Mein Bruder hat zugestochen aber der Typ hatte das voll verdient was macht die Polizei jetzt mit ihm?

9 Antworten

Dein Bruder hat mit einer Waffe auf einen anderen eingestochen.

Rechtlich ist das eine gefährliche Körperverletzung, wenn es kein Fall von Notwehr oder Nothilfe ist.

Wie sich das alles zugetragen hat, wie die Stimmung in dem Lokal war, welche Worte zwischen den Beteiligten gefallen sind, wie sehr die Beteiligten alkoholisiert waren, das muss jetzt die Polizei ermitteln.

Ich nehme an, dass jetzt auch gegen deinen Bruder ermittelt wird, der ja eine Waffe geführt hat. Ob das tatsächlich ein "Brieföffner" war, der da "zufällig" auf dem Tresen lag, wird sich hoffentlich noch herausstellen. Wenn aber dein Bruder eine Waffe mit sich geführt hat, kann das wieder anders aussehen.

Ich begriede ja, dass dir dein Bruder sehr wichtig ist und dass du nicht möchtest, dass er eingesperrt wird, Aber eine richtige Handlung wäre gewesen, wenn er sofort die Polizei bei dieser Schlägerei alarmiert hätte und erst danach zur Stichwaffe gegriffen hätte. Das würde seine Aussagen glaubwürdiger machen.

Letztlich wird er aber nur dann verurteilt werden, wenn sich herausstellt, dass er nicht in Notwehr gehandelt hat. Lies dir dazu mal den Paragrafen 32 des Strafgesetzbuches durch. Und natürlich hat die Polizei ihn mitgenommen, denn sie kann ja an einem Tatort in einer aufgeheizten Stimmung keine stundenlangen Diskussionen abhalten, was da passiert ist, sondern sie msorgt dafür, dass Ruhe einkehrt und dass die Beteiligten an der Sreiterei einzeln vernommen werden.

Du hättest auch mit Sicherheit keine Angst um deinen Bruder, wenn du genau wüsstest, dass er wirklich die Wahrheit erzählt hat und wenn er solche Situationen nicht vermutlich schon öfters erlebt hätte.

Das wird der Richter entscheiden! Bei vorsetzlicher, schwerer Körperverletzung geht das auch schonmal in den Bau. Und Schmerzensgeld sowie Behandlungskosten wird Dein Bruder auch übernehmen dürfen.

Bei Selbst- oder Fremdverteidigung gilt grundsätzlich, dass man so wenig Gewalt wie möglich anwendet.

Allerdings kann es dabei auch zu Notwehrexzessen kommen, die nicht bestraft werden.

Der Fall wird vom Gericht beurteilt werden.

Wenn dein Bruder körperlich etwa ebenbürtig gewesen ist, dann wird das schwer zu Beurteilen, aber im Zweifelsfall für den Angeklagten.

Er sollte sich jetzt auf jeden Fall an die Anordnung handeln, denn ein Unschuldiger hat ja eigentlich keinen Grund zu fliehen, außer einer irrationalen Angst, die von der Außenwelt aber manchmal schwer nachvollzogen werden kann.

Gut wäre, wenn dein Bruder nicht als Gewalttäter bekannt ist.

Bruder wurde unschuldig beschuldigt ein Feuer gelegt zu haben ich habe meine kleine Schwester gezwungen die Schuld auf sich zu nehmen fühle mich schlecht?

Mein 14 Jähriger Bruder wurde von einer Gruppe von 5 Jugendlichen bei unserer Oma vor der Haustür angegriffen und sie haben ihm seine Sportsachen geklaut und angezündet. Danach haben die sich einfach gegenseitig gedeckt und die Polizei hat das auch noch geglaubt. Dann hat die Polizei auch noch behauptet er hätte es selbst angezündet und der unfähige Staatsanwalt hat ihn sogar angeklagt obwohl er doch erst vor ein paar Wochen 14 geworden ist. Ich kann bezeugen dass er es nicht war er hatte mich noch angerufen und ich bin sofort runter und habe es teilweise gesehen. Aber die glauben mir nicht. Sagen wir würden das nur erfinden damit er kein Ärger bekommt. Ich wusste mir einfach nicht anders zu helfen und ich wollte auch nicht dass er in den Knast muss. Ich habe dann unsere kleine Schwester unter Druck gesetzt ihr auch mächtig gedroht damit sie zur Polizei geht und zugibt sie sei es gewesen. Sie is ja noch 12 und ihr kann nichts passieren. Sie hat das dann getan und die Anzeige gegen meinen Bruder wurde eingestellt

Jetzt fühle ich mich total schlecht. Was kann ich tun ich habe sie doch lieb und wollte nie dass es so weit kommt. Sie redet kein Wort mehr mit mir und rennt auf ihr Zimmer wenn sie mich sieht. Wie macht man das wieder gut ?

...zur Frage

Hab meinen prügelnden Stiefvater aus dem zweiten Stock geschubst welche Strafe bekomme ich 15 Jahre?

Er hat meinen 2 Jährigen Halbbruder verprügelt ich musste alles mit ansehen er schlug ihn mit einem Gürtel und mit seinen Fäusten ich konnte erst nichts tun. Dann ging er seelenruhig rauchen auf den Balkon ich dachte mir nur noch das muss Enden hab mich angeschlichen und ihn mit einem Tritt in den Rücken über das Geländer befördert. Er hat 6 Knochenbrüche die Polizei hat mich 3 Stunden lang verhört dann wurden mein Bruder und ich vom Jugendamt in Obhut genommen. Welche Strafe bekomme ich dafür. Er verprügelt meine Mutter schon seit 3 Jahren das war das erste mal wo er mein Bruder angerührt hat. Da bin ich einfach ausgetickt. Bitte ich will nicht in den Knast ich musste doch ein kleines Kind beschützen. Das wäre doch sonst immer so weiter gegangen

...zur Frage

Strafrecht, versuchter Raubüberfall mit schwerer Körperverletzung

Mein Bruder wollte Nachts mit dem Zug nach Hause fahren, am Bahnhof wurde er von 3 jungen Männern (über 18) angepöbelt das er ihnen Geld geben soll, da er kein Geld mehr hatte nur noch so viel dass er sich sein Zugticket kaufen konnte hat er den kein Geld gegeben. Zufällig standen an dem Bahnhof 2 Polizisten, mein Bruder ist nach der Aufforderung von den 3 Typen zu den Polizisten gegangen und hat diesen erzählt das die 3 Jungs Geld von ihm haben wollen. Die Polizisten haben dann zu ihm gesagt er soll sich jetzt einfach ein Ticket ziehen und dann in den Zug einsteigen. Da es der letzte Zug war und er dachte das die Polizei, die Jungs nicht einsteigen lässt, ist er in den Zug gestiegen und die 3 Jungs dann hinter her. Im Zug fing es dann richtig an, einer von den hat sich dann neben meinen Bruder gesetzt und ihm seine Alkohlmische ins Gesicht geschüttet und immer zwischen durch ein bisschen ins Gesicht geschlagen und extrem bedrängt. Es waren keine anderen Leute im Zug, so das er dann anfing meinen Bruder mit den fäusten und den Knien und Füßen immer wieder gegen den Kopf zu schlagen und zu tretten. Dadurch entsdanden viele Prellungen und eine Ruptur (Schädelprellung, Jochbeinprellung rechts, Oberlippelprellung, Ruptur lippenbändchen, Nasenbeinprellung dazu kommen ja noch die psychischen Schäden und Ängste) Es hat nur einer Zugeschlagen und die anderen beiden haben zugeguckt. Die 3 Jungs waren betrunken mein Bruder nicht. Am Zielbahnhof ist mein Bruder zusammengebrochen und alles war voll Blut. Der Zugführer hat dann die Polizei und einen Krankenwagen alamiert. Es wurde alles von der Polizei und der Kripo aufgenommen. Mein Bruder kannte die Jungs vom sehen und auch die Namen, die sind schon ziemlich bekannt bei uns in der Stadt, der eine Polizist meinte: "jetzt haben sie endlich etwas Handfestes gegen diese Typen." ( Drogen dealer und sehr gewalttätig) Wir haben den Haupttäter bereits angezeigt und auch schon einen Anwalt eingeschaltet wegen den Polizisten! Dazu kommt das mein Bruder sich nicht wehren konnte, da er zum Zeitpunkt der tat einen Gips hatte und einen gebrochenen Arm (Behinderung)!

Unsere Frage ist nun was erwartet die Jungs für eine Strafe? Gefängnis oder nur eine Geldstrafe?

und was kann man wegen den Polizisten machen die während ihrer Arbeitszeit nicht auf diesen Vorfall reagiert haben?

Und wie sieht es mit schmerzensgeld aus? ist es schwere Körperverletzung da ja nur auf den Kopf eingeschlagen und getretten wurde? bleibender Schaden wäre ja die Ruptur des Lippenbändchens?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?