Mein dad verbietet mir einfach alles..was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dein Vater ist ganz offensichtlich der Meinung dass seine Erziehung Dir gegenüber dermaßen schlecht ausgefallen ist dass Dir nicht zu trauen ist. 

Mit diesem Satz würde ich ihm mal konfrontieren und ihn dann ruhig schmollend von dannnen ziehen lassen. Soll er in Ruhe drüber nachdenken. 

Und dann ist da noch die Geschichte mit der Sexualität. Gib doch mal in youtube das Wort sexualkunde ein und wähle dann 4. klasse als Auswahl. Musst langsam eingeben damit Dir Unterthemen angezeigt werden. 

Schaue Dir die Videos an. Wähle die übelsten aus und lasse sie während des gemeinsamen Essens laufen. 

Dein Vater wird durchdrehen. Also sorge dafür dass Deine Mutter eingeweiht ist und ihm erklären kann dass es sich hier um ganz normalen Schulunterricht handelt. 

Lasse ihn erneut schmollen. 

Dann plane einen Familientag. Koche lecker, plane Spiele oder andere Gemeinsamkeiten. Vielleicht macht Ihr eine Wandertour. Gehen wir Menschen können wir besser gefühlsbeladene Themen diskutieren. Zudem bietet eine Wanderung viele Möglichkeiten sich gegenseitig Denkpausen einzuräumen. 

Bleibe ihm gegenüber immer in der Ich-Form bei heiklen Themen. Die Du-Form wird unterbewusst als Angriffsform wahrgenommen. 

Erkläre ihm bestenfalls wie Du selbst planst mit Deiner Sexualität umzugehen. Zeige ihm auf dass Du Dir darüber ernsthafte Gedanken gemacht hast. Auch darüber wann Du planst ein Kind zu bekommen. 

Eltern gehen bezogen auf ihre Kinder gerne von sich aus. Es kann also sehr sinnvoll sein ihn zu fragen wann er seinen ersten Sex hatte. Um ihm dann selbstbewusst zu erklären dass Du selbst sicherlich nicht so verfahren möchtest. Denn Du bist nicht er. 

Zum Abschluss noch: 

Wenn Menschen Sexualität leben möchten finden sie immer eine Gelegenheit. Das war schon für die Großeltern meiner Mutter so. Und ich bin aus Altersgründen aus dem Berufsleben heraus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
17.05.2016, 13:07

Dein Vater ist ganz offensichtlich der Meinung dass seine Erziehung Dir gegenüber dermaßen schlecht ausgefallen ist dass Dir nicht zu trauen ist.

Daraufhin hätte mein Vater mir geantwortet: "Dir vertraue ich ja, aber den anderen nicht."

0

Jugendliche haben es oft nicht einfach, Mädchen haben es oft besonders schwer. Vielleicht wäre es einfacher, wenn dein Dad Deine Freunde mal kennen lernt, vor alem die mit denen Du weg gehen möchtest. Wenn er sieht, dass die in Ordnung sind und er denen vertrauen kann, dann gibt er Dir vielleicht mehr Freiraum.

Einen Versuch wäre es wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bl4ckNightm4re
16.05.2016, 23:54

aber das sind ja mehrere..8 stück oder so ._.

0

Was möchtest Du wissen?