Mein Bafög Antrag wurde vollständig abgelehnt, aber wieso?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Slawa96691,

elternunabhängiges Bafög betrifft (leider) längst nicht so viele, wie es das normale Bafög tut. Deshalb schätze ich, wirst du hier nur begrenzt, sinnvollen Rat erhalten.

Was ich aber von meinem Bescheid weiß ist, dass auf der Rückseite eine detaillierte Begründung oder Berechnung enthalten war, von der ich ableiten konnte, warum eine Entscheidung getroffen worden ist.

Das müsstest du eigentlich auch bekommen. Dann gilt es die Punkte zu prüfen.

Grüße aus dem Pott,

chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast du wirklich alle Voraussetzungen für elternunabhängiges Bafög erfüllt:

§ 11 Abs. 3 BAföG enthält Ausnahmen von der elternabhängigen Förderung. Einkommen der Eltern bleibt außer Betracht, wenn Auszubildende

      1.ein Abendgymnasium oder Kolleg besuchen,
      2. bei Beginn des Ausbildungsabschnitts das 30. Lebensjahr vollendet haben,
      3. bei Beginn des Ausbildungsabschnitts nach Vollendung des 18. Lebensjahres fünf Jahre erwerbstätig waren oder
      4.bei Beginn des Ausbildungsabschnitts nach Abschluss einer vorhergehenden, zumindest dreijährigen berufsqualifizierenden Ausbildung drei Jahre oder im Fall einer kürzeren Ausbildung entsprechend länger erwerbstätig waren.

Nummer 3 und 4 gelten nur, wenn die Auszubildenden in den Jahren ihrer Erwerbstätigkeit in der Lage gewesen sind, sich aus deren Ertrag selbst zu unterhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst Widerspruch einlegen und eine ausführlichere Begründung beilegen. Aber zumeist bleibt das wirkungslos, denn wie deine Eltern mit ihrem Geld haushalten, interessiert das BAföG-Amt nicht.

Geht es um ein Studium, Ausbildung oder Schule? Bei einem Studium empfehle ich kfw (https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Studieren-Qualifizieren/Direkt-zum-KfW-Studienkredit/), die dir einen Studienkredit geben können. Ich hab damit gute Erfahrungen gemacht und das Geld wird dir in der Regel auch sofort zur Verfügung gestellt, wenn du studierst, im Vergleich zum BAföG, wo das schon einmal ein paar Monate dauern kann.

Oder hier: https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Studieren-Qualifizieren/Finanzierungsangebote/Bildungskredit-(173)/

Sonst musst du mal schauen, ob du Anspruch auf Wohngeld oder ergänzende Leistungen des Arbeitsamtes (oder welches Amt auch immer das ausstellt) hast.

Sonst bleibt dir nichts anderes übrig, als dir einen Nebenjob/Studentenjob zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malheur
13.09.2016, 14:25

Zusatz: Die Links, die ich angegeben habe, werden von GF etwas abgeschnitten. Einfach mal nach kfw Ausbildung Kredit oder kfw Studium Kredit googlen.

0

Es kommt nic ht darauf an, was deine Eltern ab bezahlen, sondern was sie verdienen!

Hast du denn keine Einkommensnachweise vor gelegt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Widerspruch einlegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?