Mein Bruder kann mit 17 nicht schwimmen

3 Antworten

ja, nachteile sind gewiss. schon in einer situation wo du um dein leben schwimmen musst. es gibt nichtschwimmer in allen altersgruppen. dein bruder ist noch jung und er sollte einen weg suchen diese angst mit professioneller hilfe zu lösen. es könnte lebensrettend sein. mein. ehemaliger klassenkamerad ist mit 22 jahren ertrunken weil er vorgegeben hat schwimmen zu können. in der schule hat er sich beim schwimmunterricht gedrückt.....hatte immer eine andere, vorgeschobene krankheit. sicher aus scham. man sollte tolerant sein und dieses schamgefühl nicht fördern....indem man nichtschwimmer auslacht. helfen heißt die devise.

Schlimm ist es nicht. Jeder kann es dann lernen wann er will aber wenn man jünger ist lernt man es schneller. Wir haben es auch in den Genen das wir nicht untergehen.

Nachteile hat es nur dann wenn du am Meer bist und rausgezogen wirst oder wenn du plötzlich von hinten von einer Flut überrascht wirst (also in hochwasser Gebieten).

Aber das ist passiert eher selten wenn man es nicht provoziert.....

Hallo..

Dein bruder sollte es von alleine wollen.. & dann WENN er es lernen will, zeig es ihm einfach wie es geht, immer und immer wieder.. und dann geht das bald von ganz alleine :D

Lg

xDiiAMONDx3

Ich will nicht mehr Zuhause leben. Gehe hier kaputt. Was könnt ich tun?

(Frage nochmal gestellt, diesmal mit mehr Details, entschuldigt mich) Halle Ihr lieben, ich bin 17 Jahre alt und werde in einen Monat 18 Jahre alt. Ich lebe Zurzeit mit meinem Bruder und Vater alleine. (Mutter nicht vorhanden). Wir sind vor einen Jahr hier eingezogen und es wurde noch nichts gemacht. Die Wand sieht zerkratzt aus, weil wir eine Katze haben. Der Boden ist auch nicht fertig. Und es ist dreckig. Auf den ersten Blick.nicht so aber wenn man es sich näher anschau, dann ja. Meinen Vater interessiert es nicht,weil er ein Alkoholiker ist. Er trinkt Bier, als wäre es Wasser. Einen Kater hat er nach dem aufstehen auch nicht mehr. Zur Arbeit allerdings geht er nüchtern hin. Wenn anderen kommen, versteckt er die Bierflaschen, räumt auf usw. Er ist nicht in der Lage sich um mich und meinen kleinen Bruder (15J.) zu kümmern. Ich und mein Bruder müssen für uns selbst kochen, müssen aufräumen, auch wenn es das geringste Problem ist. Ich kann hier nicht mehr leben. Mein Vater schreiht mich nur an, beleidigt mich usw. Trinken tut er schon, seid ich denken kann. Mit ihm kann man nicht mehr normal reden. Ich würde gerne in eine WG ziehen, oder in eine eigene Wohnung, aber wie soll das gehen, ich bin 17 und gehe noch zur Schule. Ich könnte mir das niemals alleine finanzieren, aber hier vergammeln möchte ich auch nicht. In einer Wohngruppe möchte ich aber nicht. Hat alles Gründe. Man kann nicht mal Freunde einladen und das ist schlimm. Bekanntenkreis meinte auch " was nen siff, wie könnt ihr hier leben?" würde das Jugendamt oder so eine Wohnung finanzieren? nehme jeden Tipp an:)

...zur Frage

Angst vorm schwimmen! was soll ich tun?

Hallihallo Leute, Ich habe ein Problem.. Das ist etwas peinlich aber ich habe unheimliche Angst vorm schwimmen(nur wenn das Wasser tief ist).. Ich war deshalb während der Schulzeit immer eine "Halbschwimmerin".. Jetzt meine eigentliche Frage: Wie lange bräuchte ich um das schwimmen zu lernen/ gleichzeitig die Angst zu überwinden? (Ich bin 17 😂)

...zur Frage

Ich vermisse meinen Bruder sooooo sehr:(

Hallo. Also ich (weiblich, 17 Jahre) weis nichtmehr weiter ich brauch unbedingt Hilfe. Ich kann nämlich nichtmehr:(

Es geht um meinen Bruder. Er wurde auf einer Party vor sieben Monaten von zwei Typen brutal zusammengeschlagen. Sie haben ihn so fest an den Kopf getreten, dass er an seinen Kopfverletzungen starb :( und das nur weil er Homosexuell war. Ich kann es immernochnicht fassen. Mein Bruder war der liebste, humorvollste Mensch, den man sich vorstellen kann. Ich vermisse sein Lachen, seine Witze und dass er immer versuchte freundlich und verständnissvoll zu sein, auch wenn er mal schlecht drauf war.

Und jetzt zu meinem Problem. Ich kann nichtmehr. Meine Lebensfreude ist weg. Der Tod meines Bruders nimmt mich so sehr mit . Ich habe ihn über alles auf dieser Welt geliebt. Wir waren ein Herz und eine Seele. Ich habe noch einen Bruder aber mit ihm hab ich mich nie so gut verstanden wie mit meinem verstorbenen Bruder:( Natürlich nimmt der Tod meines Bruders meine ganze Familie mit, aber nicht so sehr wie mir. Ich kann nichtmehr viel essen. Hab schon übelst abgenommen. Schlafen kann ich garnichtmehr. Ich schlaf nur zwei stunden oder so pro Nacht und ich wein mich jedes mal in den Schlaf. Ich würde sehr gerne das Grab meines Bruders besuchen, weil meine Familie fährt täglich zum Friedhof, aber ich bring es nicht übers Herz meinen Geliebten Bruder auf einen Friedhof zu besuchen. Ich würde heulend am Friedhof zusammenbrechen. Da bin ich mir so sicher. Jezt stell ich mir halt wirklich die Frage ob ich Hilfe brauche. Also von einem Psychologen. Denn alleine schaff ich es nicht:( Außerdem würde ich so gerne meinem Bruder am Friedhof besuchen, weil vielleicht hilft es mir doch bei ihm in der Nähe zu sein. Aber ich hab halt wie gesagt rießige Angt zusammenzubrechen. Viele Sagen immer das Leben geht weiter...oder die Zeilt heilt Wunden...aber mein Schmerz über meinen verstorbenen Bruder ist einfach viel zu groß. Ich bau immer mehr ab. Ich will einfach nurnoch meinen Bruder zurückhaben. Ich liebe ihn doch sooo:(

lg :(

...zur Frage

Gibt es (Haus)Tiere die gerne schwimmen gehen?

Frage steht oben... Also ich meine jetzt außer Fische oder so. Welche, die eben normalerweise an Land leben, aber als"Hobby" schwimmen haben. Nagetiere gehen nicht ins Wasser oder?

...zur Frage

Ich hab panische Angst vor Wasser und die Lehrerin will mich zum Schwimmen zwingen

Ich hab aus welchen Gründen auch immer panische Angst vor Wasser. Das heißt, ich gehe schon bis zu den Knien oder so rein, aber nie weiter als bis zum Oberschenkel, ich hab Angst zu ertrinken. Das weiß meine Lehrerin auch, aber sie sagt, ich MUSS mit zum Schwimmunterricht und schwimmen lernen. Aber ich weiß, dass ich dabei sicher verrecken werde, ich hab einfach so Angst davor! Bis jetzt habe ich auch noch nie schwimmen müssen. Das Becken, in dem ich da schwimmen müsste, ist 2 Meter tief und obwohl die da Rettungsschwimmer und so haben, will ich nicht rein...meine Lehrerin sagt, dass es ''ein Nachspiel haben wird'', wenn ich nicht gehe und mich weiterhin weigere. Wisst ihr, was ich tun soll? Und sagt jetzt nicht, dass schwimmen wichtig ist und ich das zum leben brauche ect, ihr wisst nicht, was ich dabei fühle.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?