Mein Bruder ein Anstrengungsvermeider?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wir wissen ja nicht ob er das wirklich ist; ein Anstrengungsvermeider.

Wenn dem so ist, dann sollte er sich vielleicht mal anstregen, nicht nur das nötigste machen etc.

Ansonsten hilft ein Gespräch, es solle geklärt werden warum der Lehrer das so sieht.

Er soll sich nicht wehren - er sollte sich auf den Hosenboden setzen und vermeiden, dass solche Eindrücke aufkommen können.

Genau, "Dein Bruder".

Wer als Anstrengungsvermeider gilt und das ändern will, sollte in Zukunft deutlich zeigen, dass er Anstrengungen nicht scheut.

Indem er das Gegenteil beweist. Es hat noch keinem geschadet, sich ein bisschen ins Zeug zu legen, Interesse und Neugier, aber auch Einsatzbereitschaft und Verantwortung zu zeigen. Eine Ausbildung ist nicht einfach nur ein Job, bei dem man Geld verdient, sondern die Basis für das künftige Berufsleben und die Karriere.

Er könnte ihm einfach sagen das er das unangebracht findet.
Aber sollte er ein "anstrengungsvermeider" sein war das nur eine aufforderrung sich ein bisschen mehr anzustrengen. Vielleicht war es auch nur als spass gedacht. In jedem fall sollte er sich überlegen warum er ihn so nennt

wenn es wirklich so einer ist, was soll er sich dagegen wehren ? der lehrer hätte ja auch sagen können das dein bruder  ein fauler hund  ist - da klingt anstrengungsvermeider doch viel freundlicher !!!

Was möchtest Du wissen?