Mein Baby ist zu faul um vom Löffel zu essen?!

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hab einfach Geduld, das wird schon.

Entscheide situativ: Wenn Du den Eindruck hast, Dein Baby ärgert sich mehr über den Brei und den Löffel, dann gib ihm ein Fläschchen.

Du kannst ihm ja immer noch ein paar wenige Löffel geben, wenn er schon so gut wie satt ist, vielleicht lernt er es dann zu schätzen.

Und wenn er jetzt noch nicht will, auch wenn es nur daran liegt, dass er die Flasche ganz schnell leer hat, ist das doch auch okay.

Früher oder später klappt das schon!

Übrigens bin ich beeindruckt von der Größe Deines "Kleinen". Meine Tochter ist jetzt 19 Monate alt, hat 78cm und 9,2kg... ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu faul? zu JUNG!

Nur weil er sabbert, ist er noch lange nicht beikostreif.

Lass ihn selbst entscheiden, WANN er vom Löffel essen möchte. Er hat noch etliche Jahrzehnte Gelegenheit, was Ordentliches zu futtern.

Gemüsebrei hat im übrigen weniger Kalorien als Milch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde den Kleinen in dem knappen Alter noch nicht auf Löffel umstellen, zumindest nicht komplett. Ich habe 6 Kinder und habe allen erstmal die Gläschen- und Breimahlzeiten durch die Pülli gefüttert. Dafür gibt es ja extra "Brei"-Nuckel. Angefangen, sich für den Löffel zu interessieren haben sie sich natürlich, aber zur kompletten Ernährung reicht das Interesse alleine nunmal noch nicht. Hetz ihn nicht, hetz Dich nicht! Mein Kleinster (jetzt 1 Jahr) bekommt weiterhin Pülli (mit Fruchtmus oder sogar Fleischgläschen und Grießbrei) und zwischendurch, bzw. zu festen Mahlzeiten, die er mit uns allen einnimmt, vom ganz normalen Essen ab oder eben mal den Joghurt gelöffelt. Er ist weder fettleibig noch dünne, also wirklich alles im Lot. Das Löffelessen kommt ganz von alleine. Er sit doch noch so klein!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib ihm doch Wasser oder Saft mit der Flasche. Vielleicht ist er einfach nur durstig und durch die Milchflasche wird er dann zu satt. Meine Tochter trinkt auch zwischendurch was beim Füttern. Sie mochte aber von Anfang an nicht so gerne Gemüse, sie isst lieber Obstbreie.

Ich persönlich finde es besser, die Kinder auf richtige Nahrung umzustellen. Darum wirst Du von mir keine "Es-ist-zu-früh-für-Brei"-Antwort kriegen. ;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht kannst Du ihn ja etwas früher füttern, bevor der Hunger so arg groß ist.
Aber die Geduld, bis der nächste Löffel kommt....das muss er schon lernen und wird er auch...durchhalten.
Hast Du es evtl schon mal mit Banane versucht? Oder Kartoffelbrei? Möglicherweise klappt es damit ja besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach dieses hin+her mit Flasche+Brei lassen..wenn er z.B. Mittags Brei kriegen soll,dann mußt du dich halt gedulden bis er begreift,wie man vom Löffel ißt...Ansonsten bringste ihn ja durcheinander...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie meine Vorredner schon meinten. Lass die Flasche komplett weg. Wenn er nicht vom Löffel essen will, weil er weiß, dass er seine Flasche kriegt, dann wird er auch nicht vom Löffel essen! Kinder lernen unheimlich schnell dazu!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wiralle2010
15.06.2011, 13:54

Das finde ich mit 4 1/2 Monaten doch sehr krass! Da MUSS noch niemand sich ausschließlich vom Löffel ernähren!

0
Kommentar von kiniro
15.06.2011, 16:31

Von Babys und der Bedürfnissen wohl absolut keine Ahnung?

Warum heißen die denn noch SÄUGLINGE und nicht LÖFFLINGE?

In dem Alter ist der Zungen-raus-schieb-Reflex noch ausgeprägter als der Kau-Schluck-Reflex.

0

Schlaues Kind, hat dich im Griff,entweder du lässt das Kind mal zwischendurch Luft sein,reagierst einfach nicht,oder du gibst das Kind den Löffel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kiniro
15.06.2011, 16:34

Bei einem 4,5 MONATE altem Kind von "im Griff haben" reden - da frage ich mich, ob du überhaupt Kinder hast.

Hauptsache Punkte.

0
Kommentar von eni333
15.06.2011, 20:42

Das Kind ignorieren ist genauso schlau wie ein schreiendes Baby in der Nacht einfach liegen zu lassen ...

0

Warum machst Du ihm kein größeres Loch in die Flasche, und gibst ihm den Brei erstmal so weiter ? - Du könntest es zumindest abends so handhaben. Dein Baby hat ja immernoch den natürlichen Saugreflex ! Das beruhigt ein Baby und macht es müde. Ich würde mittags weiter mit dem Löffel füttern und abends die Flasche. Dann ist Baby satt und müde und Du auch entspannter ! Einmal am Tag eine Mahlzeit durch Brei ersetzen, reicht völlig aus, mit 4,5 Monaten. Und dann nach 2-3 Wochen, die nächste Mahlzeit ersetzen, durch Gemüse oder Obst-Brei.Zuviel Milchbrei, da wird Dein Baby evl. zu schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?