Mein Auto verliert Öl - was kann ich tun?

Öl tropft  - (Auto und Motorrad, Reparatur, Auto verliert öl)

8 Antworten

In eine Werkstatt oder zu einem Privatmann mit Ahnung fahren und checken lassen ob man sagen kann warum er Öl verliert
Und sich dann entscheiden ob die Reparatur sinnig ist
Da ich ein akut ähnliches Problem habe kann ich sagen das mir gesagt wurde
Das könnte theoretisch nur ein Schlauch sein oder aber ne Dichtung und je nachdem welche kann das dann teuer und aufwendig werden

Hallo

Das Tonnenförmige "Bauteil" ist der Klimakompressor. Soweit ich das sehe gibt es

- altersüblichen Ölverlust bzw "schwitzen" von "Oben" der sich am tiefsten Punkt ansammelt also im Halter für die Kabelsätze und dem Klimakompressorträger. Das kann Motoröl sein oder auch aus der Servolenkpumpe kommen. Durch abschmecken oder Ölanalyse kann man das einkreisen.

- Schwitzt der Motor an beiden Kurbelwellenenden da wartet man ab bis die Kupplung erneuert wird und beseitigt das als Verbundarbeit

- schwitzt der Kälte-Kompressor evtl. Kälte-Öl aus der Naht vom hinteren Deckel (muss man abklären)

Ob akuter/dringender Bedarf besteht ist fraglich, das klärt und beseitigt man bei einer Inspektion. Der TÜV wird denn "Ölverlust" bemängelen zumindest wenn es "tropft". Wenn es für denn Autotyp eine "Motorkapsel" gibt kann man diese nachrüsten. Dann tropft es nicht mehr auf die Strasse (Und das Auto ist leiser).
Wenn die Klimaanlage schwitzt verliert man Kältemittel das hat zur Folge dass die weniger gut kühlt bzw gar nicht mehr, aber das Auto fährt weiter.

Zuerst sieht man nach ob/wo das Motoröl von oben herkommt und beseitigt dass Evtl. muss man nur die Kurbelghäuseentlüftung reinigen.

Beim Kältekompressor würde ich erst mal die Drücke messen/notieren und Tracer ins System saugen. Danach sauberwischen und bei der nächsten Inspektion nachsehen wieviel Öl rausgedrückt wurde und wie hoch der Druckverlust seitdem ist, Dank Tracer weiss man ob es Kältemittelverlust gibt. Dann greift man zu denn technischen Unterlagen des Kompressortyp (sieht aus wie ein 7 Kolben Rotary Vane von Denso) und überlegt ob man denn Deckel abmontieren und nachdichten kann oder ob der Deckel der hintere Kompressorlagerdeckel ist und man evtl. mal die Stehbolzen nachzieht in der Hoffnung das es dicht/er wird. Danach macht man eine Klimawartung bei der man denn Ölstand prüft/erneuert und hofft das der Kompressor noch bis zum Lebensende/Verkauf des Autos durchhält.
In Anbetracht des sichtbaren "Pflegezustands" ist das Auto im im Aufbrauch/Verbrauchmodus und auf halbem Weg zum Verschrotter/Exporteur.

Ach ja keine übliche Hochdruck "Motorwäsche" machen(lassen) das fördert die Korrosion an allen Bauteilen inklusive Kabelsätzen.

Zur Öllecksuche legt man eine Pappe unters Auto anhand dessen kann man sehen wo und welches Öl runterkommt und welche Menge. Deutsche Strassen sind "kanalisiert" heisst so lange man auf der Strasse fährt/parkt landet das Öl in der Kläranlage und wird abgeschieden.

Vielleicht brauche ich eine neue Lesebrille. Ich kann jedenfalls auf dem Bild keinen relevanten Öl-Austritt erkennen.

Hast Du denn eine Pfütze unterm Auto, wenn Du irgendwo ein paar Stunden geparkt hast? Oder raucht es aus der Motorhaube, wenn der Wagen betriebswarm ist?

Die Tropfen habe ich noch bevor ich das Foto gemacht habe weggewischt... Daher weiß ich auch ziemlich genau, dass es mit hoher Wahrscheinlichkeit dort tropft.... wie in meiner Frage bereits erwähnt.... sind auf der Straße überall Ölflecken...

0
@hexe112

Die Tropfen habe ich noch bevor ich das Foto gemacht habe weggewischt...

Hilft nicht unbedingt bei der Fehlersuche...

...wie in meiner Frage bereits erwähnt.... sind auf der Straße überall Ölflecken...

Hä? Deine Frage lautete:

Mein Auto verliert Öl - was kann ich tun?

Wo steht denn hier was von Ölflecken? 

Naja, so kommen wir auf jeden Fall nicht weiter. Ich empfehle deshalb auch einen Werkstatt-Besuch.

 

0

Die Undichtigkeit abdichten lassen. Wenn es von hinten ist muss der Motor halb raus. Kommt es seitlich muss der Motor komplett raus. 

Deswegen kauft man keine A-klasse. Ich wünsche dir viel glück

MFG Klaudrian. 

Hallo

Das ist keine A-K(l)asse. A Klassen(W168, W169) haben Aluminiumgusswannen und bei den Unterflurtypen sitzt der Kompressor ganz weit hinten unter dem Beifahrerfussraum/Fersenblech.

Das ist ein 0815 Fiat/FordMazda/Mini/RenaultDaciaNissan/OpelGM/VAG/KIA/Toyota,,,,

0

Fahre am besten in die Werkstatt, da lässt du das ordentlich machen und hast auch keine Folgen..

Was möchtest Du wissen?