Mein Cocker will sich nicht kämmen und schneiden lassen.Was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

hallo und ein gesundes neues Jahr!! Ich bin beim Durchforsten meiner Antworten auf diese Frage erneut gestoßen und hoffe, dass du Info erhälst - ich habe jetzt eine gute Möglichkeit gefunden, meine Cockerdame mit weniger Stress für uns beide zu kämmen. Und zwar habe ich im Internet bei Schecker (sicher gibts auch noch andere Firmen) einen Kamm gefunden, der ideal für das Fell ist. Ist so ein komisch Gerät, sieht fast aus wie ein Haken, funktioniert aber wie ein Trimmmesser, damit kannst du das dichte tote Unterfell wunderbar rausholen und das Oberfell pflegen. Ich habe bereits mehrere Mülltüten voll totes Fell aus meinem Hund herausgeholt - am Anfang war sie davon nicht so begeistert, aber jetzt hält sie Ruhe, auch deshalb wahrscheinlich, weil es nicht so schmerzhaft ist, wie mit einer normalen Bürste... Und das Fell glänzt jetzt wieder. Groom-Star, 9 Klingen für langhaarige Rassen - so heißt dieses Gerät, nachzulesen unter http://www.schecker.de. Vielleicht hilft dir das auch, ich drücke fest die Daumen. LG Kerstin

Willkommen im Club, unsere Cockerdame ist auch so eine Unwillige (dabei achten Frauen doch angeblich so sehr auf ihr Äußeres). Also wir machen diesen unangenehmen Part immer zu zweit durch, weil einer muss Madam halten, einer schneidet. Nach anfänglichen - vergeblichen - Drehungen und Windungen gibt sie dann aber meist auf und läßt die Aktion über sich ergehen. Ich schwitze mehr als mein Hund, denn sie hat ein unheimlich dickes Fell, nicht wie normal bei Cockern lang, sondern richtig fluffig wie bei Babys - kommt durchs Kastrieren. Also ich denke, es gibt kein allgemeingültiges Rezept, sondern jeder muss für sich eine Taktik erarbeiten, um mit dem Wau klarzukommen. Viel Spaß beim Arbeiten - mir steht das nächste Woche bevor, dann sind die Beine dran.

LG von Kerstin samt zwei- und vierbeinigem Anhang

.. hier wird ne Frage gestellt, die für den Fragesteller sicher wichtig ist, und was bekommt er? Besche.. te Antworten. Ich würde ihn mit Leckerlie überreden, sich bürsten zu lassen. Mach ich mit meinem Neufundländer auch: N´Stück Wurst vor die Nase legen, und die darf er erst nehmen, nachdem er sich hat striegeln lassen. Der Sabber läuft zwar wie verrückt, aber so ist es wenigstens möglich, ihn zu bürsten, da sein Blick wie gebannt an dem Stückchen Wurst, Käse etc. hängt. Ist jetzt die Frage, ob der Hund erst auf Kommando frißt ..

Das da unten sind die Antworten, die einen potentiellen Interessenten von GF abhalten :-)

0

Erstmal danke für die antworten.Das mit den Leckerlies habe ich natürlich schon versucht, aber mittlerweile ist ihm das egal :)die läßt er einfach liegen!Für einen Cocker fast unglaublich. Maulkorb brauche ich wohl nicht da er nicht beißen will, sondern einfach nicht ruhig stehen bleiben kann.Danach ist man fix und alle. Naja da muss man wohl durch, evtl. probiere ich einfach noch ein paar andere Leckerlies.

0
@rushx

lass ihn doch mal hungern; also an dem einen Tag erst mal kein Futterlie sondern nur vor die Nase stellen, und dann muss er warten, bis er gebürstet ist. Ich weiß natürlich nicht, ob ein Cocker da mitmacht...

0

Langsam anfangen, immer nur ein Stückchen bürsten. Du kannst auch ein Spiel draus machen, unserer ist immer ganz damisch nach dem Bürsten. Aber wir haben Glück, unserer läßt fast alles mit sich machen und hält dabei still. Nur bei den Pfoten und Krallen ist er empfindlich. Da bekommt er auch schon mal einen Maulkorb (So ein Teil aus Nylon, kein richtiges Gitter) um wenn er sich aufführt. Aber im Endeffekt führt ja doch kein Weg vorbei, Maulkorb dran und durch. Allerdings mußt Du dann wohl mit strafenden Blicken rechnen, wir wissen ja wie vorwurfsvoll Cocker uns anschauen können... ;-)

Hi rushx.

Lass ihn doch einfach in Ruhe. Das signalisiert er Dir doch auch schon die ganze Zeit.

(Oder vereinbare mit ihm, dass er Dich zuerst kämmen und schneiden darf.)

SCNR

Dass Du ihn kämmen musst, kann ich mir ja noch vorstellen (Hundeignorant), aber warum schneiden?

.. wenn die Haare schon verfilzt sind, sollte man sie halt schneiden, um dem Hund keine Schmerzen zuzufügen; sollte eigentlich klar sein, oder?

0

Außerdem ist es für den Hund angenehmer im Sommer. Da Cocker zumeist Wasserratten sind trocknet auch das Fell viel schneller nach dem Schwimmen. Du rennst im Sommer ja auch nicht mitm Pelzmantel rum.

0

dem mal verglickern,dass du so nicht mehr mit im gassi gehst..........so einer!

Was möchtest Du wissen?