Mein Chef gibt mir kein geld?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

Du hast es hier mmit der Notwendigkeit für Forderungseinzug zu tun. Wie man schon aus Deinen Worten erkennt, bist Du dem nicht gewachsen. Der Typ kommt vor Lachen nicht in Schlaf!

Aus der Erkenntnis heraus, dass Du dem Typen sowogl mental nicht gewachsen bist, aber auch fachlich nicht bei dem, was hier zu tun ist, ist erkennbar, dass Du Verbündete brauchst.

Der Betrag, um den es geht, ist für Dich sehr viel Geld. Im Forderungseinzug gilt er, wenn er überhaupt, als Bagatelle oder weniger.

Du mußt also äußerst sparsam sein mit Kosten, die Du produzierst. Hinzu kommt, dass Du noch nicht volljährig, nicht geschäftsfähig bist. Zu einem Anwalt gehen zu wollen, fällt also aus einer Vielzahl von Gründen aus.

Das heißt nicht, dass Du nicht an Dein Geld, nur eben wahrscheinlich unspaktakulärer.

Die Idee mit der Anzeige ist wahrscheinlich nicht fruchtbringend. Es ist nicht strafbar, eine Forderung nicht zu bezahlen. Erst wenn ganz besondere, bestimmte Umstände hinzutreten, könnten Straftaten erfüllt sein. Es handelt sich beim Beschuldigten um einen Unternehmer und da wird das Verfahren vermutlivch wenn wegen Geringfügigkeit eingestellt. Wenn der Wohnungslose aber eine Flasche Schnaps klaut oder ohne Fahrschein fährt, ist das ein regelmäßig verfolgungswürdig Vergehen. Das ist halt das deutsche Recht, über das ich eine ausgesprochen schlechte Meinung habe.

Zunächst würde ich Dir empfehlen, berate Dich mit Deinen Eltern.

Anschließend versuche unter Deinen LehrerInnen mit jemand darüber zu reden.

Wo Du noch weiter nach Verbündeten suche kannst, weiß ich nicht, weil ich Dich und Dein Umfeld nicht kenne.

Die Suche nach Verbündeten soll schlußendlich dazu führen, den Schuldner bloßzustellen, grenzenlos zu blamieren, zu mobben durch entsprechende Nachreden, dass er Dir Dein Geld nicht gibt.

Ein Beispiel zur Verdeutlichung.
Ich habe berufsmäßig seit über 20 Jahren mit Forderungseinzug zu tun und es kommt oft vor, dass die Zielpersonen bei mir hochgestellte Persönlichkeiten in der Politik sind, Landes- und Bundespolitiker und da gibt es dann eben auch Typen, bei denen man mit Gerichtsvollzieher nichts erreicht, aus den verschiedensten Gründen und da gibt es dann eben auch ganz besonders hartnäckige Fälle, die sich einen Geikel draus machen, nicht zu bezahlen. Wir leben in einem Staat, der dies nicht nur toleriert, sondern auch sehr subtil fördert, aber nur, wenn die Täter zu den Besserverdienenden gehören.

In solchen Fällen suche ich mir nach einen Gerichtsvollzieher, der paar kleine Spielchen mitmacht, und wir suchen die Bundespressekonferenz auf, wenn der Schuldner dort auch anwesend ist bzw. sein wird. Wegen Gerichtsvollzieherbesuch bei der Bundespressekonferenz ausgerufen zu werden, gehört sicherlich zu den schlimmst denkbaren Begebenheiten im Leben einer Politikers. Es geht nicht peinlicher ...

Bisher war in solchen Fällen die Forderungen binnen tlw. weniger Minuten (!!!) beglichen, was vorher nicht möglich schien.

Genau dieses Prinzip möchte ich Dir ans Herz legen, nur dass Du es eben auf einer anderen Ebene und in ganz anderen Zusammenhängen einsetzt. Was einfallen lassen, mußt Du Dir aber bitte allein bzw. mit Deinen Verbündeten.

Viele Grüße Vollstreckerin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ohne Geld keine Arbeit. warum bist du so blöd und arbeitest dunoch für den?

In welchem Umfang bewegt sich das?

Da du ja scheinbar in irgendeiner Art eine Tätigkeit für ihn ausübst und dafür Geld erhälten sollst, wäre er verpflichtet dich an zu melden. Sonst ist das Schwarzarbeit.

meist reicht es den mal darauf hin zu weisen.

Du musst bei einer Minijobzentrale registiert sein.

Auch für das Finanzamt ist so was sehr interessant.

Dein Chef hat dabei deutlich mehr zu verleiren als du.

Such dir jemanden, der korrekt bezahlt. Dein Chef ist nicht dumm - der sucht halt nur immer Dumme, mit denen er es machen kann.

Willst du dumm sein?

Stell sofort jegliche Tätigkeiten für den ein. Zumindest bis er dir den ausstehenden Lohn gezahlt hat.

Zudem sollte die Schule oder freundschafte darunter nicht leiden. Umsonst kannst du auch deiner Mutter im Haushalt helfen.

Lass dich nicht weiter ausnutzen und verkaspern......und denk mal darüber nach, warum du das mit dir machen läßt.

Denn ich bitte dich dieser eine Monat , den er gezahlt hat, war nur um dich anzufixen und bei der Stange zu halten. Wetten der macht das mit allen so und immer wieder fallen welche drauf rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also als aller erstes würde ich einfach nicht mehr arbeiten!
Du hast deine Leistungen erbracht und er zahlt nicht!

Mach eine Anzeige ganz einfach! Die Polizei macht alles weitere. Lass es dir ja nicht bieten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit Abmahnung?

Bist du angestellt oder selbständig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ihm sagen:

Kein Geld keine Promotionen mehr.

Und Du warnst alle Kollegen vor diesem Abzocker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn er dir nochmal das Geld nicht gibt nimmste die karten und schmeist die vor seine füße und sagst mach dein sche#ß alleine 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erste Frage: Hast du einen Arbeitsvertrag abgeschlossen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
28.05.2016, 17:59

Die Frage ist relativ belanglos. Natürlich gibt es einen Vertrag.

0
Kommentar von amykay
28.05.2016, 19:35

Nein hat nix mit Arbeitsvertrag zu tun
Wir bekommen Karten und sollen die einfach an Leuten verteilen die auf der Party gehen wollen sie melden sich per Facebook oder ich spreche sie auf der Straße an

0

Anwälte?

oder das Finanzamt! Auch der Zoll interessiert sich für solche Typen: Schwarzarbeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amykay
28.05.2016, 19:36

Ich wusste aber nicht dass das Schwarzarbeit ist er meinte dass das normal ist was jeder macht

0

Was möchtest Du wissen?