mein chef macht mich fertig wegen meinem neuen selbstbewusstsein, warum?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wieso?..Weil dein Chef höchstwahrscheinlich ein ziemliches A****loch ist. Bleib so wie du bist und lass dich auf keinen Fall weiterhin ausnutzen. Sage nein, wenn dir etwas nicht passt und liefere weiterhin gute Arbeit ab, sei pünktlich und motiviert, aber mache nichts was über deine Arbeitszeit und deine eigentlichen Aufgaben hinaus geht. Es dankt dir doch niemand dafür und du verschwendest dabei nur deine Zeit. Und die ist mit Geld oder einem netten Wort nicht auf zuwiegen. Wenn er damit nicht klar kommt, dann hat er pech...und sucht in seiner Firma keine selbstdenkenden Individuen, sondern nur Sklaven. Bleib am Ball..es ist doch egal ob er dich mag oder nicht, es ist eben dein Chef..meiner kann mich auch nicht leiden, nur weil ich ihm nicht wie der Rest in den A*sch krieche...aber er kann mir nichts, weil ich meine Arbeit mache. Also lass dich nicht unterkriegen und vorallem, lass dich nicht mobben...ansonsten kann man in solchen Fällen immer schon mal mit Klage o.Ä. drohen. Und wenn Alles nichts nützt, dann steht dir der gesamte Arbeitsmarkt zur Verfügung und du kannst dich woanders bewerben. Das Leben ist viel zu kurz um sich von A****löchern schickanieren zu lassen...

Gruß ich selbst

18

jede antwort war super, aber die hier spricht mir aus der seele

0

Was du jetzt tust, ist das einzig Richtige. Endlich hörst du mal auf dein Herz und bist authentisch. Du machst nicht mehr den ganzen Kokolorus mit, den die Herren dir aufdiktieren wollen. Dadurch fühlen sich die Vorgesetzten irritiert nach dem Motto: "Wieso muckt der jetzt auf, der hat doch immer alles und noch umsonst getan?" Mit deiner neuen Einstellung können die nicht umgehen. Deshalb beginnen die sich zu wehren, das heißt, sie stellen dich für dumm hin, mobben etc. Denn sie möchten, dass du wieder die Klappe hälst und ihnen den Ar... wischst. Aber das lässt du ganz hübsch sein, bleibe bei deiner Strategie und sieh drüber weg, was die Chefs sagen. Wenn es sein soll, kündigen die dir so und auch wenn du dir für die Chefs die letzte Schwanzfeder ausreißt. Solltest du irgendwann mal den Betrieb verlassen, aus welchem Grund auch immer, in einem neuen Betrieb stehe gleich von Anfang an zu dir und lasse dir nix aufspitteln. Insofern hast du mehr Achtung als Leute, die zu allem JA sagen.

wie du vorher warst, warst du ein sehr angenehmer mitarbeiter für deinen chef. so wie du jetzt bist, muss er mit widerstand rechnen und das mag er nicht. evt. bewirbst du dich mit deinem neuen selbstbewusstsein bei einer neuen stelle?

Probearbeiten krank machen?

Hallo Ich bin auf der Suche nach einem neuen Job Und habe jetzt 2 tage probearbeiten in einer Firma aber weiß nicht was ich meinem chef sagen soll.. Ich habe leider keine urlaubstage mehr Und will auch nicht lügen oder mich krank schreiben Finde keine Lösung..

...zur Frage

Was kann ich tun, wenn ich in der Arbeit gemobbt und ungerecht behandelt werde?

Auf meiner Arbeit und Persönlichkeit liegt ein viel stärkerer Fokus, als auf der Arbeit und Persönlichkeit meiner Mitarbeiter. Ich erbringe derzeit eine höhere Leistung als viele meiner Kollegen und trotzdem wird diese nicht geschätzt, sondern sogar teilweise komplett ignoriert.

Stattdessen sucht man bei mir nach einem Grund, mich anzufeinden. Jeder kleinste Fehler (selbst wenn es gar kein Fehler war) wird hochgespielt, als ob ich einen Mord begangen hätte - von Leuten, die nicht halb so viel können, wie ich. Ich habe durch ihr Verhalten Nachteile, während sie durch mein Verhalten Vorteile genießen.

Wenn ich eine harmlose Frage stelle oder eine harmlose Anmerkung mache, gehen manche sofort in die Luft und meinen, dass ich sie beleidigen würde... Ein Gespräch ist gar nicht möglich - sie fangen an mich zu beschimpfen, meine Leistung schlecht zu machen und ihre Schwächen auf mich zu projizieren und zwar als GRUPPE.

Während man mit mir über alles in Ruhe sprechen könnte und es nichts gibt, was man tun könnte, dass ich mir einen Menschen nicht anhören würde und nach einer Problemlösung Ausschau halten würde - kann man mit vielen meiner Kollegen kein konstruktives Gespräch führen.... Es wird gar nicht erst zugelassen und man HÖRT auch nicht zu, sondern geht sofort in Verteidigungsposition...

Ich muss mir von vielen Kunden und Kollegen jedes Verhalten gefallen lassen, während man sich bei mir, wegen jeder Kleinigkeit aufregt, die bei ihnen gar nicht bemerkt werden würde (und selbst wenn es bemerkt wird, ist das bei ihnen ja egal), weil ja der allgemeine FOKUS auf mir liegt.

Ich kann also machen, was immer ich will... Sie (nicht alle) werden IMMER nur das Schlechte ansprechen und wenn es nichts Schlechtes gibt, dann erfinden sie etwas... während sie untereinander weniger streng mit sich sind... = Also eine Verschwörung gegen mich, weil ich momentan eben stärker bin... Ich sehe das auch als Menschenrechts-Missachtung. Ich fühle mich von Kleinkinder und Idioten umgeben... denn wohin soll so etwas führen?

Ich muss mir hier wirklich auf der Nase herumtanzen lassen.

Wenn ein Gespräch möglich wäre, dann gäbe es dieses Problem nicht. Wird aber eben abgeblockt.

Was für Möglichkeiten habe ich? Was kann ich tun?

...zur Frage

Was machen, wenn Vorgesetzter einen vorführt?

Hallo,

ich bin ziemlich gefrustet. "Mein" Vorgesetzter hält mich so ziemlich aus allen wichtigen Terminen raus, die Arbeit jedoch, die quasi in diesen Terminen beschlossen wird ("Auftrag kommt von oben"), muss am Ende ich machen und ich habe das Gefühl, dass er sich ein wenig damit schmückt.

Das Ergebnis stellt der Vorgesetzte dann schon mal "vorab" bei den Führungskräften vor. Auch der direkte Kontakt zu Unternehmensberatern im Haus wird mir nicht gewährt (Zitat: "und wenn sprechen Sie nicht alleine mit dem Berater, da bin ich dabei"). Gefördert wird nur eine Person in unserem Team, diese ist bei den "hohen Tieren" mit dabei. Ich muss zwar auch Arbeiten für diese erledigen, hier kommt jedoch nie Feedback, obwohl die Arbeit korrekt verrichtet wurde. Ich habe wirklich das Gefühl, dass man mich klein hält.

Auch in wöchentlichen Routine... Vorgesetzter äußert, "da müssen wir überlegen, wie wir das anstellen.. was meinen Sie, wie würden Sie das machen"... ich wurde total nervös, da ich für solche Fragestellungen am besten alleine bin, um mir etwas zu überlegen und fühlte mich bloßgestellt vor den anderen 7 Kollegen (auch noch aus einem anderen Fachbereich), die an der Routine teilnahmen. Er stellt das Ganze nämlich so dar, dass WIR überlegen müssen.. dabei bin ich DERJENIGE, der die Arbeit hat und sich Gedanken macht. Klar kommt ab und an Input vom Chef, aber der hat mich so dargestellt, als ob ich alleine das gar nicht hin bekomme. Zwar kommt zwischendurch heuchlerisch, "Ja eigentlich hat der Herr So und So das gemacht.. " und dann im gleichen Atemzug: "JA WIR MÜSSEN ÜBERLEGEN; WIE WIR DAS MACHEN". Von wegen !!!

Ich überlege echt, ob ich hier mal was sagen soll. Ich bin dermaßen frustriert. Das sind nicht die einzigen Beispiele, gibt noch ein paar andere...

...zur Frage

Krank melden in der letzten Arbeitswoche?

Und zwar hat mein Chef momentan Urlaub (2 Wochen), doch in der letzten Woche die ich in der Firma arbeite ist er wieder da. Wäre es unklug sich krank zu melden? Das Problem ist, dass ich danach zur Bundesheer antreten muss (Linz) und davor habe ich nur 2 Tage frei gekriegt .. Kann man da noch etwas machen um offiziell freie Tage zu kriegen, auch wenn ich es in der letzten Woche Bescheid gebe? Und brauche ich noch etwas schriftliches vom Chef oder kann ich einfach nach der Kündigungsfrist gehen?

Ps: Ich habe nicht vor in die Firma zurückzukehren.

...zur Frage

Krank zur Arbeit schleppen?!

Mal angenommen man ist krank und schleppt sich trotzdem zur Arbeit. Aber nach 2 Stunden merkt man dass man einfach nicht mehr kann und zu krank ist um irgend eine Arbeit zu erledigen. Entscheidet dann der Chef ob man nach Hause darf oder bleiben muss? Oder darf man gehen wenn man zu krank ist? (Natürlich nicht ohne den Chef zu fragen). DARF er "Nein" sagen?

...zur Frage

Do-Mo krank was sag ich dem chef?

Hallo ich bin mal ehrlich ich fahre zu einem Festival und werde von Do-Mo krank geschrieben. Was sage ich meinen Chef wieso ich bis einschließlich Montag krank bin? Da man ja nornalerweise montags wieder hin soll wenn es einem noch nicht besser geht wird ihm das doch sicher komisch vor kommen oder was meint ihr?

Ich weiß das ein kündigungs Grund ist usw darum geht es jetzt nicht;) Man lebt nur einmal darf mir meinen Urlaub nicjt aussuchen LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?