mein baby tot im bauch...

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Mir ist was ganz ähnliches passiert. Ich saß Nachts auf der Toilette und habe in der 9. SSW schwache Blutungen gehabt. Wir sind dann in Panik in die nächste Klinik gefahren und haben mich untersuchen lassen. Die Ärztin meinte dann mein Baby sei nicht mehr gewachsen und auch das Herzchen schlägt nicht mehr. Ich war tot traurig und bin dann gegen Anraten der Ärztin wieder nach Hause gefahren. Die wollte nämlich, das ich in der Klinik bleibe um am nächsten Tag eine Absaugung vor zu nehmen. Ich bin dann am nächsten Morgen gleich zu meinem Frauenarzt ... dem ich auch vertraute ... gefahren und schwupp der erklärte die Klinikärztin für doooooooof mein Baby ging es gut , alles war ok. Und meine Kleine steht jetzt wohlauf neben mir und ist schon fast 2 Jahre alt.

Was ich damit sagen will ist, hole dir noch eine 2. Meinung ein. Denn manche Frauenärzte haben echt ihren Beruf verfehlt !!!!!

Wenn es aber trotzdem so ist, das dein Kindchen nicht mehr lebt, dann , auch wenn es sich jetzt hart anhört (ich habe auch eine echte Fehlgeburt hinter mir) mach dich nicht verrückt. Verabschiede dich, denn es wird immer in deinem Herzen weiter leben. Und habe keine Angst es noch einmal zu versuchen ;-)

Ich denke an dich. Lg Paulina

ich war ja noch im krankenhaus am selben tag bekam ich blutungen hatte tierische schmerzen...hab gestern den eingriff gemacht bekommen... aber danke....

0

Mein Gott, was für eine scheußliche Ärzte-Geschichte. Ich stell mir grad vor, was Deine Tochter tun wird, wenn sie erwachsen ist und von der Geschichte erfährt....

1

Herrgott nochmal ruf jemanden an oder Weck jemand sodass du nicht alleine bist nicht mal älter kommt man mit so ner Situation einfach so klar. Du bist 18 Jahre alt , erfährst erst du bist schwanger musst das verarbeiten und jetzt ploetzlich nicht mehr...warum das so ist weiß niemand und kann dir niemand beantworten... Aber.... Du musst dir dringend psychologische, therapeutische Hilfe suchen wenn du das Gefühl hast es belastet dich oder schränkt dich ein und wenn dein F Arzt was drauf haette, hätte er es schon gesagt .....

Ärzte lernen im Studium Medizin und leider weniger den Umgang mit anderen Menschen. Die sehen nur das medizinische. Ich denke er war so kühl zu dir weil er keine Empathie zeigen wollte. Weil wenn er alles so nah ran lässt was er sieht wird er deprimiert. Trotzdem hätte er einfühlsamer sein müssen, weil für dich hat sich alles von jetzt auf gleich geandert. Das war bestimmt ein riesiger schock. Denk nur dran du bist noch jung, du hast dein Leben noch vor dir's es gibt bestimmt noch viele Jahre wo du schwanger werden kannst. Es ist normal das man durch diesen verlust erstmal depremiert ist und sich zurück zieht. In solchen moment tun freunde gut, das lenkt dich etwas ab. Tut mir leid was du erleben musstest. Ich wünsche dir alles gute, viel glück und kopf hoch.

ja das war ja der stellvertretende frauenarzt er ist nicht mehr der jüngste...für mich ist es das schlimmste es noch im bauch zu haben..ich hatte mich schon darauf gefreut und dann sagen die im kh ich muss wochenend ùber mich schonen bis die ausschabung ist

Oh Gott, das ist natürlich eine schreckliche Nachricht, da sind Ärzte halt sehr " professionell" , mach schnellstmöglich einen Termin mit deiner Frauenärztin , oder arzt, er oder sie kann dir da am besten beistehen. Die kann dir da gut beistehen und dir in dieser situation helfen.

Das ist wahrscheinlich ein geringer Trost, aber wer weis wofür es gut war...

Du solltest unbedingt zum Psychologen gehen! In deiner Situation ist es sehr ratsam. Den diese Art von Schmerz kannst du leider nicht alleine bewältigen! Erst recht nicht, wenn dein Freund dich nicht unterstützt!

Das ist auch überhaupt nicht schlimm zum Psychologen zu gehen. Die sind professionell und wissen wie man damit umzugehen hat. Falls du bei deinem Freund lebst, würde ich für eine längere Zeit zu deinen Eltern ziehen. Dein Freund kann da nur eine weitere psychische Belastung für dich werden.

Mein Beileid für das ungeborene.

Arzt wechseln denn er ist ein großes A*schloch!

Rede mit deinem Freund und sage ihm das du es noch nicht verarbeitet hast! Und lass dir von deinem Hausarzt einen guten Psychologen empfehlen.

Je früher du dich in eine Beratung gibst desto schneller geht es dir wieder besser! Die wenigsten Frauen stecken das so einfach weg!

Ich wünsche dir vom Herzen alles gute!

Was die Vertretung deines Frauenarztes gesagt hat, das ist schlichtweg eine Unverschämtheit. Es darf niemals zu einer solchen Schuldzuweisung seitens eines Arztes geben. Demnach müßten ja alle Frauen, die von einem Raucher ein Baby erwarten, eine Fehlgeburt erleiden. Daß du jetzt traurig bist und dich verschanzt, das ist verständlich. Deine Trauer wird noch lange anhalten. Ich hoffe, deine Familie steht dir zur Seite. Und auch dein Freund. Nein, er trägt nicht die Schuld an der Fehlgeburt! Aber er trägt bestimmt auch schwer daran. Tröstet euch gegenseitig, gebt euch gegenseitig Halt. Wenn das alles nicht geht, dann weine mit deiner besten Freundin zusammen. Ich wünsche dir alles, alles Gute!

Geh am besten schnellstmöglich in Psychotherapeutische Behandlung ... Gibt nicht wenige Frauen die sowas durchmachen müssen und danach völlig depressiv werden

Also meine Mutter hat mal zu mir gesagt das es realtiv normal ist , dass wenn die 1. Schwangerschaft eine Fehlgeburt ist. Dannach hats geklappt und sie hat jetzt 2 Kinder !

davon dass der Freund 20 und Raucher ist kriegt man keine Fehlgeburt. so ein Schwachsinn. wenn du wirklich eine Fehlgeburt hattest, geh zu einem Psychologen und lass dich beraten.

Ich war in ganz genau der gleichen Situation und mein Mann ist auch Raucher und was dein FA erzählt ist UNSINN! Eine Fehlgeburt passiert sehr häufig in den ersten 3 Monaten und hat NICHTS mit deinem rauchenden Freund zu tun!

Was möchtest Du wissen?