ist, ist es noch viel schwerer zu begreifen, dass es sterben musste, als wenn man ein altes Tier hat, das schon lange krank war, und von dem man innerlich schon länger Abschied nimmt. Wenn einem das Tier einfach so "entrissen" wird, ist das sehr schmerzhaft.

Die Totenstarre fängt so nach 2 Std. an und kann wohl bis zu 1-2 Tagen anhalten. Die Umstände haben wohl mit der Temperatur und äußeren Dingen zu tun. Das trifft sich also schon mit den Aussagen der Ärzte. Die OP war um 2 Uhr, ihr habt sie um ca. 6 Uhr abgeholt.

Vermutlich haben die von der Praxis nicht umgehend angerufen, weil sie evtl. a) Wiederbelebungsversuche gemacht haben, b) sicher gehen mussten, dass sie wirklich tot ist oder c) sie einfach zu viel Patienten hatten und nicht anrufen konnten.

Was jetzt ansteht, ist die Arme zu beerdigen, wenn ihr könnt. Stelle ein Bild von ihr auf, zünde eine Kerze für sie an. Die Katze wird immer in deiner Erinnerung bleiben, glaub mir. Du wirst sie niemals vergessen. Meine erste Katze starb mit 18 Jahren vor fast 24 Jahren. Die ist heute noch in meinem Herzen, und ich erinnere mich an viele schöne Momente mit ihr. Von ihr, sowie allen weiteren verstorbenen Katzen hängt bei mir ein Foto.

Die beste Medizin gegen den Schmerz ist nach einiger Zeit mit dem Gedanken zu spielen, einem neuen Tierchen ein Zuhause zu geben. Das ist niemals ein Ersatz, aber ein Trost. Und am besten gleich zwei Katzen (außer es ist bei euch noch eine andere da), da man Katzen eigentlich nicht einzeln hält (höchstens, sie haben Freigang).

Jetzt fühl dich mal gedrückt und lass deinen Tränen freien Lauf. Tränen lindern den Schmerz. Und das würde deine Katze dir noch sagen wollen:

https://www.youtube.com/watch?v=1wGwSXZwxL0

Danke

1

Muss man nach einer Weisheitszahn OP unter Vollnarkose noch im Krankenhaus bleiben?

Hallo. 🙈
Bei mir sollen in den nächsten Wochen alle 4 Weisheitszähne raus operiert werden und da ich ziemlich Angst hab, lass ich es unter Vollnarkose machen. Muss ich danach noch im Krankenhaus bleiben, oder kann ich am selben Tag noch nach Hause? :)

...zur Frage

Aneurisma im Kopf geplatzt Hirnblutungen bitte um antworten?

hallo meine Mama 63 Jahre wurde am Donnerstag Vormittag von Sanitätern ins Kh gebracht da sie erbrochen hat und verwirrt am Telefon mit meinem Bruder gesprochen hat sie hat immer hohen Blutdruck etc und das Krankenhaus hat sie dann sofort nach Stuttgart mit einem Rettungswagen gebracht sie meinten wir sollen hoffen das sie die Fahrt überlebt....ich kann nicht in Worte fassen wie wir am Ende sind und unsere Mama lieben seit 4 Tagen ist sie plötzlich nicht mehr da und ich falle in ein Loch sie sie ist in Stuttgart in dem katharinen Klinik angekommen wurde sofort not operiert Aneurysma im Hirn sind geplatzt sie hat starke Hirnblutungen wurde in ein Komma gelegt ihr wurde ein Schlauch in Kopf gelegt um den Druck zu nehmen,die Operation ist gut verlaufen sie wurde in eine Art Tiefschlaf gelegt das sie beatmet wird durch einen Schlauch in der Lunge hat sie jetzt seit heute ein leichte Lungenentzündung und die ärtzte haben ein paar kleine infarkte festgestellt die sich aber auch gebildet haben können während der Operation da sie über die Leiste den Eingriff gemacht haben ihr Zustand sei den umständen stabil von spassben noch keine Sicht jedoch wurde sie heute wieder in einen tieferen Schlaf gesteckt da ihr Blutdruck heute wieder durch die Visite hoch ging und das nachschauen etc ihrem Körper viel abverlangt....und ihre Medikamente an den Schläuchen wurden erhöht wie auch das Antibiotikum da ihre Temperatur sich ein bisschen erhöht hat 38 grad..... Ich war gestern bei ihr und allgemein sind wir jeden Tag zu Besuch und habe gestern zu ihr gesprochen die Augen sind zu,sie hat viel mitgemacht doch als ich zu ihr gesprochen habe konnte ich am Display bemerken das ihr Blutdruck sich erhöht hat und sie sich bewegt hat der Schlauch in ihrem Mund machte Anzeichen das er sie stört beim schlucken sie hat auch beide Hände bewegt und ich weiß ganz sicher das meine mama mich gehört hat und es ihr weh getan hat das ich zu ihr gesprochen habe und ihr sagte das ich sie liebe und wir das schaffen und das alles gut ist und gut wird ....sie hat es gespürt und ich weiß das sie kämpft ich bete Tag und Nacht bin 26 Jahre der jüngste von den Geschwistern und ich habe nur einen Wunsch in meinem Leben sie noch einmal zurück zu haben,ich wende mich hier an ein Forum weil ich nicht mehr weiter weiß ich habe Soviele Berichte gelesen und weiß das es ein Wunder ist das sie noch da ist....ich hätte niemals Glauben können das sowas auf meine Mama und uns zukommt Ihr Wohnung ist leer ihr kleiner Hund ist jetzt bei meiner Schwester er weint nach ihr wie wir auch von heute auf morgen ist alles anders es ist wie ein Schock Zustand und ganz schwer zu realisieren vielleicht gibt es in unserem Leben ein kleines Wunder und unsere Mama übersteht das ich bitte von ganzen Herzen wenn ein Professor das ließt meldet ein Artzt oder ein Patient oder irgend ein Mensch wo das vielleicht hatte und überstanden hat oder irgend wie eine Hoffnung gibt und etwas dazu sagen könnte... die zeit steht still <\3

...zur Frage

Kriegt man nach einer kiefer op ein verband in gesicht

Ich werde vielleicht im kiefer operiert und wollte mal wissen ob man danach ein verband kriegt also ins gesicht und wenn ja wie lange muss das verband dran bleiben und wie lange im krankenhaus bleiben. Steht ja noch nicht fest was operiert wird deshalb .

...zur Frage

Ist es Möglich das unter Vollnarkose das ganze Leben in Schnelldurchlauf abläuft?

Wenn jemand operiert wird und unter Narkose gesetzt wird, ist es Möglich das während der Narkose der Patient das komplette Leben in Schnelldurchlauf sieht? Wenn ja, Wieso? Hat das vielleicht etwas mit der Narkose zutun?

Ein Bekannter von mir hat erzählt das sein Leben unter Vollnarkose in Schnelldurchlauf abgelaufen ist, während er operiert wurde, er ist nach der OP wieder wach geworden.

...zur Frage

bg-krankenhaus operation

guten morgen...ich hatte vor kurzen einen arbeitsunfall und nun wird in der bg-klinik geklärt,ob ich operiert werden muss....nun zu meiner frage.wenn ich operiert werden muss,möchte ich dies in dieser klinik auf keinen fall machen lassen.darf oder kann ich diese op auch in einem anderen krankenhaus durchführen lassen,obwohl es ja ein betriebsunfall war?? danke für hoffentlich gute antworten lg conny1709

...zur Frage

Kreuzband Op wie lange muss man im Krankenhaus bleiben?

Guten abend Ihr lieben,

ich hab heute eine dringende Frage unzwar hatte mein Freund heute Vormittag eine Kreuszband Op und kam gegen Mittag wieder hoch in sein zimmer, die Op verlief super. Er hat den ganzen Tag keine schmerzen gehabt und sein Bein sieht auch gut aus.

Jetzt meine Frage wie lange muss er ca im Krankenhaus bleiben ?? Der eine Arzt meinte 3 Tage also Montag aber wieso eigentlich ?? Mein Vater wurde vor einigen Wochen wegen einem Leistenbruch Operiert und durfte nach 4 std. wieder nach hause genauso wie er vor 2 Jahren wegen einem Meniskusriss operiert wurde und auch nach einpaar stunden gehen durfte. Was ist beim Kreuzband anders ?? Ich wurde letztes Jahr am Herzen operiert und durfte am nächsten Tag wieder nach hause.

Wenn man sich genau an den anweisungen vom Krankenhaus hält kann man den nicht vielleicht schon früher gehen ??

Es ist nur eine reine Frage weil wenn der Arzt morgen sagt er muss bleiben werde ich auch drauf bestehen das er da bleibt aber trotzdem zuhause wird man doch am besten gesund besonders kurz vor Weihnachten.

Vielen dank schonmal für eine Antworten

Lg

Ps. mein Freund hat vor der Op "Krankengymanstik" gemacht damit seine Muskeln sich nicht zurück bilden und auch so hat jeder Arzt gesagt das er ein sehr guten Muskelaufbau im Knie hat.

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen zu Katzenkrankheiten und Tierarzt im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?