Mein cheff zieht mir meinen lohn komplett ab, darf er dass?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mit welcher Begründung wird dir denn dein Lohn abgezogen? Hast du einen schaden verursacht? Und was hat das mit deinem Telefon zu tun?

Dass deine Frau aus Mexico kommt, interessiert deine Chef natürlich nicht. Was soll er damit zu tun haben?

Wenn du keine Geld zum Leben hast, kannst du nur zum JobCenter und Vorschuss beantragen.

Arbeitslos hast du dich ja hoffentlich gemeldet.

Hallo Meoklops. Ich schließe mich @eisbeeren an und möchte dazu ein paar Infos mehr.

Warum wurde Dir gekündigt? Warst Du noch in der Probezeit? Ist es ein Kleinbetrieb mit nicht mehr als 10 ständigen Mitarbeitern? Wer hat warum neue Telefone bekommen und was haben diese mit Deinem Lohn zu tun? Wofür hast Du 100 Euro bezahlt? Wofür soll der komplette Februarlohn abgezogen werden und warum sollst Du noch Geld bringen?

Vielleicht kann man Dir eine hilfreiche Antwort geben, wenn Du diese Fragen beantwortest und/oder Deine Frage anders (besser) stellst.

Ein Teil der Antworten liegen wohl schon in der Geschichte verborgen .... Er hat über Internet eine Frau in Mexiko kennengelernt und für mehrere tausend vom Betriebshandy mit ihr telefoniert....

1
@eisbeeren

Kann schon sein,trotzdem gilt das Aufrechungsverbot! Abziehen kann das Unternehmen nur im Rahmen der Pfändungsgrenzen - darüber hinaus (nach etwaiger Beendigung des Arbeitsverhältnisses) entsteht eine privatrechtliche, einklagbare Forderung...

0

Dein Arbeitgeber ist verpflichtet, dich für deine geleistete Arbeit zu entlohnen. Nachzahlen musst du mit Sicherheit nichts - es sei denn, du hast irgendwelche Schäden hinterlassen, für die dein Chef aufkommen muss (Reperaturen, etc.). Deine private Situation hat damit nichts zu tun, denn das ist einzig und allein deine Sache. Da könntest du höchstens auf die Kulanz deines Chefs setzen. Sprich ihn noch einmal darauf an, und wenn er dich nicht entlohnt, solltest du dir vielleicht überlegen, eine Klage zu erheben.

Hallo Meoklops

Ich würde nicht Zögern, meine Ansprechpartnerin ist meine Anwätlin. Informier dich einem Anwalt, dann weißt du ob du vor einem Arbeitsgericht gehen kannst oder nicht. Bei einem Verwandten hat der Anwalt dem Arbeitgeber einen Brief geschickt nach dem Brief hatte der Arbeitgeber ausgezahlt vermutlich wollte er nicht noch die Gerichtskosten Zahlen :D

Viel erfolg

Liebe Grüße Mentor

Dann musst du bitte auch dazu schreiben, dass der Anwalt auf jeden Fall Geld kostet. Da vor dem Arbeitsgericht kein Anwaltszwang herrscht, gibt es auch keine Prozesskostenhilfe.

0

es geht ja darum das ich das telefon verkauft habe.

nun wollte mein chef das zurück haben.

da ich das phone bezahlt habe( 100euronen) und dafür unterschrieben habe

gehört es mir. das ist nun das 3. firmen phone

wir durften jedesmal nach dem wir bezahlt haben , die telefone behalten. mein lohn beträgt ungefähr 500 euro (bei nem unbefriesteten arbeitsverhältnis)

jetzt hatt er mir aber den ganzen lohn gestrichen und ich muss sogar 200 euro drauf zahlen.

ich weiss einfach nicht was ich machen soll

Wenn du ein Telefon verkauft hast, das dir nicht gehörte, kommt man dem Kündigungsgrund schon näher.

2
@DerHans

Verstehe ich das richtig? Du hast ein dienstl. geliefertes teures Telefon von Deinem Chef bekommen? Dafür hast Du 100 € Eigenanteil bezahlt, weil du es wahrscheinlich auch privat nutzen darfst und dann hast Du es verkauft???? Deswegen ist Dir gekündigt worden? Und nun hat Dir Dein Chef den Preis des Telefons mit Deinem Lohn verrechnet? Was erwartest Du von Deinem Chef???? Formuliere die Frage doch noch mal richtig, da wird ja keiner schlau draus.

2

Spruch des Tages:

"Wenn du eine weise Antwort verlangst,musst du vernünftig fragen." (Johann W.Goethe)

Welche Begründung hat der Chef gesagt?

ge am besten zum Arbeitsamt

Was möchtest Du wissen?