Mein Bruder wohnt mit 28 Jahren noch bei Hotel Mama. Was kann man tun?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Naja, dass ist eine sehr schwierige Situation. Vielleicht solltet ihr mal überlegen einmal euch ALLE zusammen zu setzen und zu sprechen oder euch professionelle Hilfe holt. Dabei könnt ihr ja vielleicht Regel besprechen die ihr auch einhaltet. Halten eure Eltern denn immer zu ihm? Auf jeden Fall sollten die Handgreiflichkeiten verboten werden, den damit löst man gar nicht und es provoziert einen nur. Wenn er das ganze Haus vollmüllt könnt ihr auch einfach mal entschlossen seine Sachen eben wegwerfen damit er endlich merkt, dass es nicht mehr so weiter geht. Außerdem könntet ihr ihn ja auch ruhig anbieten ihn bei seinen Umzug zu unterstützen (auch finanziell) damit ein bisschen Selbstständigkeit zu Stande kommt oder habt ihr das schon getan? Und wenn er mal rumschreit einfach nicht draufeingehen, auch wenn es schwierig ist. Und auf gar keinen Fall nachgeben z.B wenn es um das Fahrrad geht. Ihr könntet ihm anbieten das ihr das einmal zusammen macht damit er dann weiß wie es geht oder habt ihr das auch mal versucht? Und mit dem Job finden und so sollte erst mal der Rest besser werden. Welchen Schulabschluss hat er den? Hoffe ich konnte ein bisschen weiter helfen.

Hausarzt oder Notfallpsychiater kommen lassen und denen Zeigen, dass die Situation nicht mehr tragbar ist. Fürsorgerischer Freiheitsentzug geht schnelle als man zuweilen glaubt.

Meine Mutter hat einfach das Türschloss ausgewechselt und das wars. Ich musste mir Unterschlupf bei einer Freundin suchen. Eine eigene Wohnung besorgen und dort einziehen, mit nichts. Musste mir Arbeit besorgen, um Möbel und andere Dinge kaufen zu können. Hatte viel vom Sperrmüll. Aber ehrlich, ich bin meiner Mutter dankbar dafür. Habe in kürzester Zeit gelernt, auf eigenen Beinen zu stehen.

Schmeisst ihn einfach raus - samt seinen Sachen.

ijerkwithusher 01.07.2015, 21:35

Aber er hat so viel Schrott  :( um das alles fortzubringen, bräuchte man 3 große Pkw Trucks...

0
beangato 01.07.2015, 21:37
@ijerkwithusher

Die Mühe müsst Ihr Euch schon machen, wenn er es selsbt nicht tut.

Oder Ihr lebt so weiter,

1

Deine Eltern machen es ihm zu bequem.

So lange das so bleibt, warum sollte er daran etwas ändern?

Langer Text, kurze Antwort: ab mit ihm vor für Tür. Manche lernen es nur auf die harte Tour. Mit 28 sollte man sein Leben schon in gewisse Bahnen gelenkt haben.

Es ist die Sache Deiner Eltern dieser Situation ein Ende zu setzen .... indem sie Deinen Bruder rauswerfen .. dazu sind sie scheinbar nicht bereit ... also kannst Du da wenig machen ...

Mutter freundlich darüber im klaren machen das der Sohn eine Kartoffel ist und ihn mal schälen sollte. Danach in den heißen Topf des Lebens werfen und ihn zeigen was es heißt Verantwortung zu übernehmen.

Da sind die Eltern schuld. Ich würde seine Koffer packen, und die vor die Türe stellen. Und dem Kind sagen, es soll erwachsen werden.

Raus mit Ihm! Klamotten gleich hinter her. Wenn er nicht will, dann mit Polizeigewalt.

Schmeißt ihn raus. Sonst lern er es nie. Soll er zum Arbeitsamt gehen ect. So hat es auch nur bei meinem Bruder funktioniert.

Was möchtest Du wissen?