Mein Baby dreht sich nicht und krabbelt nicht

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wenn man Babys auf dem Bauch liegen "beibringen" will, dann muss man das aber der ersten Lebenswoche und nicht erst mit einem halben Jahr. Dein Baby entwickelt sich völlig normal, wenn sie schon stabil sitzt und sich hochziehen will, dann ist sie eh vorne dabei. Manche Kinder krabbeln nie und drehen sich erst mit einem Jahr oder später - alles völlig normal! Vergiß die Übungen, sowas wurde nur für ehrgeizige Eltern erfunden, die meinen ihre Babys müssten alles als erste können! Dein Baby zeigt Dir schon ihr ganz persönliches Tempo und wenn Du sie zu mehr bewegen willst, wirst Du nur das Gegenteil erreichen.

Danke, aber wir haben nicht erst mit einem halben Jahr zu üben angefangen, mit einem halben Jahr hatten wir schon den ersten PEKIP-Kurs HINTER uns! Da unsere Marie 4 Wochen jünger war, als die anderen 5 Babies, waren mir Vergleiche schlicht unmöglich. Natürlich waren die anderen schon weiter. Das war nicht nur für mich blöd, sondern auch für die Kleine

0

was willst du hier hören, dass alles in ordnung ist oder eine Ferndiagnose? geh auf jedem Fall zum Kinderartzt, dann weisst du alles sicher

Vielen Dank, ich nehme natürlich alle U-Untersuchungen wahr. Meine besorgten Fragen werden dann mit einem lapidar-allgemeinen "da ist schon alles in bester Ordnung" beantwortet. Das genügt mir als erstmalige Mama natürlich nur bedingt. Leider gibt es in der Umgebung nur diesen einen Kinderarzt.

0

mach direinen Kopf, dein kleines Mädchen ist ganz normal.

Alle Kinder entwickeln sich anders, das würde dir auch der Kinderarzt sagen. Wichtig ist, dass es dafür in einem anderen Bereich weiter geht. Wie du sagst, sitzt sie schon und zieht sich überall hoch, was wiederum sehr früh ist. Wahrscheinlich ist sie halt lieber auf einem Fleck und möchte sich nicht fortbewegen. Rege sie immer mal wieder an, indem du ihr eine Rassel hinlegst oder sie zu dir lockst, aber mach dir keinen Stress, irgendwann wird sie sich fortbewegen, wenn auch nicht unbedingt mit Krabbeln.

Solche frühkindlichen Reflexe kann man oft mit Vojta Therapie gut verbessern. Frag deinen Kinderarzt mal danach. Es geht oft nicht dazum einem Kind etwas beizubringen, sondern eher darum das, was von Natur aus vorhanden ist zu verbessern. http://www.physiowissen.de/physiotherapie-vojta.html

Mfg Stephan

Du gehst doch sicherlich zu den Vorsorgeuntersuchungen. Was sagt denn der Kinderarzt dazu?

Im übrigen entwickeln Kinder sich total unterschiedlich. Eine Freundin hat damals ihren Sohn in derselben Woche bekommen wie ich meinen. Während meiner mit 9 Monaten schon fast lief, konnte man ihren Sohn noch unangeschnallt in eine "Babywippe" setzen. Der hat sich einfach nicht bewegt, sondern nur geguckt. Krabbeln hat er ausgelassen und ist irgendwann mit 14 Monaten einfach aufgestanden und losgelaufen (na ja, natürlich nicht sofort total sicher, üben mußte er auch). Solch große Spannweiten gibt es halt.

Man sagt im Allgemeinen, daß Kinder, die das Krabbeln auslassen, später nicht rechts und links unterscheiden können. Ds zeigt immerhin, daß diese Art der Entwicklung so signifikant ist, daß man dazu Untersuchungen machen kann.

Danke, lt. Kinderarzt ist alles normal, aber man stellt ja als Mama automatisch Vergleiche mit gleichaltrigen Babies an. Da wir 5 Freundinnen sind, die innerhalb eines halben Jahres alle Nachwuchs bekommen haben - scheint ansteckend zu sein - bleiben Vergleiche natürlich nicht aus!

0

Es gibt Kinder, die das Krabbeln und Drehen "überspringen" und relativ schnell anfangen zu Laufen oder sich auf dem Po fortbewegen. Dass sie auch nach 2 Std. noch spuckt, ist nicht unbedingt normal. Frag am besten den Kinderartz dazu.

Manche Kinder entwickeln Fähigkeiten schneller als andere, überspringen dabei aber auch Entwicklungsschritte bzw. lassen sie aus oder ersetzen sie durch Alternativen. Einige Kinder lernen durch Probieren, andere durch Beobachten.

Meine Tochter z.B. ist nie gekrabbelt, sondern war als Po-Rutscherin unterwegs; sie lief mit rekordverdächtigen 21 Monaten los -- alle Versuche, sie zu "altersgemäßem" Verhalten zu bewegen, schlugen auch unter ärtzlicher Anleitung fehl.

Leg Dein Augenmerk auf die Dinge, die sie schon kann -- oft ist das mehr im Vergleich zu den Kindern, die schon die "Standardübungen" beherrschen... ;-)

mache dich ml nicht kaputt, die Entwicklung aller Kinder verläuft zeitlich sehr unegelmäßig und solange der Kinderazrt nichts zu bemängeln hat..dann ist doch alles o.k.

nur keine Vergleiche mit anderen Kindern anstellen

Jedes Baby entwickelt sich anders, jedes hat seinen eigenen Rhytmus. Bitte nicht mit anderen vergleichen. Es gibt Babys, die erst mit 18 Monaten laufen lernen, alles noch normal.

ich würde auch nach 2 Stunden spucken, wenn ich mit vollen Magen auf dem Bauch liege. Ansonsten geh mal zum Kinderarzt und lass dich von ihm beraten. Das würde dich vielleicht beruhigen.

0

Du mußt doch zu den U Terminen bei deinem Kinderarzt?!? Ich weiß nicht mehr, bis wann sich ein Kind selber umdrehen können muß, bei meinem war alles im Rahmen. Aber wenn der Kinderarzt nichts sagt, wird es wohl ok sein. Ansonsten schadet ein erneuter Besuch bestimmt nicht

Mit dem Krabbel und drehen mach dir keine Sorgen, das kommt von ganz alleine! Und wenn dir das mit dme Spucken so komisch vorkommt geh doch mal zum arzt.

Lg

das ist schon richtig. Jedes Kind entwickelt sich auf eine andere Art. Gehst du denn mit dem Kind nicht zum Kinderarzt zur Vorsorge? Da kann man doch eine fachliche Antwort bekommen. Das gehört wohl nicht in dieses Forum.

Wie ich oben schon geschrieben habe: natürlich nehme ich alle Us wahr!!!!! Nur: zwischen der U 5 (da hatte der Kinderarzt keine Bedenken) und der U 6 liegt nunmal fast ein halbes Jahr. Die steht erst im November an. Ich will natürlich auch nicht unnötig zum Kinderarzt gehen und habe mir deswegen hier Rat gesucht.

0
@Alex1608

Was hindert dich aber dennoch zum Arzt zu gehen, wenn du dir Sorgen darum machst. Das kann doch nicht falsch sein. Was erwartest du denn von solchen Ferndiagnosen? Unsere drei Kinder haben sich alle unterschiedlich entwickelt.Eins hat sogar bis zum 14.Lebensjahr, mit allen tricksen was man da so kennt um es zu verhindern, am Daumen genuckelt. Es war nach einen Zahnfleisch-OP dann alles vorbei.

0

Schreibe aber nicht in einem Monat rein, es kann noch nicht lesen...

Nee, lesen kann es schon, es diktiert mir gerade seine Diplomarbeit....

0
@Alex1608

Ja , dann entwickelt es sich normal, habe mir schon Sorgen gemacht.

0

Was möchtest Du wissen?