Mein Bruder nimmt drogen was soll ich tun

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ab ins krankenhaus und danach einen entzug.ihr müsst ehrlich damit umgehen und mit ihm reden.die entzugsklinik sollte in einer anderen stadt sein und am besten ausser der familie besuchsverbot,damit sein umkreis ihn nicht besuchen kann.ich gehe mal davon aus das deine eltern das wissen,also macht euch auf der kleine hat echt probleme.

1

Ok endlich jemand der auch eine Hilfreiche antwort dazu beitragen kann. Danke

0
28
@JonasNiklas

wissen deine eltern bescheid???wenn nicht sags ihnen.ihr müsst jetzt alle ehrlich miteinander reden.wer weiß was in dem scheiß koks drin war,helfen kannst du ihm nur wenn du euch hilfe suchs.also eltern!(sofort).krankenhaus!(sofort)entzug!

0
1
@schakra8

ok nochmals danke für die antwort ja Eltern wissen jetzt auch bescheid. Aber diese dummen antworten hier können einen ja echt auf die nerven gehen.

0
28
@JonasNiklas

lass dich davon nicht fertig machen.manche leute wissen situationen nicht richtig einzuschätzen,darüber rege ich mich auch auf.umso wichtiger das ich deine frage gelesen hab.jetzt müsst ihr nur noch die entsprechenden wege gehn.und vorallem den kontakt mit eurem bruder/sohn neu aufnehmen.wer weiß was gerade bei dem los ist,und macht ihm keine vorwürfe sondern liebt ihn einfach und sagt ihm das ihr das zusammen schafft.das ist fast das wichtigste erstmal.

0

Also du solltest schnell deinen Eltern bescheid sagen, und eine Drogenberatungsstelle für ihn suchen. Das ist höchst gefährlich!

1

Ok danke mache ich

0

also kann ja schon stimmen. Aber ich glaube weniger dass es koks war, davon bekommt man keine so krassen hallus.

Ich glaube eher dass es wieder solche RC`s (research chemicals, desinger drogen) waren wie MDPV, MDMB, mephedron oder 2c-b in viel zu hohen dosen. was alles noch viel schlimmer macht, ich wage es zu behaupten, der mensch kann besser mit kokain umgehen als mit solchen neuen drogen, da über diese kaum etwas bekannt ist, also auch kaum was über dosierung, schäden, langzeitfolgen usw.

Trotzdem: was schakra8 gesagt hat, sollte man auf jeden fall machen. entgiftung, entzug, wenns wirklich schlimm ist für ein paar wochen in die ambulante psychatrie. Man sollte auf jedenfall sichergehen, denn was ich alles über mephedron und co. gelesen habe, ist nicht immer gerade schön.

zwangsstörung / innere unruhe

Hallo liebe user,

Ich leide seit dem ich 14 bin unter einer zwangsstörung. Um genau zu sein ( zählzwang,wiederholungszwang und zwangsgedanken ). Diese zwangsstörung beeinträchtigt mein leben schon stark, ein kleines beispiel: wenn ich durch eine türe gehe und hinter mir schließe, muss ich die türe wieder auf und zu machen so oft bis ich das gefühl habe das es jetzt reicht. Also ich habe das fast in jeder lebenssituation, aber eigentlich nur wenn ich alleine bin. Wenn ich das dann nicht tue was mir mein kopf sagt entseht bei mir eine innere unruhe die mich quält. Bei einem psychiater war ich schon, aber ich hatte nicht so das gefühl das mir der viel helfen konnte weil er zu wenig darüber wusste.

Meine frage ist nun hat jemand das gleiche problem und möchte sich mit mir austauschen ? Oder hat einer tipps wie ich es in den griff kriegen kann ? Gibt es medikamente die helfen ?

...zur Frage

Würdet ihr euer eigenes Fleisch und Blut anzeigen?

Würdet ihr wenn eure/euer Schwester/Bruder Mutter/Vater was schlimmes oder kriminelles getan hätte, zur Anzeige bringen?

Ich weiß nicht also ich könnte das nicht.

Klar Verbrechen sind immer schlimm, und gehören auch bestraft, aber wenn es in der eigenen Familie passiert oder ist, dann steckt man doch irgendwie in einer Zwickmühle oder?

Weil das eigene Fleisch und Blut anzuzeigen, oder zu verraten, finde ich schon sehr hinterhältig und schlimm.

Also wenn man den eigenen Bruder/Schwester Mutter/Vater anzeigt oder verrät. Das finde ich so schlimm.

Also ich könnte und würde nie meine Familie verraten, oder anzeigen. Nicht falsch verstehen, wir sind nicht kriminell, und wir haben auch nichts angestellt, es ist nur eine Frage, ist mir so durch den Kopf gegangen grad, wie ihr das seht, und meine Meinung, ich wäre nie so respektlos und ehrenlos und würde mein eigenes Fleisch und Blut anzeigen oder verraten.

Fremde Menschen ok kann man drüber streiten ob man ihn/sie anzeigt aus welchen Gründen auch immer, aber das eigene Fleisch und Blut? Niemals.

Wie denkt ihr darüber?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?