Mein Bruder ist süchtig nach Minecraft?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hab auch mal 8 Stunden täglich Minecraft gesuchtet. Droh ihm erstmal damit das Internet auszumachen wenn er nicht weniger spielt (setze ihm ein zeitliches Limit). Da ich nicht denke dass er weniger spielen wird, wirst du ihm das Internet für ein paar Tage ausmachen und das ganze dann nochmal von Vorne, ...

Wenn er sich dann auch nicht einkriegt würde ich ihm den PC/Laptop für ne Woche wegnehmen(Hat bei mir auch geholfen ^^)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dich da nicht einnischen.

Und entschuldige schon, was ist das für eine Mutter, die ihrem 11jährigen Sohn nicht mehr "Herr wird"?

Wie konnte es überhaupt so weit kommen? ich halte die Zeitern auch für übertrieben, denn irgenwann muss er ja auch schlafen und Schule ist auch. Ist also schon zeitlich nicht hinzugekommen. SChon 2 Stunden sind zu viel.

Also einfach PC wegsperren, eventuell, wenn du nicht übertreibst, Suchtberatung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Minecraft löschen bringt relativ wenig. Kann man nämlich nicht/bringt nichts weil der spielstand online gespeichert ist. Also wär ne möglichkeit das Stromkabel zu klauen oder für diesen pc ne internetsperre zu errichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten wirklich das Internet sperren. Also entweder in den Routereinstellungen seinen PC blockieren, das Kabel kassieren/bzw bei WLAN das Passwort ändern oder auch einfach ne Zeitschaltuhr an die Steckdose mit dem Router. Je nachdem ob du ihn ganz aussperren willst oder nur zeitweise. Ich würde ihn hier ganz aussperren, also seinen PC blocken und den Router mit nem neuen Passwort versehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Ein klärendes Gespräch, in dem ihm klar wird, das diese Spielzeit krankhaft ist. Deshalb feste Zeiten vereinbaren für Schule, Lernen, Spielen und SCHLAFEN, es kann nicht sein, dass ein 11-jähriger um 2 Uhr nachts ins Bett geht, allerspätestens 10 Uhr ist absolute Bettruhe.

2. Konsequenzen erklären: Wird das nicht so umgesetzt, ist erst mal für eine Woche Schicht mit dem PC

3. Funktioniert das ganze immer noch nicht, noch eine Woche und dann gleich klar machen, das der PC sonst weg kommt.

4. In letzter Konsequenz fliegt der PC, verstehe sowieso nicht wieso da ein PC im Kinderzimmer steht. Und dann ist erst mal dauerhaft Schicht, bis der kleine wieder auf ein akzeptables Maß an sozialem Umfeld gewöhnt ist.

Hier ist schon einiges schief gelaufen, was gekittet werden sollte, auch du als Bruder/Schwester solltest deine Mutter und deinen Bruder dabei unterstützen. Gieße aber nicht noch zusätzlich Öl in's Feuer. Es muss klar sein, dass deine Mutter hier das sagen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt jetzt plump aber: Zieh einfach den Stecker aus dem Computer und versteck ihn. Oder du löschst das Spiel einfach, während er nicht da ist und tust so, als wüsstest du von nichts. Klär das natürlich vorher mit deiner Mutter ab. Und, ach ja: Er ist süchtig.

LG 

Fynn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Internet sperren und 1 - 2 Monate warten, bis er sich wieder einkriegt und dann LANGSAM wieder was freigeben. Wer 15 Stunden am PC sitzen kann, da muss iwas falschgelaufen sein...

Edit: Ich spiele auch unglaublich gern Minecraft und musste mich durch Androhung von Internetsperre deutlich bremsen (von 6-8 Stunden auf 3-4 täglich (immer mit Schulfreunden)) :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DoeJohn101
07.06.2016, 19:21

Bei Blizzard gibts immerhin ne zeitliche elterliche Freigabe.

1

Leider habe ich das selber Problem und kann dir jetzt schon sagen dass jeder Versuch zwecklos ist, außer du bist mutig genug um sein teureren PC aus dem Fenster zu hauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luisa274
07.06.2016, 19:12

dann ist er eher tot...

0
Kommentar von AssassineConno2
07.06.2016, 19:13

Und definitiv arm weil er den PC bezahlen darf. aber wegnehmen geht....mein Kind sollte sich später eh niemals wegen soetwas mit mir anlegen...

0

Internet austecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von omidrezaom
07.06.2016, 19:10

Er wird dann aggressiv

0

12-15h....schlafen und Schule gibts wohl nicht mehr?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von omidrezaom
07.06.2016, 19:12

Er kommt 13 Uhr nachhause und zockt gleich bis 2-3 uhr nachts

0
Kommentar von AssassineConno2
07.06.2016, 19:15

ach du schiße....Internet aus machen....ich tippe mal auf Alleinerziehende Mutter da du hier fragst?

0
Kommentar von omidrezaom
07.06.2016, 19:22

Jap

0

Mach das Internet aus und sag das du es nicht warst und das nie gemacht hättest blablabla

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An den Support schreiben, dass sie seinen Account sperren sollen. Auch wenn er aggressiv wird. Der Junge muss das lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DoeJohn101
07.06.2016, 19:20

Finde ich eine gute idee, dürfte aber schwierig werden mit dem Nachweis. Da könnte ja "jeder" kommen.

0
Kommentar von JonasGelner01
07.06.2016, 19:23

Als Bruder oder Mutter sollte das schon möglich sein. Wenn nicht einfach eine Internetzeit einstellen, die er sich dann für den Tag einteilen muss.

0

Was möchtest Du wissen?