Mein Dad ignoriert mich!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wie wäre es, wenn ihr einen Kompromiss finden würdet ? Du gehst die übrigen 2 Mal die Woche zur Probe und hast freitags dafür frei. oder du gehst jeden zweiten Freitag hin.

Aber welcher Verein bitte schön lässt seine Musiker drei Mal die Woche proben ?

Das haben wir nur gemacht, wenn was großes anstand. Und dann auch nur 2 Mal die Woche. Danach wieder nur einmal.

Mit so viel Proben verleiden sie einem doch das Hobby. Dann dürfen sich die Vereine nicht wundern, wenn sie keinen Nachwuchs mehr bekommen.

Ist dein Vater etwa der Leiter ?

Bis jetzt haben noch alle Eltern die ich kannte dieses ''nicht mehr mit dem Kind reden'' nicht allzu lange durchgehalten. ;-) Ich weiß es ist schwierig nicht gleich von einem Extrem ins andere zu fallen und ganz besonders schwierig ist es wenn man auch noch mitten in der Pubertät steckt. Dennoch würde ich es dir gerne ans Herz legen. Ich denke auch das du es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bereuen würdest wenn du nun komplett mit der Musik aufhörst und ich kann mir auch nicht vorstellen das dies wirklich nötig ist. Es muss doch möglich sein einen Musikverein zu finden der nicht derart häufig probt und vor allem nicht am Freitagabend. Du meine Güte, da müsste doch auch der eine oder andere Ehepartner Amok laufen, da kann man sich ja gar nicht mehr mit Freunden außerhalb des Vereins treffen. Das schreibt dir jetzt jemand dem selbst der Freitagabend absolut ''heilig'' ist. ;-)

Du bist immerhin schon 15, das wäre ein schönes Alter um so langsam dein Leben selbst in die Hand zu nehmen bzw zu beweisen das du das kannst und erkannt hast worauf es ankommt. Langsam natürlich! Also suche dir einen Verein mit dessen Probeterminen du dich anfreunden kannst und besuche die dann aber auch aus eigenem Antrieb, ohne Druck (!), zuverlässig. Das ist der beste Weg um deinen Eltern zu beweisen das du so langsam aber sicher die Verantwortung für dich selbst übernehmen kannst. Immerhin bist du in 3 Jahren volljährig.

Wenn dein Vater komplett uneinsichtig bleiben sollte, kannst du auch deine Mutter bitten zu vermitteln. Auch wenn ein Vereinswechsel sicherlich mit Unbequemlichkeiten verbunden sein wird, denke ich es hätte für dich so langsam auch seine Vorteile wenn du dich in einem ''eigenen'' Verein ohne Schützenhilfe durch Papa beweisen müsstest. Viel Glück, du packst das!

Dass man mit 15 Jahren anfängt, eigene Wege zu beschreiten, ist normal. In dem Alter fängt man hat damit an, sich von seinen Eltern zu distanzieren. Doch die Freiheit hat in deinem Fall ihren Preis. Du wirst mit dem Musikmachen aufhören. Lass dir dazu sagen, dass nach meiner Erinnerung noch jeder Erwachsene, mit dem ich darüber gesprochen habe, es bereut hat, aufgehört zu haben.

Soso du bist 15 und genau so stur, uneinsichtig und egoistisch wie dein Vater.

Weißt du wo die meisten Problemen in allen Beziehungsformen liegen? Jede Person ist egoistisch, sieht nur was sie sehen will. Versucht nie oder nur in den seltesten Fällen die Dinge mal aus der Sicht von Anderen zu sehen!

Kann sein, dass das so gewollt ist in einer kapitalistischen Welt in der jeder nur auf seinen eigenen Vorteil aus ist, obwohl manche angeblichen Vorteile nur Einbildung sind.

Abhängen willst du, ausgehen wo was los ist, Geld ausgeben bzw sich unbewusst an irgendwelchem fragwürdigen Konsum beteiligen.

Schüler haben keinen Bock auf Schule, und was sieht man als Konsequenz daraus? Richtig, Pisa macht es deutlich. Abhängen usw ist ein ähnliches Motiv, führt zu sehr einseitigen Aktionen die genau genommen fürs Leben am wenigsten Sinn machen.

Dein Vater sieht die Dinge ein bissel rationaler, zweckmäßiger als du. Er denkt ähnlich wie die, die Pisa mit kritischem Auge betrachten und sowas verhindern wollen.

Tja, es ist schon irgendwie blöd, wenn manche Leute soooo auf ihre persönlichen Freiheiten pochen, aber mit Freiheiten nichtmal sinnvoll umgehen können.

Ein schwacher Trost bleibt jedoch, irgendwann bist du Vater bzw Erzieher deiner kinder und erlebst dann Jugendliche die so argumentieren wie du jetzt! Ob du dann ein besserer Erzieher bist, deine Kinder besser mit gewissen Freiheiten umgehen können wird man dann sehen.

Versuche wenigstens die momentane Sichtweise deines Vaters zu verstehen und werde dir bewusster, dass du mit gewissen Freiheiten auch ganz schön schlampig umgehen könntest und dir selbst Probleme verschaffst, die vermeidbar wären.

Rede vlt mal mit deiner Mutter darüber, wenn sie nicht gegen dich ist ist das ja schonmal ein Vorteil. Dann rede nochmal ruhig darüber mit deine Vater, erkläre ihm, warum du aufhören möchtest. Vlt bist du ja bereit einen Kompromiss einzugehen? Beispielsweise das du nur noch eins bis zweimal die Woche zur Probe gehst und dir den Freitag freimachst :) Viel Glück dabei, denk dran: zwingen können sie dich nicht:D :*

Du kannst dich doch nach der Probe und am Samstag mit deinen Freunden treffen.

Strolchi2014 27.06.2014, 16:07

Als 15 jähriger kommt man nach 22 Uhr in keinen Laden mehr rein wo man feiern kann.

0

irgendwann bereuen sie dass vielleicht, insbesondere Dein Vater!

Sage ihm doch du hast ihn lieb und mache ihm ein geschenk und schleime dich ein Schrei ihn an wenn er dich ignoriert oder ignoriere ihn auch bis er es kapiert

Was möchtest Du wissen?