Mein Auto wurde ohne mein wissen verkauft!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo timmiuwe,

mit der Schenkunksurkunde gehört Dir das Fahrzeug.

Die Aussage von heide2012 ist nicht korrekt. Die Vollmacht Deiner Oma bezieht sich ja auf das Eigentum der Oma, aber diese ist nach der Schenkung nicht mehr die Eigentümerin sondern Du.

Der Verkauf DEINES Autos war somit rechtswidrig und der Kaufvertrag mit dem Käufer ist nicht gültig.

Alles weitere mußt wohl über übel einen rechtsanwalt klären lassen, denn glaube nicht, dass der Käufer so anstandslos das Auto zurück gibt bzw. ob Deine Tante das Geld nicht schon ausgegeben hat.

Schöne Grüße

TheGrow

Gute Antwort :)

Als kleine Ergänzung zum letzten Absatz: Wenn der Verkäufer nicht der Eigentümer ist, wie hier in dem Fall, der Käufer aber aus gutem Grund gutgläubig die Korrektheit annehmen durfte, muss er das Auto normalerweise nicht zurückgeben. Da ist dann eher die Tante in der Pflicht, egal, ob sie das Geld schon ausgegeben hat. Aber das dürfte sich im individuellen Fall am 100%-igsten klären lassen ;-)

0

Und wenn ich das auto nicht wiederbekomme und das Geld bekommen würde müsste ich denn den Betrag annehmen den meine Tante erzielt hat oder den wert des Autos den der wagen war fast neu und es würde mich nicht wundern wenn sie den wagen an freunde zum spott preis weggegeben hat!

Die Sache eskaliert, wenn du zu einem Anwalt rennst. Dass hier im Forum alle immer sofort den Weg zum Anwalt vorschlagen, ist mir schleierhaft.

http://www.gutefrage.net/tipp/kosy-these-nr-3-der-weg-zum-anwalt-will-gut-ueberlegt-sein

Ich rate dir, erst zum Anwalt zu gehen, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft wurden. Setze dich am besten erst einmal mit der Tante auseinander und erkläre ihr deinen Standpunkt. Fordere sie, wenn nötig schriftlich und mit Fristsetzung auf, den Kauf rückgängig zu machen. Wenn das alles nichts nützt, kannst du immer noch zum Anwalt.

Du solltest jedoch wissen, dass auf hoher See und vor Gericht jeder in Gottes Hand ist. Du könntest auch verlieren. Denn ...

  • Sowohl der Schein, als auch das Auto, sowie die Autoschlüssel waren im Besitz der Großmutter bzw. der Tante (auch wenn es dafür einen Grund gibt).
  • Im Fahrzeugbrief war offenbar immer noch deine Großmutter als Eigentümerin eingetragen. Bei einem Eigentumswechsel wird dieser normalerweise im Brief vorgenommen.
  • Der Richter könnte zugunsten deiner Tante entscheiden oder evtl. einen Vergleich vorschlagen, weil der die Wandlung des Verkaufs als unverhältnismäßig erachten könnte. Denn der neue Eigentümer könnte dann ebenfalls Ansprüche (Ersatz für Aufwendungen) gegen deine Tante anmelden.
  • Der Richter könnte deiner Tante zugute halten, dass sie von der Schenkung nichts wusste.

Das wir das ganze versuchen erst friedlich zu regeln ist ganz klar ich muss den Anwalt nur fragen da ich mir ja sicher sein muss das ich im recht bin und nicht einfach wirres zeug rede

0

Da wirst du rechtlich nichts machen können, denn deine Tante hat die Vollmacht und nicht du!

Aber es ist doch mein Auto!! Und nicht mehr das meiner Oma

0
@timmiuwe

Ja deine Tante hat die Vollmacht ... Aber Sie hat nicht die Vormundschaft... Wenn ich die Vollmacht über meinen Opa hätte könnte ja auch nicht einfach Testamente und schriftstücke ändern .

Also aufjedenfall mal mit einem Anwalt sprechen und dein Schriftstück gut aufbewahren ...

0
@timmiuwe

Du hättest den Eigentumsübergang im Fahrzeugbrief vornehmen lassen sollen, spätestens als deine Tante ins Krankenhaus kam. Eigentümer ist der, der im Brief als Halter eingetragen ist.

0
@kosy3

Von welchem Sachverhalt sprichst du?

Weder muss die im Fahrzeugbrief ausgewiesene Person der Eigentümer sein, noch kam seine Tante ins Krankenhaus...

0
@Elch740

Der Meinung bin ich eigentlich auch also das mit dem brief

0

Da Du die Schenkung schriftlich hast, solltst Du einen Anwalkt konsultieren. Deine Tante konnte das Auto zwar verkaufen, weil sie denm Fahrzeuigbrief hatte - aber Sie ist verpflichtet, Ersatz zu leisten. Wenn Deine Oma ihre schriftliche Zusage zurückgezogen hätte, hättest Du auch von ihr Ersatz fordern können.

Ansonsten: Wer braucht Feinde, wenn er Familie hat . . . .

Wie Wahr, wie größer die Familie

0

Ja ich sollte warscheinlich wirklich einen Anwalt fragen doch ich wollte mich erst einmal hier schlau machen bevor der streit eskaliert danke trozdem

0

Was möchtest Du wissen?