Mein ebay artikel wurde gekauft?

7 Antworten

Hallo,

ein klares JEIN ;-)

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass du als Privatperson verkauft hast.

Einerseits hast du mit dem Käufer einen rechtsgültigen Kaufvertrag abgeschlossen.

Andererseits kann der Verkauf einfach nicht stattfinden, wenn der verkaufte Artikel nicht mehr existiert oder er kaputt ist.

Von einem gewerblichen Verkäufer kann oder muss man sogar erwarten, dass er für Ersatz sorgt, aber nicht von einem Privatverkäufer, der das Teil nur einmal hat.

Kleiner Hinweis: Das ist allerdings die mit am meisten genutzte Ausrede von privaten Verkäufern, die das Teil einfach nicht mehr verkaufen wollen, weil sie irgendwie von irgendwo und irgendwem noch ein besseres Angebot erhalten haben, oder weil sie bei der Auktion nicht den erhofften Erlös erzielt haben.

Das weiß auch ebay und das wissen auch die Käufer.

Viele Grüße

Michael

hey, war keine auktion hab es für den sofortpreis gestellt und wär damit auch zufrieden wenn der artikel nicht beschädigt wäre. Was würdest du an meiner stelle tun?

0
@onepiecefanhadi

Auf jeden Fall musst du dir durch "Sofortkauf" nicht das mit Erlös vorwerfen lassen ;-)

Wenn es einen Artikel nicht mehr gibt oder er beschädigt ist, dann hat sich das erledigt.

Schreibe ihn an und teile ihm offen, ehrlich und vor allem freundlich mit, dass der Artikel beschädigt ist. Damit er es glaubt, schickst du ihm auch noch ein Foto, welches die Beschädigung erkennen lässt.

Einen beschädigten Artikel will er sicher nicht haben und er wird froh sein, dass du ihm nicht einfach das kaputte Teil schickst.

Was soll passieren? Kein Mensch kann dich nun dazu zwingen, das Teil noch einmal zu kaufen, nur um es wiederum an ihn verkaufen zu können.

Gruß Michael

0

Durch den Kaufvertrag erwirbt der Käufer kein Eigentum, sondern lediglich den Anspruch auf Vertragserfüllung durch den Verkäufer.

Kann der Verkäufer die Sache nicht wie vereinbart liefern, ist er zum Ersatz verpflichtet.

Gründe, die zur zulässigen Weigerung der Vertragserfüllungen als gesetzlich Gründe durch den Gesetzgeber als anerkannt gelten sind rar.

Wohnungsbrand, Einbruch-Diebstahl, sind zwei der häufigsten Gründe, die eine Unzumutbarkeit rechtfertigen. Die fahrlässige Aufbewahrung des Artikels gehört ganz sicher nicht dazu. Diesbezüglich ist sich die Rechtsprechung aber auch einig.

Hier sollte nur etwas behauptet werden, dass glaubhaft nachgewiesen werden kann und die eigene Verantwortung gem. der gesetzlichen Bestimmungen ausschließt.

Google-Tipp: Anfechtung Kaufvertrag

0
@heurekaforyou

Grundsätzlich hast du damit sicher Recht, aber hauptsächlich dann, wenn es sich um einen gewerblichen Verkäufer handelt.

Einem privaten Verkäufer und dann vielleicht noch bei einem gebrauchten Artikel kann sicher niemand zumuten, seine Leistungspflicht zu erfüllen, wenn der Artikel wirklich beschädigt ist.

Die Erbringung der Leistung ist dann mindestens "nicht zumutbar", wenn nicht sogar "unmöglich".

In einem solchen Fall kann er sich zumindest aus meiner Sicht auf § 275 BGB berufen.

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__275.html

Gruß Michael

0

Ist möglich. Käufer anschreiben.

Verkäufer möchte Kauf abbrechen

Bevor Sie von sich aus einen Kauf abbrechen, empfehlen wir Ihnen, Kontakt mit dem Käufer aufzunehmen. Erläutern Sie, warum Sie den Kauf abbrechen möchten. https://verkaeuferportal.ebay.de/kauf-abbrechen

Der Kaufvertrag mit Ihrem Kunden bleibt hiervon unberührt. Bitte prüfen Sie, ob Sie den Kaufvertrag wirksam beenden können. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Käufer diesen Kauf bezahlt hat, bevor Sie eine Rückerstattung veranlassen. muss ich das erst machen wenn das geld angekommen ist?

0
@onepiecefanhadi

Schreib ihn mal an ob er das schon überwiesen hat. Falls nicht erübrigt sich das. Sonst abwarten bis das Geld am Konto ist und zurücküberweisen

0

DAS SIEHT GANZ SCHLECHT FÜR DICH AUS

Insbesondere wenn du die Rückgabe-Funktionen auf eBay verwenden willst, kann dies ein wirklich teurer Spaß werden.

Fakt ist: Zwischen dir und dem Käufer wurde eine rechtsverbindlicher Kaufvertrag geschlossen.

Zwar ist nachvollziehbar, dass du den Vertrag nicht erfüllen kannst, wenn die Ware inzwischen beschädigt und unbrauchbar geworden ist.

Für den ordnungsgemäßen Umgang, Lagerung und sachgerechten Versand bist du jedoch verantwortlich.

Durch den Kaufvertrag erwirbt der Käufer noch kein Eigentum an der Sache, sondern lediglich den Anspruch auf Übergabe.

Kann die Kaufsache nicht im vereinbarten Zustand (Beschaffenheit) geliefert werden, muss der Verkäufer ggf. eine mangelfreie Sache beschaffen.

Gründe die tatsächlich zur Leistungsverweigerung berechtigen gibt es nur wenige. Hierzu zählen z.B. Vernichtung du Wohnungsbrand und Diebstahl.

Selbstverständlich müssen solche Gründe glaubhaft belegt werden. Also wer einen Einbruch als Grund angibt sollte auch im Besitz einer entsprechenden Anzeige der Polizei sein und der gestohlenen Artikel sich in der Schadensliste der Hausratversicherung wiederfinden.

Gesetzlich geregelt ist auch, dass zur einer wirksamen Anfechtung des Kaufvertrages, die unmittelbare Kontaktaufnahme zum Vertragspartner zwingend vorausgesetzt wird.

Der Zug ist natürlich längst abgefahren. Bevor du aus Unwissenheit etwas versuchst, das dir später leid tut, informiere ich dich einfach mal über die Rechte des Käufers.

§ 437 Rechte des Käufers bei Mängeln

Ist die Sache mangelhaft, kann der Käufer, wenn die Voraussetzungen der folgenden Vorschriften vorliegen und soweit nicht ein anderes bestimmt ist,

1.nach § 439 Nacherfüllung verlangen,

2.nach den §§ 440323 und 326 Abs. 5 von dem Vertrag zurücktreten oder nach § 441 den Kaufpreis mindern und

3.nach den §§ 440280281283 und 311a Schadensersatz oder nach § 284 Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen.

Verlass dich bitte nicht auf eBay. eBay ist nicht Vertragspartner und kann, darf und wird Einfluss auf die rechtlichen Bestimmungen des Kaufvertrag nehmen.

eBay weist selbst auch mehrfach darauf hin, dass die Kaufverträge ausschließlich gem. § 433 geschlossen werden.

Um dir ein Bild davon machen zu können, was anderen in ähnlicher Situation bereits passiert ist, hier mal ein Google-Tipp:

"Schadenersatz eBay"

"Schadenersatz Auktionsabbruch"

"Schadenersatz BGH-Urteile"

Hast du Fotos von dem beschädigten Artikel. Falls nicht, solltest du schnellstens welche anfertigen.

Hoffentlich hast du den Artikel noch nicht weggeworfen

Was möchtest Du wissen?