Mein Bruder ist nach Nacherbe von unserem Elternhaus, wer erbt nach seinem Tod das Haus?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn deine Mutter stirbt, würdest du ohne das Testament die Hälfte des Hauses Erben. Das ist der gesetzliche Erbteil. Der Pflichtteil beträgt davon wieder die Hälfte, also 1/4 des Wertes, den das Haus zum Zeitpunkt des Erbfalls hat.

Du kannst von deinem Bruder verlangen, dass er dir dein Pflichtteil ausbezahlt, auch wenn er dafür das Haus verkaufen müsste.

Kann dein Bruder dich auszahlen und das Haus behalten, ist die gesetzliche Erbfolge bei seinem Tod folgendermaßen: 50% gehören der Ehefrau (Gütergemeinschaft), vom Rest erbt die Ehefrau 50%, die Söhne je 25%

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach dem Tod deines Bruders erben, sofern kein Testament vorhaden ist, nach der gesetzlichen Erbfolge seine Ehefrau zu 50% und seine Kinder zu je 25 %. (Ist keine Ehefrau vorhanden, erben die Kinder zu je 50%) Du bist bereits mit dem Anteil aus dem Verkaufserlös (der vermutlich der Höhe des Pflichtteiles entspricht) abgefunden und hast keine Erbanspüche gegen deinen Bruder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach dem tod deines Bruders Erben dessen gesetzliche Erben, also zunächst Ehefrau und Kinder, es sei denn er hat ein anderslautendes Testament!

Du könntest nur prüfen, ob dir evtl ein pflichtteilsanspruch zusteht. Das kommt drauf an, wie hoch der Nachlass ist und wieviel du bekommst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrudiMeier
10.07.2017, 12:14

Gegen den Bruder besteht kein Pflichtteilsanspruch, nur gegen die Eltern.

0
Kommentar von SaVer79
10.07.2017, 12:36

Gut, dass war missverständlich formuliert....ich meinte natürlich nach dem Tod der Eltern

0

Ich bekomme einen kleinen Teil vom Verkauf des Hauses vererbt.

Genau - und damit ist Deine Erbberechtigung abgeschlossen.

Nach dem Tod Deines Bruders, der hoffentlich noch lange leben wird, sind dann seine Kinder die Erbberechtigten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir steht ein Pflichtteil zu.Such Dir mal einen Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mdan87
10.07.2017, 11:41

nicht zwingend, wenn vorher kein Interesse an Kontakt oder ähnlich bestand und es keine Verwandtschaftliche Beziehung gabe. Das müsste der verstorbene aber vorher bereits geregelt haben (kenne jemanden der das so in seinem Testament extra hat machen lassen, da seit 30 Jahren kein Kontakt mehr zum Sohn, da dieser nicht will.)

0
Kommentar von SaVer79
10.07.2017, 11:43

Der Abbruch des Kontaktes ist definitiv kein Grund, das der Sohn keinen Pflichtteil erhält

2

Was möchtest Du wissen?