Mein Bruder und ich bekommen Kindergeld gekürzt! Warum?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das dein kleiner Bruder nur noch die Hälfte vom Kindergeld bekommt ist falsch. So was gibt es nicht, mit 7 Jahren steht deiner Mutter das Kindergeld, wenn der Junge auch bei ihr wohnt, in vollem Unfang zu! Gekürzt wird da nichts, so was gibts nicht. Also wenn die Familienkasse da etwas gekürzt hat, haben die einen Fehler gemacht. Kann es mir aber nicht vorstellen, dass es nur die Hälfte sein soll, so was gibt es nämlich eigentlich nicht.

Bei dir sieht das ganze anders aus. Wenn du 18 Jahre alt bist, sind die Voraussetzungen anders. Dazu les dir doch mal den § 32 Abs. 4 EStG durch:

Ein Kind, das das 18. Lebensjahr vollendet hat, wird berücksichtigt, wenn es

  1. noch nicht das 21. Lebensjahr vollendet hat, nicht in einem Beschäftigungsverhältnis steht und bei einer Agentur für Arbeit im Inland als Arbeitsuchender gemeldet ist oder

  2. noch nicht das 25. Lebensjahr vollendet hat und

    a) für einen Beruf ausgebildet wird oder

    b) sich in einer Übergangszeit von höchstens vier Monaten befindet, die zwischen zwei Ausbildungsabschnitten oder zwischen einem Ausbildungsabschnitt und der Ableistung des gesetzlichen Wehr- oder Zivildienstes, einer vom Wehr- oder Zivildienst befreienden Tätigkeit als Entwicklungshelfer oder als Dienstleistender im Ausland nach § 14b des Zivildienstgesetzes oder der Ableistung eines freiwilligen Dienstes im Sinne des Buchstaben d liegt, oder

    c) eine Berufsausbildung mangels Ausbildungsplatzes nicht beginnen oder fortsetzen kann oder

    d) ein freiwilliges soziales Jahr oder ein freiwilliges ökologisches Jahr im Sinne des Jugendfreiwilligendienstegesetzes oder einen Freiwilligendienst im Sinne des Beschlusses Nr. 1719/2006/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 15. November 2006 zur Einführung des Programms "Jugend in Aktion" (ABl. EU Nr. L 327 S. 30) oder einen anderen Dienst im Ausland im Sinne von § 14b des Zivildienstgesetzes oder einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst "weltwärts" im Sinne der Richtlinie des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung vom 1. August 2007 (BAnz. 2008 S. 1297) oder einen Freiwilligendienst aller Generationen im Sinne von § 2 Absatz 1a des Siebten Buches Sozialgesetzbuch leistet oder

  3. wegen körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung außerstande ist, sich selbst zu unterhalten; Voraussetzung ist, dass die Behinderung vor Vollendung des 25. Lebensjahres eingetreten ist.

Für deinen kleinen Bruder steht deiner Mutter auf jeden Fall das Kindergeld weiterhin zu.

Du mußt ab 18 entweder Schule machen oder eine Ausbildung, wenn du beides zur Zeit nicht machst, steht dir auch kein Kindergeld mehr zu.

Deine Mutter soll sich wegen des Kindergeldes für deinen Bruder an die Familienkasse wenden!

Ich mein wenn du Arbeitssuchend bist hast du kein Anspruch auf Kindergeld. Das deiner Mutter etwas für den Bruder gekürzt wird, kann daran liegen das sie nun nach Richtlinien nur ein Kind im Haushalt hat, weil du als Kind nicht mehr geshen wirst.

Frag mal beim Amt nach, was die Gründe der neuen Zahlung sind.

francis1505 10.02.2011, 23:23

In dem Sinne, dass der Bruder jetzt als erstes Kind gewertet wird statt als zweites? Wie viel höher ist denn das KiGe für das zweite Kind?

0
Schmupel 10.02.2011, 23:33
@francis1505

Naja eigentlich gleich hoch, beide derzeit 164 Euro. (Hab selber 2 Kinder). Deswegen frag mal beim Amt nach, aufgrund welcher Gesezteslage dem Bruder nur die Hälfte also dann nur 82 Euro gezahlt werden. ODer bekommt deine Mutter Sozialleistungen? Dann wird das KG glaube ich anderst berechnet.

0
Barbara1971 10.02.2011, 23:35
@Schmupel

Das Kindergeld liegt übrigens bei 184 € für die ersten beiden Kinder ;)

0
francis1505 11.02.2011, 00:01
@Schmupel

Stimmt, es ist erst ab dem dritten Kind dann höher?!?

Aber wird KiGe nicht unabhängig von anderen Sozialleistungen gewährt?

0
Barbara1971 11.02.2011, 00:06
@francis1505

Ja, das dritte Kind bekommt 190 €, also 6 € mehr als die ersten beiden.

Kindergeld wird unabhängig gewährt, wird aber bei anderen Sozialleistungen als Einkommen des Kindes/der Bedarfsgemeinschaft angerechnet.

0

wenn ich mich recht entsinne steht das Kindergeld "Kindern" bis 26 zu aber nur wenn sie in der Ausbildung sind, also schule studium etc.

francis1505 10.02.2011, 23:18

Wurde vor einigen Jahren bereits auf 25 runtergesetzt.

0
Schmupel 10.02.2011, 23:19

Ne 25, bekomm ab letzen Jahr kein KG für mich obwohl ich noch studiere.

0

Es gibt eine Übergangsfrist von 4 Monaten, in der du Kindergeld erhältst, auch wenn du dich nicht in einer Ausbildung befindest. Danach gibt es kein Kindergeld mehr, egal wie alt du bist, auch wenn du noch nicht 25 bist.

Möglichkeiten sind eine Ausbildung, ein weiterer Schulbesuch oder ein Studium.

Was möchtest Du wissen?