Mein bekannte ist in 3 tage obdachlos! Sie hat arbeit aber findet kein wohnung.wo kann sie hilfe holen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Deine Bekannte kann beispielsweise mal ein Frauenhaus besuchen. Zwar ist das in erster Linie für Frauen, die sich verstecken müssen, aber es können auch durchaus Frauen hin, die nicht wissen, wohin sonst.

Dort gibt es auch Sozialarbeiterinnen, die mit einer Wohnung vielleicht weiterhelfen können.

Für mich als Mann ist das natürlich nur theoretisches Wissen, da in einem Frauenhaus kaum einer mit mir spricht ^^ Aber einen Versuch ist es allemal wert und wenn sie einen Job hat, kriegt sie auch die Miete für ein Zimmer dort hin, würde ich mal vermuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wunderland12
01.11.2016, 10:49

Des versuche ich danke!

0

Naja also notfallsweise erstmal bei bekannten oder freunden unterkommen, oder eine günstige pension suchen. Ich war während meiner ausbildung 2 jahre in einer pension wohnhaft, weil mir niemand eine wohnung aufgrund meines geringen verdienstes und meiner minderjährigkeit vermieten wollte. Die arbeit war zu weit weg vom elternhaus und meine eltern wollten als bürgen nicht unterschreiben. Ich zahlte monatlich 350€, hatte 700€ verdienst. Das ging, ich hatte ein bett und einen großen kleiderschrank, eine kommode, ein schönes badezimmer, einen kleinen tisch mit 2 stühlen, eine mini kochmöglichkeit und einen balkon. In der jugend als anfang war das völlig in ordnung, und sollte sie bereits älter sein, macht das auch nichts. Die möbel kann man in der zwischenzeit in einer gemieteten garage/lager lagern. Kostet etwa 50€ monatlich. Es ist auf jeden fall eine akzeptable zwischenlösung. Heute bin ich geschäftsführerin und habe ein eigenes haus (erarbeitet) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und sie hat nir ein minijob 

Dann soll sie sich bei Zeitarbeitsfirmen um einen Vollzeitjob bewerben und sie hat dann auch mehr Chancen eine Wohnung zu bekommen.

In der Zwischenzeit muss man halt bei Freunden oder Verwandten unterkommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal in der Verwandtschaft oder bei Freunden, bis sie etwas eigenes gefunden hat. Mitwohnzentrale wäre noch eine günstige Möglichkeit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm sie doch erstmal bei dir auf.
Ihr könntet zusammen zum Amt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Charitas? 

Hilfsorganisationen?

Oder nimm Du sie erstmal auf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wunderland12
01.11.2016, 10:51

Ich kann sie net aufnehmen.rathaus kirche sozialamt macht nichts.wohnung muss ich alleine suchen sagen sie.aber ich find nichts und sie hat nir ein minijob also viel auswahl an wohnungen hat sie auch nicht

0

Was möchtest Du wissen?