Mein Bester Freund verdrängt es dass ich schwul bin!

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Manche Menschen reagieren schockiert. Vor allen Dingen in einer solchen Situation. Ihr seid auf einer Party, gedanklich und gefühlsmäßig da gebunden. Und Du kommst mit einer so intimen und wohl auch nicht gerade unwichtigen Information. Dein Freund hat keinen Rückzugsraum, keine Möglichkeit sich erst mal abgrenzen zu können um die Information für sich in Ruhe zu verdauen. Ich lese von Deiner Seite Bedrängnis heraus. Ein solcher Eindruck kann bei dem gleichgeschlechtlichen Gegenüber die Vermutung nahe legen hier würde mit der Information ein Anbaggerungsversuch unternommen.

Du bist tatsälich nicht sonderlich besonders mit dieser Deiner sexuellen Ausrichtung. Die kennen Enten, Affen und so fort.

So. Und nun hast Du also dann auch noch gelogen. Nachdem Dein Freund eine verständliche Fluchtreaktion zeigte. Überdenke meine Worte und mache es in Zukunft besser.

Auch wenn es schwerer fällt, ist es einfacher, bzw besser (meine Meinung) wenn man es Freunden bei ruhiger Umgebung sagt. Für viele ist es eine grosse überraschung und ein Schock wenn man sich "outet", er hat falsch reagiert weil er nicht darüber nachgedacht hat, und du hast natürlich nur die SItuation retten wollen. Jetzt stehst du natürlich in einer dummen Situation da. Ich an deiner Stelle würde ihn, wenn ihr mal alleine an einem ruhigeren Ort seid, darüber reden "DU, letztens an der Party, was ich gesagt hab, meinte ich ernst." oder "Fändest du es schlimm wenn ich schwul wäre?" (Ist eine häufige, wenn auch nicht berechtigte Frage, kein Mensch fragt ja ob es schlimm ist, wenn derjenige Hetero ist). Ich denke er wird es schon akzeptieren und damit klarkommen (müssen), denn das bist nun mal du und da ist nichts falsch dran.

Versuchs nochmal. Deine eigene Reaktion auf das, was er getan hat, dürfte da allerdings kontraproduktiv gewesen sein. Kannst du jetzt aber nicht mehr ändern. Ergo rede einfach mit ihm.

Ich würde es auf jeden fall nocmal versuchen! ich finde es ist nicht erstaunlich, dass man das einem nicht sofort glaubt. Such dir doch mal einen Moment aus, wenn ihr beide alleine seid und ausgiebiger darüber reden könnt, wenn ihr möchtet. Ich glaube nicht, dass es ihn wirklich belasten wird und wenn das wichtig für dich ist, dass er davon weiß, dann solltest du ihm das sagen. Viel glück :)

glaub mir egal was passiert, es ist nicht so schlimm wie es zu unterdrücken. Von meiner Schule/Freunde hatte niemand ein Problem, nur meine Eltern, die verabscheuen mich jetzt. Aber:"Forget the haters cause somebody love you"

Es lebt sich leichter, versprochen

Ich wuerde vielleicht noch einmal ueberdenken, ob das dein bester Freund ist.

Wobei du jetzt auch nicht besonders gut reagiert hast. Wenn man schon so weit ist, sich outen zu koennen, dann sollte man auch komplett dazu stehen.

das war echt fies von ihm

wenn ich ihm vertrauen würde (nach dem eher nicht aber ist deine sache) würde ich ihm nochmal sagen dass ich es wirklich bin und deswegen sich nichts ändern wird, soll er eben lernen damit umzugehen ist ja nichts schlimmes

und wenn nicht dann lass es einfach, er muss ja nicht wissen was für vorzüge du hast ^^

Warum hast Du es ihm gesagt und warum wolltest Du, dass er es nicht weitererzählt?

Die Info, dass Du schwul bist, hängt nun irgendwie im luftleeren Raum. Was soll Dein bester Freund eigentlich damit anfangen? Wenn Du es ihm noch mal sagen willst, solltest Du ihm auch einen Grund dafür angeben, warum Du es ihm sagst.

Ich würde es nicht noch einmal tun. Wenn er so reagiert, wird es für euch beide das Beste sein.

Du hast Deinen Weg ja selbst noch nicht gefunden. Deshalb darfst Du Deinen Freund doch nicht damit belasten, dass Du willst, dass er auf Deine schwule Tendenz eingeht. Er ist wahrscheinlich hetero und merkt nun, dass ihr beide in Zukunft besser nicht so nahe zusammen bleiben solltet. Warum soll ein Freund von Dir, nur weil er mit Dir befreundet ist, ebensolche sexuellen Abnormalitäten mögen? So wie es aussieht, spielst Du viel zu sehr mit dem, was Du outen nennst. Daran sehe ich, dass Du selbst noch völlig unsicher bist, was Du denkst und fühlst. In einer Freundschaft ist Sexualität Nebensache, sonst wird diese Freundschaft massiv belastet. Hast Du gemerkt, dass bei Dir kein Wort von Liebe oder Zuneigung gesprochen wird? Du denkst, die sexuelle Welt sei schwanzgesteuert. Das ist sie aber nicht. Du wirst eines Tages kennen lernen, dass Liebe etwas diskretes und vertrauliches ist, kein Herumposaunen sexueller Orientierungen.

saerdnaresiak 27.08.2013, 03:52

Er wollte ihm nur sagen dass er schwul ist, ihm aber keinen Antrag machen. N Schwuler und ein Hetero können befreundet sein wie 2 Heterosexuelle bzw ein Junge und ein Mädchen.

5
ShadowLou 02.09.2013, 21:09

Mein lieber Scholli... Hast du eigentlich gelesen, was der Fragensteller geschrieben hat? Es ist sein bester Freund und er wollte sich bei ihm outen. Nix mit Liebe und auch nix mit Sex.

0

Stehe dein mann und oute dich :) Wenn er dein freund ist wird er auch damit Klar kommen ;)

Vielleicht hat er eine Abneigung gegen Schwule frage ihn doch mal aus Spaß was er von Schwulen hält.

Was möchtest Du wissen?