Mein Bruder hat in der Abschlussprüfung seiner Ausbildung die Prüfer kritisiert, jetzt ist er deswegen durchgefallen warum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja ist es, wenn es im Ausbildungsvertrag mit vereinbart wurde. Und er sollte sich an seinen Ausbilder wenden, warum die Themen nicht angesprochen wurden und an die IHK, das der Ausbilder nicht nach Ausbildungsvertrag gearbeitet hat.

In dem Fall ist das Ausbildungsheft der beste Nachweis dafür. 

Aber in der Prüfung ist es zu spät, das zu bemängeln.

Die Prüfer fordern Wissen ab, welches für den jeweiligen Beruf erforderlich ist. Gibt es da zu große Lücken, ist es nicht die Schuld der Prüfer und sie müssen sich auch nicht nach dem Berichtsheft des Auszubildenden richten.

Und wofür ist das Berichtsheft dann da?

0
@resilenzia

Auf keinen Fall stellt es eine Arbeitsunterlage für die Prüfer dar. Das wäre auch ein bisschen zu einfach.

1

ist das nicht so, dass man sich zwischen 2 aufgaben zetteln entscheiden kann und die nachher im prüfungsraum vorstellen muss ? war bei mir zumindest so

nein diese hat er nicht bekommen er wusste nicht was gefragt wird

0

Was möchtest Du wissen?