Mein Bruder ist Alkoholiker

8 Antworten

Wenn er wirklich alkoholkrank ist, dann hast Du genau richtig gehandelt. Ich kenne einen Alkoholiker, dessen Kinder sich ebenso den Hintern aufgerissen haben. Nun haben sie sich von ihm abgewandt und ihm ist es egal (so behauptet er) Freunde hat er auch keine mehr. Jegliche Therapie bricht er ab, weil es ihm zu "albern" ist.

Dein Bruder hat eine Krankheit, die du nicht heilen kannst. Du hast genau das Richtige getan (Sehr spät, aber egal) zieh das jetzt durch. Er erpresst dich mit seinem Verhalten. Geh zu einer Beratungsstelle (z.B. Blaues Kreuz) die beraten auch Angehörige, wie sie sich verhalten sollen. Solange du deinen Bruder stützt sieht er keine Veranlassung sich mit seiner Sucht auseinanderzusetzen. Alkoholiker müssen erst ganz unten sein um sich zu ändern und es kostet Angehörige viel Liebe und Kraft das zu ertragen.

Die Gruppe für Angehörige Alkoholkranker heisst: Al-Anon. Das ist die einzige Hilfe für dich solange dein Bruder sich nicht helfen will. DU kannst für ihn nichts weiter tun, würdest nur du selbst noch kranker werden (codependenz). Bis ein Alkoholiker nicht selbst einsieht, dass sein Leben kein Leben mehr ist und selbst nach Hilfe verlangt, kann ihm keiner helfen! Versuch es mit Al-Anon, ich kenne es!!!

Ich kann einfach nicht mehr, Ich halte es nicht mehr, es gibt nur diese ein Lösung, Selbstmord !

Ich kann nicht mehr, es tut mir leid aber ich schaffe es nicht. Ich...Ich weiss einfach nur noch den einen und einzigen Sinnvollen Ausweg. Ich habe so viel durchgemacht dachte es wird sich jetzt endlich mal wieder alles bessern aber das passiert nicht. Irgendwas ist in Mir, etwas was mich Töten könnte wenn es Leben würde...Ich habe "Leider"

zu viel Angst mich Selbst zu töten und habe Angst mein Leben wird weiter Immer Niederträchtiger...Obwohl ich erst 13 bin habe ich mehr durchgemacht als manch andere...Ich verließ meine Familie...Brach meinem Bruder dass Herz und brachte meine Kaltherzige Schwester zum Weinen...Mein Bruder sagte, als er erfuhr das ich ging : Ihr könnt mir mein Bruder nicht wegnehmen, Ich brauche Ihn, Was soll ich nur ohne ihn Machen.

Ich habe meine Familie Im stich gelassen und das nur damit ich ein besseres leben habe was aber nicht der Fall ist... Es ist etwas besser aber mein Leben hat so keinen Sinn und keinen Zweck.

Wenn ich Nachts noch wach bin Dann Weine und Schreie ich mir die Seele aus dem Leib. Das einzige was mich noch am Leben hält ist die Angst vor dem Tod, aber gleichzeitig will ich sterben, Die Erlösung die mich durchführen würde. Das Gefühl Nichts mehr tuen zu müssen. Keine Probleme.

Ich ermutige mich aber ich Schaffe es einfach nicht mehr, Mein Leben ist ein einziges Desaster.

Ich werde mich Töten! Warum denn auch nicht?

...zur Frage

Familienprobleme . ich werde von meinem Bruder regelmäßig schikaniert

Ich kann nicht mehr. Wirklich. Am meisten mein Bruder schikaniert mich die ganze zeit wenn meine Eltern nicht da sind.Ich hab bereits mit meiner Mutter darüber geredet aber sie meint immer das ich überragiere Mit meinem Vater kann ich nicht reden er schreit und Flucht macht sachen kaputt dann die ganze zeit und sagt dann dauernd das wir ihm das Leben schwer machen das wir nichts machen können nur essen schlafen 7nd zockn .Er Flippt dann so richtig aus. Einmal waren w8r ja im Urlaub also bei Verwandten. Meine Eltern sind erst spät gekommen. Ich bin eigentlich jmd der sehr spät aufsteht so um 3 Uhr aba dort wäre die Zeiten ja anders deshalb bin ich um 10 aufgestanden .meine Eltern saggen er solle mich aufwecken .was macht er? Er schreit mich an zieht mir die decke weg schreit weiter steh auf steh auf voll ins Ohr . Ich bin aufgestanden hab meine Sachen geholt Klamotten und so. Aber er schreit mich weiter an das ich aufstehen soll dass ich zu dumm binEr schmeißt Kissen voll in mein Gesicht hab ihn ja angeschrien das ich ja wach bin und so er schlägt mir die Kissen weiter ins Gesicht. Am abend sind meine Eltern gekommen und ich konnte nicht mehr . Ich hab dann angefangen zu weinen . Ich wollte nicht aber es platzte aus mir heraus. Meine Eltern fragten meinen Bruder wieso. 8r könnte ja nicht weil ich voll geweint habe. Er so weiß nicht. Dann hat mein Vater mich voll angeschrien ja er kann nicht mal paar Stunden uns alleine lassen. Das ich schon 14 bin und 14 j.die man auf der straße sieht auch nicht weinen. Er hat dann weiter geschrien das ich aufhören soll das er voll fertig is wenn er mich schlurzen hört. Ich konnte ja nicht stoppen habe versucht. Hab s wirklich versucht kein Geräusch mehr zu machen.aber immer wenn iCh dachte es ging fing wieder an also kam n schlurzer raus. Und mein Vater hat mich wieder angeschrien so wer hat dir was getan niemand und er so er hat es satt.eigentlich weine ich nicht so schnell los aber die letzten Wochen hab ich alles runtergeschluckt den ganzen Stress.Ich meine sie wollten nicht mal zuhören was ich sagte.Ah mein Bruder ist übrigens 16 Es ist in der Vergangenheit als ich noch klein War auch so.ich wollte schon seit längerem hier um Rat fragen aber erst heute hab ich es wirklich getan.Wir haben seit paar Wochen einen kleinen Welpen ich bin die Bezugsperson Sie ist fast stubenrein. Fast. Ich bin heute von der schule gekommen .fahre mit dem zug weil ich Schule gewechselt hab Aus persönlichen Gründen. Als ich vor der Tür War hab ich geklingelt mein Bruder hat aufgemacht unser Hund hat Grad in dEr Küche gepinselt. Sie ist dann rausgekommen er auch und die Tür ist eben zugegangen. Ich musste Schlüssel holen weil s draußen anscheinend zu kalt War. Dann als ich Zuhause War hat er mir ein Handtuch geworfen und gsagt ich soll die pisse wegwischen ich hab gesagt wieso du nicht er so ja is nicht mein Hund.
Der Platz reicht nicht mehr aus... deshalb würde ich gern zu dem Thema eine Fortsetzung schreiben.

...zur Frage

Werde nicht von meiner Familie respektiert?

Hallo Leute. Ich brauche endlich mal den Rat von euch. Zunächst beschreibe ich erst einmal meine Person. Ich bin 17 Jahre alt, weiblich. In der Schule habe ich Erfolg (gehe auf ein bayrisches Gymnasium) und werde dort dementsprechend von meinen Mitschülern und Lehrern ziemlich respektiert. Mehrmals ist es schon vorgekommen, dass nach einem Beitrag von mir mich meine Schüler im Unterricht bewundert haben (drehen sich um mit einem bestimmten Blick und geben mir Komplimente. Also kurz gesagt habe ich dort einen guten Ruf. Auch kann ich behaupten, selbstbewusst zu sein und ein klares Ziel im Leben zu verfolgen. Weitere Beschreibungen von mir: Ich ziehe mich angemessen an, bin ordentlich, ehrgeizig, hilfsbereit.. So: Zuhause aber, habe ich einen älteren Bruder (er ist 20 und studiert). Dieser ist sehr sehr dominant, schenkt nur seinen Freunden und meiner Mutter Aufmerksamkeit, ist sportlich und ernst. Er nimmt mich gar nicht ernst, bei Fragen antwortet er mir nicht einmal und bei Erfolgen gratuliert er mir von selbst auch nicht. Das alles macht mich echt fertig. Meine Mutter bzw meine ganze Familie blickt irgendwie ständig auf ihn auf. Seine Fehler werden ignoriert und wenn er mich bei einem kleinen Fehler oder einer Ungehorsamkeit (obwohl ich zu 90% das was meine Mutter sagt mache) gegenüber meiner Mutter fertig macht, wird das von meinen Eltern als nicht schlimm angesehen. Mein Vater hat Geld ist aber aggressiv, hat Stimmungsschwankungen, auch er stellt meinen Bruder auf einen Podest und er hasst mich zu 60%. Komisch, ich weiß, manchmal kauft er mir, was ich will, hilft mir als einziger bei manchen Problemen (z.B ist er neben meiner Mutter der einzige, der wenn ich krank bin mich von der Schule abholt (meine Mutter ist minimal strenger aber dafür normal). Andererseits habe ich mal im Urlaub eine Faust von ihm bekommen, nur, weil ich meine Meinung über ihn gesagt habe (musste vor allen Leuten im Einkaufszentrum weinen). Bei meinem Bruder würde er NIEMALS so etwas tun. Kurz gefasst (Meine Mutter mag mich, hat aber mehr Respekt gegenüber meinem Bruder, mein Bruder respektiert mich garnicht und mein Vater ist komisch). Was kann ich tun, um mehr Respekt zu bekommen und ENDLICH auf Augenhöhe mit meinem älteren Bruder zu kommen? Sorry für den langen Text.. Liegt es vielleicht daran, dass ich im Gegensatz zu draußen(d.h in der Schule,..) meine kindliche Seite rauslasse? Ehrlich gesagt bin ich auch manchmal faul. Bitte helft mir weiter und sagt, was ich besser tun sollte. Ein ganz großes Danke an die, die bis hierhin weiter gelesen haben und manche können mir ihre dummen Kommentare ersparen. Vielen Dank..

...zur Frage

bruder (17) hat grosse probleme ( schiefe bahn ) was tun? mehr unten!

also mein bruder ging auf eine realschule ! dann schaffte er die realschule nicht und wechselte aufs berufskolleg weil er die realschule nicht schaffte und sich am unterricht nicht beteiligte und serh häufig fehlte ! er ging seit ca 3 jahren fast jeden nachmittag bis abend rasu und trifft sich mit freunden! in der zeit wo er auf die realschule ging und auf berufskolleg ging lernte er viele leute kennen die rauchen und kiffen ! dann nach einer zeit fing er auch an zu kiffen (geraucht hat er schon seit der 7. in der realschule . mein vater spruch häufig mit ihm um ihm beizubringen wie wichtig die schule sei und dass er sich damit seine zukunft verbaue ! mein bruder nahm sich diese gespräche von meinem vatere kaum zu herzen ! dann sollte er zu einem praktikum als koch gehen . zu seinem praktikum ging er nicht regelmässig und nach einer zeit gar nicht mehr ohne dass er uns ( seiner familie oder dem berufskolleg bescheit sagte ! er sagte zu seinem chef dass wir in den urlaub fahren würden da wir ferien hatten ! meine eltern erfuhren es nach ca einer woche und mein vater wurde immer wütender und drohte meinem bruder schon fast in sms mit schlägen ! dann wollte mein bruder erst in ein heim ziehen da er angst von meinem vater hatte ! ausserdem war er inzwischen abhängig vom kiffen und konnte gar nicht mehr aufhgören ! nach 2 tagen kam mein bruder aber doch wieder nach hause ! ich freute mich riesig weil mein bruder mir einfach sehr wichtig ist ! mein vater klärte mit meinem bruder dass er wieder nach hause kam und alle hatten sich lieb ! mein bruder suchte sich ein neues praktikum und ging dort auch hin ! gekifft hat er weiterhin häufig ! dann gestern kam mein bruder erst vom praktikum normal zurück ! dann ging er wieder raus und er kam abends mit blutigem pullover wieder ! meine mutter fragte ihn was los war er will bis jetzt nichts dazu sagen ! dann zur info ich schlafe mit meinem bbruder in einem zimmer in einem hochbett ! dann ging ich schlafen er blieb wach ! dann wachte ich nachts auf und hörte meinen bruder mit seiner freundin telefonieren ! mein bruder sagte immer wieder es tut mir so leid ! dann sagte er am liebsten würde er gar nicht erst geboren worden sein ! er sagte dass er falsches gabut hatte ! er sagte aber nicht genau was! dann sagte er das sein leben keinen sinn hätte er hätte jeden menschen enttäuscht ! dabei weinte er die ganze zeit ! dann sagte er zu seiner freundin was meinst du was meine familie von mir denkt ! ausserdem sagte er noch dass er langsam uns ( seine familie ) verstehe da er nur kifft und nicht mal die schule schafft und nur falsches baut ! er sagte er kann nicht mehr mit de kiffen auf hören dass sei unmöglich er hätte es schon so oft versucht ! seine freundin will ihm helfen vom kiffen wegzukommen ! dann verabschiedete er sich weinend und ging schlafen !

was sagt ihr dazu dass mein bruder nur falsches mach und was kann ich machen um ihm zu helfen !

ich vermisse die alten zeit

...zur Frage

Wie soll ich mit dieser Frau umgehen?

Hallo,

ich weiß nicht so recht wie ich mit der Mutter meines Freundes umgehen soll!? Der Vater scheint ziemlich in Ordnung zu sein. Die Großeltern sind auch sehr sympathisch und seine Geschwister sind alle ganz in Ordnung. Jedoch scheint die Mutter meines Freundes einwenig schwierig zu sein. Angefangen damit, dass ich an allen Weihnachtstagen gesehen habe das Sie jeden Abend an der Bierflasche nuckelt, sehr viele Vorurteile gegen über Menschen mit Migrationshintergrund hat und eine Zigarette nach der anderen raucht. (Ich weiß, soll doch jeder so leben wie er leben möchte). Da ich selber Migrationshintergrund habe, habe ich mir natürlich viele Vorurteile von Ihr anhören müssen wie z.B das es da wo ich ursprünglich herkomme bestimmt garnicht so schön ist wie in Deutschland (zu diesem Zeitpunkt wusste Sie nicht woher ich ursprünglich Stamme, nur nach meinem äußeren Erscheinen hat sie mich verurteilt ). Mein Freund hat mich schon vor seiner Mutter gewarnt und Ihrer Weltansicht. Auch ein Freund von Ihm hat mich vor seiner Mutter gewarnt das Sie einwenig unangenehm werden könnte vorallem wenn Sie getrunken hat (und Sie trinkt jeden Tag haufenweise Bier). Selbst als Sie mit meinem Freund und Ihrem Bruder schwanger gewesen ist hat Sie Alkohol getrunken und geraucht. Mit der Folge das mein Freund an Wachstumsstörungen leidet und ADHS hat. Sie kommt sehr gerne unangekündig bei uns vorbei und das auch wenn ich schwer krank auf dem Sofa liege und für eine Unterhaltung keine Kraft habe.

Ich stehe zu meinem Freund und denke nicht das seine Familie bzw. seine Mutter uns auseinander bringen würde.

Dennoch ist es schwierig mit einer Frau zurecht zu kommen die sehr viele Vorurteile hat und von sich selber erzählt das Sie rassistisch sei, ständig angetrunken/betrunken ist und keine Privatsphäre respektiert.

Mit meinem Freund habe ich mich schon unterhalten. Leider sagt er immer das er nichts machen kann.

Welche Tipps hättet Ihr im Umgang mit seiner Mutter? (Ich möchte nicht unhöflich sein und auch nicht unhöflich wirken).

PS: Viele von euch würden jetzt sagen, dass ich auch woanders hätte liegen können, wenn Sie zu "besuch" kommt.

Leider wohnen wir für eine bestimmte Zeit in einer 1-Zimmer Wohnung und da gibt es nur einen Wohnraum indem man schlafen kann.

...zur Frage

Warum sind türkische Familien so stark und deutsche so schwach?

Vielleicht hab ich nicht mit alle recht und bin auch kein Türke. Mir ist das nur aufgefallen. Ihr koennt mich ruhig kritisieren falls ihr anderer Meinung seit. Generell ist das aber so denke ich. Was denkt ihr? Ist das so? Und warum ist das so?

Typisch deutsche Familie in vielen Faellen:

Viele Scheidungen, Vater ist fast nur gut zum Geld verdienen, Frauen gehen oft fremd , Keine starke Verbindung zwischen Bruder und Schwester, Maedchen haben weniger Respekt für sich selbst. siehst du jede Woche in die Disco mit eine andere, Verwandte werden kaum besucht, Familie wird ins Altersheim abgeschoben um eigenes Leben zu leben, Die meisten Deutschen leben nur für sich selbst

Typisch für die türkische Familie: Kaum Scheidungen, Die Familie ist sehr wichtig, Bruder beschützt die Schwester, Schwester liebt und respektiert den Bruder, Viele Verwandte und Besuche von Verwandten, Eltern kümmern sich um die Kinder, Kinder kümmern sich um die Eltern, Starke kulturelle Bindung unter Türken

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?