mein auto wurde mit lack besprüht. wie kann ich die schweinerei wieder wegbekommen?

6 Antworten

Sollte es ein altes Auto sein so kann man es mit Bremsenreiniger im schlimmsten Falle versuchen wenn alles nicht hilft!Aber auch Waschbenzin kann man bei diesem Problem zum Einsatz bringen bis hin zur Nitro Verdünnung.Wichtig ist erst langsam versuchen nicht den Lack baden sonnst ist der eigentliche Lack des Fahrzeuges in Gefahr!!!Sollte es so zu beseitigen sein ist natürlich eine anschliessende Pflege Wachs Konservierung des Lackes unbedingt erforderlich.Viel Erfolg

Erst mal zur Polizei, ANzeige gegen Unbekannt. Werden die Täter gefasst, müssen die Dir den Schaden ersetzen.

Ist es ein Lösungsmittelbasierter Lack, dann kriegst DU das nicht ab. Alles was den Silberlack löst, löst auch den Originallack. AUßerdem haben sich die beiden Lacke dann verschmolzen weil das Lösungsmittel des silbernen Lackes den Lack vom Auto angelöst hat und beide Lacke sind ineinander geflossen vor dem trocknen.

Du kannst das nur vorsichtig abschmirgeln und hoffen, dass Du nur den Klarlack Deines Autos runter kratzen musst ohne den Farblack zu beschädigen. Dann neuen Klarlack nahtlos auftragen. Da brauchst Du jahrelange Übung um das hinzukriegen, also fahr erst mal zu einem Autolackierer und lasse Dir einen Kostenvoranschlag geben. Ein paar hundert Euro ausgeben ist wahrscheinlich besser als sich jahrelang über sein sel ber verunstaltetes Auto zu ärgern oder tausende Euros ausgeben um die eigene Reparatur zu reparieren.

Beim Aufbereiter oder Lackierer machen lassen, dann nimmt der Lack keinen Schaden und sieht nachher besser aus als vorher.

Woher ich das weiß:Beruf – KFZ-Meister

Probiere es an einer Stelle zuerst mal mit Terpentin oder Terpentinersatz. Wenn´s damit nicht abgeht, dann mit Universalverdünnung (für Kunstharz und Nitrolacke).

Exakt diesen Tipp hätte ich auch gegeben. Mit Nitroverdünner geht's auf jeden Fall. Aber Vorsicht: Nitroverdünner löst auch den Originallack. Also vorsichtig arbeiten.

1

Das ist keine so gute Ide.Man holt automatisch gleichzeitig den Originallack mit runter.Da kann man so vorsichtig sein wie man will.Auch wenn man nicht bis auf die Grundierung den Lack abgetragen hat,bleibt eine Matte Stelle zurück.Die mus dan im schlechtesten Fall nachlackiert werden.

1
@ams26

Je frischer der Lack ist, desto weniger mehr Lösungsmittel sind in ihm noch enthalten und desto leichter lässt er sich mit Nitroverdünner entfernen.

Je älter und ausgehärteter ein Lack ist, desto schwieriger lässt er sich mit Nitroverdünner wieder lösen.

Deshalb besteht eine reelle Chance "neuen" Lack zu entfernen. Meist gibt es ja noch eine Schicht Klarlack über dem Originallack. Man darf natürlich nicht großflächig vorgehen.

Ich habe so etwas auch mal hingekriegt. Wenn man sich allerdings blöd anstellt. passiert das, was du beschreibst.

Ein Versuch ist es allemal wert. Denn was wäre die Alternative? Es so lassen? Hmm... Oder zum Lackierer? Diesen kann man ja dann auch noch aufsuchen, wenn der Versuch tatsächlich misslingt.

2

Wenn das Lack ist dann wirst du das kaum runter bekommen

Terpentin vielleicht aber da machst du dir dann eigentlich fast schon den autolack hin

Was möchtest Du wissen?