Mein Bruder benimmt sich nicht in der Schule, wie kann ich davon überzeugen sich zu bessern?

4 Antworten

Schon nach den ersten Tagen fing er an Probleme zu machen.

Das ist eine Art, es zu betrachten. Eine andere Sichtweise ist die:

Schon nach den ersten Tagen fing die Schule an, ihm Probleme zu machen.

Möglicherweise hat man Deinem Bruder bis jetzt nur gesagt, daß er es sei, der Probleme mache. Dann wäre es hilfreich, wenn ihn auch jemand fragt, welche Probleme die Schule ihm macht. Es geht dabei nicht darum, zu entscheiden, wer nun mit seiner Sichtweise "recht hat". Beide Arten, es zu sehen, sind berechtigt und wenn man keine davon ausblendet, wird es leichter sein, Deinem Bruder zu helfen.

Die Probleme zu lösen ist nicht Deine Aufgabe. Übrigens, nur für den Fall: Es ist auch nicht Deine Aufgabe, Dich für Deinen Bruder schämen. Sei nett zu ihm. Ein großer Bruder, der nett zu ihm ist, auch wenn er "Probleme macht", ist auf jeden Fall eine große Hilfe für ihn.

Ich will dir ja nicht zu Nahe treten...aber es ist nicht deine Aufgabe deinen Bruder zu erziehen...das ist Sache der Eltern...

Sei ihm ein guter Bruder...interessiere dich für ihn...zeig ihm das er dir wichtig ist...sei für ihn da...das ist deine Aufgabe....

Aber um seine schulischen Probleme müssen sich die Eltern, zusammen mit den Lehrern kümmern...

Im übrigen muss dir das auch nicht unangenehm sein...denn es hat absolut nichts mit dir zu tun...

Es ist nicht deine Aufgabe ihn zu erziehen.

Natürlich kann so ein Tag verdammt lang sein,erst Recht wenn das Kind vorher nie in der Kita war u solche langen Tage hatte.

Der Ansprechpartner für euch sollte der Kinderarzt wie auch ein Psychologe sein, wenn er es eh nicht so leicht im Leben hatte oder hat.

Keiner kennt deinen Bruder hier. Deshalb ist es schwer zu erahnen was hat er hat

Was möchtest Du wissen?