Mein Chef will mir meine Überstunden nicht auszahlen!?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was steht dazu in deinem Arbeitsvertrag? Wie wurde die Arbeitszeit dokumentiert?

Aber egal, wie es der Arbeitgeber dreht ... eine Auszahlung ist immer möglich. Notfalls erhälst Du halt eine Sonderzahlung für besondere Leistung. Ansonsten bleibt nur das Abfeiern. Das wäre dann eh der gesetzlich vorgesehene Standardweg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit so einer diffusen Beschreibung kann dir keiner was sagen. Entweder er zahlt die Überstunden aus oder du bekommst entsprechend bezahlten Urlaub.

Ich weiss nicht was daran "nicht ganz legal" sein soll. Wenn er sich an Gesetze nicht hält (etwa das Gesetz zur Erfassung der Arbeitszeit) und du mitgemacht hast, hast du natürlich auch ein Problem jetzt, aber das hättest du auch vorher wissen können, anstatt ihm "blind" zu vertrauen. Er kann jetzt sagen, wenn er dir ganz regulär auszahlt, kann nachgefragt werden, woher diese Arbeitsstunden kommen - ob er etwa nicht alle Stunden registriert wenn sie anfallen wie vorgesehen vom Gesetz. Ergo kann er sich fein rausreden weil du ja bestimmt lieber nix sagst als deine Arbeitsstelle zu gefährden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich müssen Überstunden zwar per Gesetz entweder durch Freizeit gleicher Dauer kompensiert oder mit einem Lohnzuschlag von 25% entschädigt werden. Gleichzeitig erlaubt es das Arbeitsrecht jedoch, im Arbeitsvertrag schriftlich zu vereinbaren, dass Überstunden weder kompensiert noch entschädigt werden.

Jedoch ist dies in der Schweiz gültig, ich weiss nicht genau, wie es in Deutschland aussieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
05.07.2016, 17:34

Lohnzuschlag von 25%

In Deutschland sind solche Überstundenzuschläge arbeits- oder tarifvertraglichen Vereinbarungen vorbehalten oder ergeben sich aus Betriebsvereinbarungen, Betriebsordnungen oder betrieblicher Übung.

1

Was möchtest Du wissen?