Mein Chef hat mir schon 2x gesagt er sorgt dafür das ich nicht übernommen werde, was soll das?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich finde es schwer das zu beurteilen. Der obere Satz hörte sich für mich eher an wie "Wir nehmen dir erstmal anstrengende/gefährliche Arbeiten ab, bis du wieder gesund bist". Ich war ja nicht dabei. Wenn dir deine Hand so weh tut, was willst du da groß arbeiten? Es geht ja nicht, daher wollen sie dich schonen und dir Zeit zum Lernen geben - so habe ich es verstanden. Wenn dein Chef dir aber bereits gesagt hat, das er dich aus welchen Gründen auch immer nicht übernehmen will/kann, hilft es auch nicht, sich stur zu stellen. Gib dir Mühe und rede nochmal in Ruhe mit ihm, vielleicht sieht die Welt dann schon ganz anders aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir ist gestern ein "Unfall" in der Firma passiert

Warum hast du Unfall in Anführungszeichen gesetzt? Liest sich, als wäre es tatsächlich kein Unfall gewesen.

"Bleibst hier(In der Firma) kriegst n Schonarbeitsplatz" ohne mich zu fragen ob ich das will oder nicht da es ja freiwillig ist?!

Hört sich eher an, als würde man sich bemühen, dir aus Rücksicht auf deine kaputte Hand eine Tätigkeit übergeben, die du machen kannst und gleichzeitig deine Hand schonst. Scheinbar hast du keinen Bock drauf?

ich nehm den schonarbeitsplatz nicht an, aus dem grund weil mir der chef schon 2x gesagt hat ins gesicht er setzt sich dafür ein das ich nicht übernommen werde, und deswegen nehm ich den schonarbeitsplatz nicht an.

Jeder versemmelt sich seine Ausbildung so gut er kann. Du hast offensichtlich keinen Bock. Derartige Zickereien wirken sich auch auf deine Ausbildung aus. Bei so einem Zirkus kann ich verstehen, dass dein Chef dich nicht übernehmen will. Ganz helle scheinst du nicht zu sein, denn dir sollte doch klar sein, dass sowas (nett umschrieben) auch in deinem Zeugnis stehen wird. Wird schwer mit ´ner Arbeitsplatzsuche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Dich weigerst den Schonarbeitsplatz anzunehmen, dann solltest Du schon mal Bewerbungen für eine neue Ausbildungsstelle schreiben. Denn der nächste Schritt wird sein, dass Du aufgrund einer Arbeitsverweigerung die Kündigung bekommst. Also solltest Du überlegen was Dir wichtiger ist Deinen Dickkopf durchzusetzen oder die Ausbildungsstelle zu behalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vyled
08.12.2015, 08:49

So ein Müll!

Wenn man Krankgeschrieben ist, dann braucht man nicht arbeiten und auch nicht das annehmen was der Ausbilder da vorschlägt. Wer Krankgeschrieben ist, sollte Zuhause bleiben! Egal ob am Kopf, an der Hand oder am Hintern. Krankgeschrieben ist Krankgeschrieben.

Es ist nur fraglich, ob es nicht schlauer wäre da zu lernen wenn er es anbietet. Wenn du selbst sagst du lernst Zuhause, sollte es ja auch kein Problem sein da zu lernen und dazu machst du direkt sogar nen guten Eindruck.

0

sobald der Ausbildungsvertrag beendet ist, so ist Dieser hinfällig. Der Chef braucht dich nicht zu übernehmen. Was der Ausbilder faselt ist eh hinfällig. Bei einer Krankmeldung hast im Betrieb nix zu suchen, du hast dich um die Genesung zu kümmern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Waffenfreund
08.12.2015, 08:48

ich denke nicht, dass das für den chef so hinfällig ist, was der ausbilder sagt

es wird eher so laufen

"sollen wir den übernehmen, ausbilder?"

'nein, chef"

"ok"

1
Kommentar von graf1997
08.12.2015, 08:49

ja das er mich nicht übernehmen muss ist mir schon klar, aber das er mir des so sagt darf er doch nicht? des ist doch wie mobbing auf irgendeine art und weise

0

Wenn du Krankgeschrieben bist, bist du Krankgeschrieben! Wenn du dann trotzdem arbeitest, könnte es sogar Probleme mit der Krankenkasse geben.

Wenn du was mit der Hand hast, könntest du ja dennoch zeigen das du willst und arbeiten bzw lernen. Hast ja schließlich nichts mit den Augen oder?...
Ich wäre an deiner Stelle einfach noch etwas da geblieben und früher gegangen oder sowas, aber halt nicht direkt nach kürzerer Zeit.

Natürlich musst du da nicht bleiben, auch wenn er sagt er gibt dir einen "Schonarbeitsplatz", da du Krankgeschrieben bist. 
Aber wenn er sagt, er setzt sich dafür ein, das du nicht übernommen wirst, dann hast du in seinen Augen wohl gezeigt, das du gar nicht so richtig bock hast und willst, weil du eben nicht sein Angebot angenommen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von graf1997
08.12.2015, 08:52

Ich hätte es vielleicht besser ausdrücken sollen, er hat mir schon 2x gesagt er setzt sich dafür ein das ich nicht übernommen werde hat er in vergangenheit schon zu mir gesagt jedes jahr einmal grob gesagt nicht wegen der sache mit dem schonarbeitsplatz

0

Langer Text, aber mir ist trotzdem nicht klar, was jetzt das Problem ist?Bist Du krankgeschrieben, dann bleibst Du zu hause.Hast Du keine AU, dann hast Du auf Arbeit zu sein und dann ist das Angebot mit Schonplatz korrekt.Beides unabhängig von Probezeit.In der man nebenbei jederzeit fristgerecht ohne Begründung gekündigt werden kann.Dass das Reden vom Chef nervt, ist verständlich - trotzdem sind die genannten Regeln einzuhalten.


Und Du hast ja eine Krankschreiben- natürlich kannst Du daheim bleiben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von graf1997
08.12.2015, 08:56

Bin schon bissl länger als 2 Jahre in der Firma und hab in der Zwischenprüfung eine 3 gekriegt.

0

Im Klartext, Du hast die Erwartungen des Ausbildungsbetriebes nicht erfüllt und darfst Dir nach Abschluss Deiner Ausbildung (sollte es dazu kommen) einen neuen Arbeitsplatz suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch eine nette Geste Dir einen Schonarbeitsplatz anzubieten.Eine Verweigerung, kann Dir Deinen Arbeitsplatz kosten. Habe das Gefühl Du stehst über ALLEM und das was danach kommt, ist Dir Schnurze, Piepe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Glück, dass Du kein Ausbildungszeugnis benötigst, mit dem Du dir eine Arbeitsstelle suchen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut, und die Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krank ist krank..... Fertig. Nicht unter Druck setzen lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?