Mein Betrieb schließt wenn ich in Elternzeit bin u ich soll Aufhebungsvertrag zum Schließzeitpunkt machen mit Kü-frist. Bekomm ich eine Sperre beim Arbeitsamt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein du musst keinen Aufhebungsvertrag machen. Das ist meiner Meinung nach nicht nötig. Das Unternehmen kann schließen und dich regulär kündigen.

Es sei denn es gibt einen ganz bestimmten Grund für einen Aufhebungsvertrag. Sollte es so sein, dann sollte dieser Grund schriftlich für das Arbeitsamt vorliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lottchen1987 25.02.2017, 22:35

Mein Chef möchte lediglich keine Genehmigungen einholen deshalb der Aufhebungsvertrag statt Kündigung. Er meinte ich habe keinerlei Nachteile dadurch weil ich ja sonst sowieso gekündigt worden wäre. Ich bin seit 15 Jahren bei ihm und denke nicht das er mir was böses will aber vllt rechnet er auch nicht damit das ich nach der Elternzeit Arbeitslos sein könnte... das mit der Sperre ist mein einziges Problem. alle anderen Behörden habe ich bereits abgeklärt und das ist kein Problem.

0
JesterFun 25.02.2017, 22:41
@lottchen1987

Sicher will er dir nichts böses.

Aber bei einem Aufhebungsvertrag sind beide Parteien damit einverstanden, dass Arbeitsverhältnis aufzulösen. Was in der Regel ja okay ist. ABER das Arbeitsamt kann da durchaus Probleme machen. Denn du unterschreibst ja auch einen Aufhebungsvertrag und willigst selbst der Beendigung der Arbeitsverhältnisses zu. Das ist natürlich nicht gut. Denn so etwas sieht das Arbeitsamt nicht so gerne.

Also wenn Aufhebungsvertrag, dann bitte mit schriftlicher Begründung deines Arbeitgebers, dass das Unternehmen, Filiale oder eben deine Abteilung (was auch immer), geschlossen wird. Das ist wichtig und sollte eigentlich für deinen Chef kein Problem sein.

Ob nun das Arbeitsamt dann noch Probleme macht, kann ich dir nicht sagen. Normal nicht. Aber in letzter Zeit lese ich immer mehr Berichte, dass es immer schlimmer bei der ARGE wird...

3
lottchen1987 25.02.2017, 22:54
@JesterFun

ich danke dir. habe mir das schon so ähnlich gedacht :-) werde am montag gleich mal das Arbeitsamt um Stellungnahme bitten, dann bin ich auf der sicheren seite.

0

Auf keinen Fall einen Aufhebungsvertrag unterschreiben!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?