Muss ich für meinen pflegebedürftigen Bruder aufkommen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein, definitiv nicht!

Nach § 1601 BGB sind sich nur Verwandte in gerader Linie gegenseitig zum Unterhalt verpflichtet. Also Eltern, Großeltern etc. Kinder, Enkel, Urenkel etc.
Geschwister zählen nicht dazu, da es sich um Verwandte in Seitenlinie handelt.

für verbindliche Auskünfte müsstest du dich bitte an das zuständige Amt wenden. Antworten von Laien würde ich eher vorsichtig betrachten, denn was man "für richtig hält" oder für gerecht, muss nicht unbedingt dem geltenden Recht entsprechen. Ich weiß, dass Geschwister gegenseitig nicht zu Unterhalt verpflichtet sind - wie es sich aber bei Pflegebedürftigkeit verhält, weiß ich nicht.

anjanni 01.02.2015, 13:25

Du kannst sicher sein, dass das auch bei Pflegebedürftigkeit gilt. Ich habe eine pflegebedürftige Schwester...

0

Erst mal wünsche ich Deinem Bruder alles Gute in dieser schweren Zeit.

Geschwister müssen nicht für die Pflegekosten aufkommen, Kinder nur ab einer bestimmten Einkommenshöhe.

Nein - nur Eltern und Kinder werden für den Unterhalt herangezogen, Geschwister nicht.

Wenn Eure Eltern Dir vor weniger als 10 Jahren Eigentum übertragen haben, kann darauf zurückgegriffen werden.

nein, nur Verwandte in Gerader Linie(Grosseltern, Eltern, Kinder, Enkel), Geschwister sind aber eine Seitenlinie.

Also bei mir hat es meine Mutter, und die hat gesagt, dass es, je nach dem, wie alt du bist, und wie alt dein Bruder ist, wahrscheinlich eher an euren Eltern wäre, ihn zu pflegen...

Nein, aber der Erbanteil kann später zur Deckung der Kosten herangezogen werden.

Valentine1903 01.02.2015, 13:00

hast du dafür eine Quelle?

0
JensFfm 01.02.2015, 13:05
@Valentine1903

Das kannst du im SGB XII nachlesen. Den Absatz weiß ich leider nicht auswendig.

0

Was möchtest Du wissen?