Mein chef hat mir zu viel gehalt geben und will mich jetzt nicht mehr bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Grundsätzlich kann er zu viel gezahltes Gehalt zurück verlangen. Eigentlich hättest du ihn darauf aufmerksam machen müssen das du zu viel Geld überwiesen bekommen hast.
Er darf aber nicht das gesamte Gehalt einbehalten. Er kann mit dir eine Ratenzahlung vereinbaren bzw. monatlich einen Teil deines Gehaltes einbehalten so lange du noch dort arbeitest. Er hat übrigens 3 Jahre Zeit zu viel gezahltes Gehalt zurück zu fordern.
Wenn er dir nachweisen kann/Könnte das dir der Fehler aufgefallen sein muss, hast du dich sogar des Betruges strafbar gemacht. Allerdings ist das meist für den Arbeitgeber schwer zu beweisen.
Zurück zahlen musst du auf jeden Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist es nicht deine Schuld, aber du hättest ihn darauf aufmerksam machen müssen. Eigentlich ist es mutwillige Ausnutzung was du getan hast und, als Chef würde ich ähnliche Konsequenzen gelten lassen. Wenn du seit August 15 da bist, dann waren das rund 1000 Euro die er die zu viel gezahlt hat. Bei zwei Monaten kein Gehalt, bist du besser dran als ihm alles abzubezahlen. Würde aber ein ernsthaftes Gespräch mit ihm suchen, wo man einen Mittelweg finden kann, ohne Anzeige und noch mehr ärger etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich ist es dein Problem ....

du hast defacto zuviel Geld bekommen.

und mit der Ausrede "ist mir nicht aufgefallen" kommst du nicht durch .....

der Arbeitgeber darf selbstverständlich nicht den kompletten Lohn einbehalten.

es ist DEINE Angelegenheit, ihm eine Ratenzahlung über den zuviel erhaltenen Betrag anzubieten ...

bytheway: solltest du dich weigern, den Betrag zurückzuzahlen, so wird der Arbeitgeber einen Mahnbescheid / Vollstreckungsbescheid beantragen .... und falls es vor Gericht kommt würde er Recht bekommen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er darf das zu viel ausgezahlte Geld zurück verlangen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
27.06.2016, 15:10

aber nicht die Ausbildungsvergütung in einem Stück einbehalten

0

Gib ihm das Geld zurück und verlangt die 380

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?